Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg vereinbart bilaterales Memorandum mit Universität Prishtina zur Vertiefung des Studierenden- und Dozentenaustauschs beider Hochschulen.

Eine hochrangige Delegation aus dem Kosovo besuchte am 12. März die Pädagogische Hochschule: Der Minister für Diasporaangelegenheiten, Ibrahim Makolli, der Rektor der Universität Prishtina, Prof. Dr. Mujë Rugova und sein Prorektor Prof. Dr. Naser Mrasori kamen in Begleitung des kosovarischen Vizekonsul Imer Lladrovci nach Ludwigsburg.

v.l.n.r: Prof. Dr. Martin Fix, Immer Lladrovci, Ibrahim Makolli

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg plant ihre Auslandsbeziehungen um eine Kooperation mit der Universität Prishtina zu erweitern. So sieht es ein am 12. März ins Auge gefasstes Memorandum zur Zusammenarbeit der beiden Hochschulen vor. Bereits bestehende Kontakte zwischen der kosovarischen Universität, der Abteilung Schulpädagogik sowie dem Akademischen Auslandsamt sollen im wissenschaftlichen Kontext vertieft werden, hob Prof. Dr. Martin Fix, Rektor der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, hervor.

Deutschsprachige Länder haben für die Auslandsbeziehungen des Kosovo eine besondere Bedeutung. Deutsch ist nach der Muttersprache die am häufigsten gesprochene Sprache des jungen Staates, der am 17. Februar 2012 seine vierjährige Unabhängigkeit feierte. „500.000 Kosovaren leben in deutschsprachigen Ländern. Wir gehen davon aus, dass es im Kosovo keine Familie gibt, die nicht über mindestens ein Familienmitglied Kontakt zu Deutschland hat“, erläuterte der Minister für Diasporaangelegenheiten, Ibrahim Makolli. Ein bilaterales Abkommen zwischen den beiden Hochschulen würde unter anderem die Reisemöglichkeiten für die an der Kooperation beteiligten Studierenden und Dozent(in)en deutlich verbessern.

Die Universität Prishtina wurde 1970 gegründet und war über lange Zeit die einzige öffentliche Universität des Kosovos. In 200 Bachelor-, 80 Master- und 35 Promotionsstudiengängen werden derzeit ca. 50.000 Studierende ausgebildet. Die Abteilung Germanistik besteht seit 1992 und bildet derzeit ca. 550 Bachelorstudierende aus. Die Nachfrage sei sehr groß, berichtete Prof. Dr. Mrasori. Auf einen Platz kommen bis zu fünf Bewerberinnen und Bewerber.


Zurück zu: Startseite
SUCHE

AKTUELLES 

SERVICE

DIE PH LUDWIGSBURG FÜR

Startseite > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht