Studie über den Beitrag der Mehrsprachigkeit zur Kreativität
Einreichungsfrist: 22.11.2007

Als Beitrag zu der Diskussion anlässlich des Europäischen Jahres der Kreativität 2009 wurde folgender Dienstleistungsauftrag ausgeschrieben für die Durchführung einer Studie über den Beitrag der Mehrsprachigkeit zur Kreativität.

Folgende Hypothesen sollen anhand der bestehenden Forschungsarbeiten und Fachliteratur, wozu auch praktische Beispiele und empirische Daten zählen, überprüft werden:

  • Es besteht ein Zusammenhang zwischen Mehrsprachigkeit und Kreativität, die sich gegenseitig derart beeinflussen, dass sich die Kenntnis mehrerer Sprachen positiv auf die Kreativität auswirkt und umgekehrt
  • Die Tatsache, dass sich aufgrund der Mehrsprachigkeit neue Möglichkeiten bei der Strukturierung des Denkens, der Wahrnehmung der Welt sowie beim Zugang zu unterschiedlichen Informationsquellen eröffnen, wirkt sich positiv auf die Kreativität aus
  • Die Kreativität nimmt durch die Beherrschung mehrerer Sprachen zu (mehr Sprachen, mehr Kreativität)
  • Die kreativen Fähigkeiten nehmen durch das Erlernen neuer Sprachen zu, da mit jeder neuen Sprache der Erwerb neuer Referenzwerte zusätzliche Perspektiven eröffnet, die das kreative Denken fördern
  • Mehrsprachigkeit hilft dabei, unterschiedliche und vielseitige Verbindungen zwischen Konzepten und Ideen zu erkennen und herzustellen, und wirkt sich somit positiv auf die kreative Leistungsfähigkeit aus.

Ziele

  • Nachweis des Beitrags der Mehrsprachigkeit zur Kreativität
  • Mitwirkung an der Diskussion anlässlich des Europäischen Jahres der Kreativität 2009

Zu erzielende Ergebnisse

  • Vollständiges Verzeichnis der vorhandenen Forschungsarbeiten und Fachliteratur im Bereich der Mehrsprachigkeit und ihrer Bezüge zur Kreativität
  • Auswertung der gesammelten Daten im Hinblick auf die Beschreibung der Vorteile der Mehrsprachigkeit für die Kreativität
  • Fallstudien 
  • Schlussfolgerungen und Empfehlungen zur Förderung der Kreativität durch die Mehrsprachigkeit
  • Ausarbeitung von Empfehlungen hinsichtlich des Beitrags der Mehrsprachigkeit zum Europäischen Jahr der Kreativität 2009.

Abzudeckendes geografisches Gebiet

Die Auswertung der Forschungsarbeiten und der Fachliteratur, die im Bereich der Kreativität und der Mehrsprachigkeit verfügbar sind, muss neben allen Ländern der Europäischen Union auch jene Länder abdecken, in denen nennenswerte wissenschaftliche Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet durchgeführt werden. Die Analyse der Fälle muss sich auf eine repräsentative Stichprobe der sprachlichen und sozialen Realität der Europäischen Union stützen.


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen