6. Forschungsrahmenprogramm - Ausgestaltung des Europäischen Forschungsraum Wissenschaft und Gesellschaft
Einreichungsfrist: 31.01.2006

4.3.4.3 Förderung des Interesses junger Menschen an der Wissenschaft, der wissenschaftlichen Ausbildung und den wissenschaftlichen Berufen. Wissenschaft und Gesellschaft

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen:

a) Maßnahmen zur Erhöhung des Verständnisses und zum Vergleich der Stärken und Schwächen der Lehrpraxis und -methoden auf dem Gebiet der Naturwissenschaften in der Schule (unter Berücksichtigung geschlechterspezifischer Maßnahmen) in ganz Europa, wobei es schließlich darum geht, zwischen der Pädagogik und der Wissenschaftslehre eine Brücke zu schlagen.

b) Maßnahmen zur Erhöhung des Verständnisses und zum Vergleich der Unterschiede zwischen der Auffassung von Mädchen und Jungen über naturwissenschaftliche, Ingenieur- und Technikstudiengänge. Die Arbeiten sollten einen Einblick geben, wie diese Auffassungen das Interesse, die Motivation und die Fächerwahl in der Schule beeinflussen .

c) Maßnahmen zur Erhöhung des Verständnisses der Frage, wie Leistungsindikatoren, Bewertungsstrategien und Umfragen über das naturwissenschaftliche Wissen unter jungen Menschen die Prioritätensetzung, die Naturwissenschaftslehre und das Lernen in der Schule beeinflussen.

Durchführbarkeits-, Demonstrations- und Pilotmaßnahmen sowie Studien und Analysen werden in der Regel mit SSA unterstützt, während die Förderung der Netzbildung und des Informationsaustauschs über CA erfolgt.

[siehe Datenblatt zur Aufforderung 6]

Weiterführende Links:

zur Übersicht aller Ausschreibungen in Wissenschaft und Gesellschaft

zu allgemeinen Informationen bzgl. des 6. Forschungsrahmenprogramms

zu den entsprechenden Seiten der EU: Science-and-Society Website


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen