Tempus III
Einreichungsfrist: 15.02.2006

Zusammenarbeit im Hochschulbereich zur Unterstützung des Reformprozesses in den Neuen Unabhängigen Staaten wie auch in den nichtassoziierten Ländern Mittel- und Osteuropas und der Mittelmeerstaaten in Richtung Marktwirtschaft und Demokratisierung der Gesellschaft.

Projektarten:

1. Gemeinsame Europäische Projekte

  • Hochschulmanagement (Restrukturierung von Hochschulorganisation und -verwaltung)
  • Lehrplanentwicklung (Modernisierung von Curricula und Weiterqualifizierung des Lehrpersonals)
  • Institution Building (Weiterbildungsangebot für nicht-akademisches Personal von öffentlichen und privaten Einrichtungen in den Partnerländern)

2. Struktur- und Begleitmaßnahmen

  • Informations- und Disseminationsprojekte
  • Schulungsprojekte
  • Pilotprojekte

3. Individuelle Mobilitätszuschüsse für akademisches und nicht-akademisches Personal von Hochschulen

Partnerschaft:

mind. eine Hochschule aus einem förderberechtigten Partnerland, eine Hochschule aus einem EU-Mitgliedstaat und ein Konsortialpartner aus einem anderen Mitgliedstaat


Förderberechtigte Länder:

  • Mittelmeerländer ("MEDA"): Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästinensische Gebiete, Syrien und Tunesien
  • West-Balkan-Länder ("CARDS-Länder"): Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Serbien und Monetenegro·
  • Neue Unabhängige Staaten und Mongolei ("TACIS-Länder"): Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldau, Russische Föderation, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan·
  • die 25 EU-Mitgliedstaaten
  • sowie die hoch industrialisierten Länder Australien, Kanada, Island, Japan, Liechtenstein, Norwegen, Neuseeland, Schweiz und die Vereinigten Staaten von Amerika

<//strong>


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen