PLL - Querschnittsprogramm- Sprachen, multilaterale Projekte
Einreichungsfrist: 28.02.2013

Ziel

Diese Querschnittsprojekte/ transversalen Projekte müssen mindestens zwei der vier sektoralen Unterprogramme (Comenius, Grundtvig, Erasmus, Leonardo da Vinci) abdecken und sind darauf ausgerichtet, die Vorteile des Sprachenlernens und die Mehrsprachigkeit in der Europäischen Union bewusst zu machen, den Zugang zu Sprachlernressourcen zu fördern und Sprachlernmaterialien zu entwickeln und zu verbreiten, unter anderem auch Onlinekurse und Instrumente zur Überprüfung der Sprachkompetenz.

Förderfähige Aktivitäten:

  • Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung, z. B.: Förderung von Sprachen, Informationen über Möglichkeiten zum Spracherwerb, Verbesserung des Zugangs zu Sprachlerneinrichtungen
  • Entwicklung und Verbreitung von Sprachlernmaterial, z.B. Gestaltung, Anpassung, Weiterentwicklung oder Austausch eines oder mehrerer der nachstehenden Produkte: Bildungsmedien/Unterrichtsmaterial zum Erwerb von Fremdsprachen, Methoden und Mittel zum Erkennen/Auswerten von Sprachkenntnissen, Studienpläne und Lernmethoden zum Spracherwerb

Prioritäten 2013

  1. Zusammenarbeit zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung und Arbeitswelt
  2. Förderung und Stärkung des Erwerbs von Kenntnissen in weniger verbreiteten europäischen Sprachen
  3. Förderung des Erwerbs von Sprachkompetenzen im gesamten System der allgemeinen und beruflichen Bildung
  4. Förderung des teilweise oder vollständig zweisprachigen Unterrichts
  5. Förderung des Erwerbs von Sprachen der Nachbarländern

Budget:  200.000 EUR/Jahr (max. 400.000 EUR) , max. 75%- Förderung, plus max. 25.000 EUR für alle Drittländerpartner

Projektdauer: max. 3 Jahre

Partnerschaft: mind. 3 Einrichtungen aus 3 verschiedenen förderfähigen Ländern (27 Mitgliedsstaaten, Island, Lichtenstein, Norwegen, Türkei, Kroatien, Schweiz, bestimmte überseeische Länder und Gebiete, Mazedonien, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Serbien), mind. ein Land muss ein EU-Mitgliedsstaat sein. Alle Drittländerpartner kommen zusätzlich zur oben angegebenen Mindestanzahl von PLL-Teilnahmeländern hinzu.

 

 


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen