PLL - Querschnittsprogramm, Verbreitung und Nutzung der Ergebnisse - Multilaterale Projekte
Einreichungsfrist: 28.02.2013

Ziel

Vorrangiges Ziel der Verbreitung und Nutzung der Ergebnisse multilateraler Projekte ist die Schaffung eines Rahmens für die wirksame Nutzung der Ergebnisse aus dem Programm für lebenslanges Lernen auf sektoraler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

Vorrang wird Projekten eingeräumt werden, die einen integrierten Ansatz über zwei oder mehr verschiedene Sektoren des Bereichs „lebenslanges Lernen“ vorschlagen, zentrale Entscheidungsträger einbinden und/oder Potenzial für eine deutlich messbare Wirkung auf sektoraler, regionaler, nationaler oder europäischer Ebene zeigen.

Prioritäten 2013

1. Praxisbezogene Gemeinschaften (communities of practice)

Förderfähige Maßnahmen:

  •  Maßnahmen zum Aufbau von interaktiven und webbasierten Communities of Practice sowie zur Förderung des Dialogs zwischen Projektbegünstigten und Nutzerinnen und Nutzern
  • Maßnahmen, um die Projektergebnisse leichter zugänglich zu machen
  • Maßnahmen  zur Festlegung von Leistungs-und Outputindikatoren für die Aktivitäten

2. Themenbasierte, gezielte Verbreitung und Bewertung von Aktionen der „Valorisierung“

Förderfähige Maßnahmen:

  • Maßnahmen zur Ermittlung der vorbildlichen Verfahren für die Valorisierung und Nutzung der Ergebnisse
  • Maßnahmen zur Analyse und Verbreitung von Informationen zu vorbildlichen Verfahren
  • Maßnahmen zur Bewertung von vorbildlichen Verfahren

Budget:  150.000 EUR/Jahr (max. 300.000 EUR), max. 75%- Förderung, plus max. 25.000 EUR für alle Drittländerpartner

Projektdauer: max. 3 Jahre

Partnerschaft: mind. 3 Einrichtungen aus 3 verschiedenen förderfähigen Ländern (27 Mitgliedsstaaten, Island, Lichtenstein, Norwegen, Türkei, Kroatien, Schweiz, bestimmte überseeische Länder und Gebiete, Mazedonien, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro und Serbien), mind. ein Land muss ein EU-Mitgliedsstaat sein. Alle Drittländerpartner kommen zusätzlich zur oben angegebenen Mindestanzahl von PLL-Teilnahmeländern hinzu.

 


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen