PLL: Umsetzung der strategischen Ziele für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET 2020)
Einreichungsfrist: 16.09.2013

Ziel

dieses Programms ist die Umsetzung der vier strategischen Ziele des „Strategischen Rahmens für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET 2020)":

  1. Lebenslanges Lernen und Mobilität;
  2. Qualität und Effizienz;
  3. Gerechtigkeit, sozialer Zusammenarbeit und
  4. aktive Bürgerschaft; Kreativität und Innovation

sowie der Umsetzung der für den Zeitraum 2012-2014 vereinbarten strategischen Prioritäten.

Die Ausschreibung ist in zwei Teile gegliedert:

  • Teil A -  Unterstützung nationaler Umsetzungsmaßnahmen und Sensibilisierung für die Ziele der europäischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET 2020)

Gefördert werden u.a. Sensibilisierungsmaßnahmen zur Umsetzung der vier strategischen Ziele von ET 2020 für Lebenslanges Lernen (z.B. nationale Konferenzen, Seminare, Workshops, Einrichtung von Diskussionsforen oder Verbreitung bestehender Instrumente.  

  • Teil B-  Beiträge zur Schaffung innovativer Lernumfelder unter Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien

Gefördert werden u.a. experimentelle Maßnahmen länderübergreifender Partnerschaften, Entwicklung und Erprobung innovativer Praktiken, Analysen und  Konferenzen.

Budget:  max. 120.000 EUR für Teil A und max. 800.000 EUR für Teil B , max. 75%- Förderung

Projektdauer: max. 12 Monate für Teil A und 36 Monate für Teil B

Partnerschaft

Teil A: mind. 3 Einrichtungen aus  demselben Land, die direkt an der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen für lebenslanges Lernen beteiligt sind.

Teil B: mind. 5 Einrichtungen aus mind. 3 förderfähigen Ländern (27 Mitgliedsstaaten, Island, Lichtenstein, Norwegen, die Kandidatenländer Türkei, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Albanien und Montenegro,  die Schweiz), mind. ein Land muss ein EU-Mitgliedsstaat sein. Mind. ein Partner aus jedem Land muss ein nationales oder regionales Ministerium sein. 

Weitere Infos sowie die Antragsunterlagen finden Sie hier.

     

     

     


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen