Erasmus+, EU-Projekte Erwachsenenbildung (Grundtvig), Leitaktion 2: Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren
Einreichungsfrist: 31.03.2015

Ziel

Erasmus+ hat zum Ziel, Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung voranzubringen. Schwerpunkt dieser Leitaktion (KA2) ist die Entwicklung, Transfer und / oder Umsetzung von innovativen Praktiken auf lokaler, regionaler, nationaler oder europäischer Ebene.

Förderfähige Aktivitäten:

  • Curricula, Kurse, gemeinsame Studienprogramme und Module (einschließlich e-Modulen), Einbeziehung eines breiteren Spektrums an Lernformen (Lernen im Fernunterricht, in Teilzeit, modulares Lernen);
  • Materialien und Methoden, pädagogische Ansätze und Instrumente zu Lern-, Unterrichts-oder Ausbildungszwecken;
  • projektbezogene Zusammenarbeit, Peer-Learning, Workshops, virtuelle Labors, virtuelle Kooperationsräume;
  • Vernetzungsaktivitäten;
  • Ausarbeitung und Umsetzung strategischer Kooperationspläne;
  • Aktivitäten zu Informations-, Anleitungs-, Coaching-oder Beratungszwecken;
  • Befragungen, vergleichende Analysen, Datensammlungen, Untersuchung von Fallbeispielen;
  • Beschreibung von Qualitätsstandards und Kompetenz-bzw. Berufsprofilen;
  • Verbesserung von Qualifizierungsrahmen, Übertragung von Studienleistungen, Qualitätssicherung, Anerkennung und Validierung;
  • Ausbildungs-, Lehr-und Lernaktivitäten.  

Prioritäten 2015 (das Projekt muss entweder mind. eine horizontale Priorität oder mind. eine sektorspezifische Priorität treffen).

Horizontale Prioritäten

  • Developing basic and transversal skills (such as entrepreneurship, digital skills and language competences) in all fields of education, using innovative and learner-centred pedagogical approaches and developing appropriate assessment and certification methods.
  • Developing new approaches to strengthen the education and training paths of prospective and practicing educators; equipping them with all competences and skills needed to deliver high quality services and address increasingly diverse needs e.g. those posed by multicultural societies.
  • Enhancing digital integration in learning, teaching, training: promoting access to and learning through Open Educational Resources (OER); supporting  ICT-based teaching and training, as well as ICT-based assessment practices
  • Contributing to the development of a European Area of Skills and Qualifications: promoting stronger coherence between different EU and national transparency and recognition tools.
  • Supporting innovative projects aimed toreduce disparities in learning outcomes affecting learners from disadvantaged backgrounds/with fewer opportunities–including learners with disabilities.

Sektorspezifische Prioritäten 2015 für die Erwachsenenbildung:

  • designing and implementing effective strategies for enhancing basic skills (literacy, numeracy and digital skills) for specific adult target groups, increasing incentives for adult training;
  • providing information on access to adult learning services, such as information on the validation of non-formal and informal learning and career and education guidance;
  • improving and extending the offer of high quality learning opportunities tailored to individual adult learners;
  • developing adult educators’ competences to deal with diversified groups of learners, make use of new technologies;
  • evaluating the effectiveness of adult education policies at national, regional and local levels level.

Projektform: strategische Partnerschaften (frühere Schulpartnerschaften, multilaterale Projekte und Netzwerke)

Fördersumme: max. 150.000 EUR pro Jahr

Projektdauer: 2-3 Jahre

Partnerschaft: mind. 3 Einrichtungen aus verschiedenen förderfähigen Ländern (28 Mitgliedsstaaten, Island, Lichtenstein, Norwegen, Türkei und Mazedonien).


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen