ASA-Hochschulkooperation: „Nachhaltigkeit verbindet“
Einreichungsfrist: 15.09.2016

Eine Fördermöglichkeit für Studierendenmobilitäten in bereits bestehenden Nachhaltigkeitsprojekten an Hochschulen mit einer Partnereinrichtung im „globalen Süden“ bietet das ASA Programm.
Der Mehrwert für die Hochschulen ist beispielsweise, dass nachhaltige Entwicklung an den Einrichtungen stärker integriert und durch konkrete Projekte greifbarer wird. Außerdem erhöht es die Außenwirkung der Projekte. In Baden-Württemberg gibt es derzeit diese sieben Projekte, mit sehr offener inhaltlicher Ausrichtung.

Konkret erhalten die Teilnehmenden vor- und nachbereitende Seminare sowie ein Stipendium (579€ im Inland; 350-530€ im Ausland) während der sog. Praxisphase, die jeweils drei Monate in Dtl. und an der Partnereinrichtung stattfindet.

Vielleicht haben Sie passende Projekte und interessierte Studierende, die sich für dieses Stipendium bewerben möchten?

Der Einsendeschluss der Projektvorschläge für 2017 ist der 15.09.2016.

Hier finden Sie das ASA-Factsheet sowie das Formular für Projektvorschläge.


<< zurück zur Übersicht      @ E-Mail für weitere Informationen