DE  |  EN

16. - 17.05.2019: Tagung anlässlich des 80. Geburtstages von Karlheinz Fingerhut

Von: Ingrid Barkow, Michael Gans und Roland Jost

16-05-2019

„Es ist eine alte Geschichte / Doch bleibt sie immer neu“ (H. Heine) Begegnung(en) in und mit Literatur(en)

Der plötzliche Tod von Karlheinz Fingerhut traf uns schmerzlich und unvorbereitet. Uns Kollegen und Kolleginnen „seiner“ PH Ludwigsburg erscheint daher eine posthume Würdigung seiner einzigartigen Persönlichkeit und seines für die Literaturdidaktik unschätzbaren Werkes anlässlich seines 80. Geburtstages am 17. Mai 2019 angebracht.

Für Karlheinz Fingerhut bot (die) Literatur, unabhängig von ihren Formen, ihrer Medialität und der    Zeit    ihrer    Entstehung,    grandiose    Möglichkeiten    der    Weltbegegnung    und Welterschließung. Literatur war für ihn Ausgangspunkt und Endpunkt für eine nahezu unerschöpfliche Assoziationskette, die alles umfassen konnte: Kulturgeschichtliches, Philosophisches, Politisches, Psychologisches… schlicht: alles, was Individuelles und Gesellschaftliches und deren Wechselspiel ausmacht. Die ungeheure Vielfalt, in der Literarisches präsent ist, war für Fingerhut immer auch eine Herausforderung, nach Verknüpfungen, nach Intertextuellem zu suchen, in ‚alten Geschichten‘ neues Gegenwärtiges als auch in die Zukunft Weisendes aufzuspüren.

Als Literaturdidaktiker setzte Fingerhut sein ganzes Augenmerk darauf, Literatur für Schülerinnen und Schüler  erfahrbar und verstehbar zu machen: Sie waren aufgefordert, in und mit Literatur Fremdem und Eigenem, Selbstverständlichem und Alltäglichem wie auch Unglaublichem und Sperrigem zu begegnen – dass dies nicht mittels unverbindlichem Plaudern über (beliebige subjektive) ‚Eindrücke‘ möglich ist, die man anhand schneller Lektüre gewonnen hat, sondern durchaus der Mühe und des wiederholenden Annäherns an die Gegenstände der Literatur bedarf, darüber legen Fingerhuts literaturdidaktische Publikationen beredtes Zeugnis ab.

Wir laden Freunde, Kollegen und Kolleginnen dazu ein, mit uns nicht nur die Erinnerung an Karlheinz Fingerhut wachzuhalten, sondern einander gleichfalls in und mit Literatur zu begegnen und evtl. auch Fingerhuts didaktisches Konzept weiter bzw. neu zu denken.

Für die Abteilung Deutsch des Institus für Sprachen der PH Ludwigsburg: Ingrid Barkow, Michael Gans und Roland Jost

Tagungsort: Literatur-Café der PH Ludwigsburg, Reuteallee 46, 71634 Ludwigsburg

Programm (PDF)

Anmeldung über Frau Elm im Sekretariat der Abteilung Deutsch: elm(at)ph-ludwigsburg.de bis zum 14. April 2019 (mit Angabe,  ob  eine  Reservierung  für  die  Teilnahme  am  gemeinsamen Abendessen am 16. Mai gewünscht wird).
 


Zurück zu: Veranstaltungskalender
CAMPUSLEBEN 
SUCHE
Startseite > Campusleben > Veranstaltungskalender > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht