DE  |  EN

09.06.20: "Schule, Schule - die Zeit nach Berg Fidel" - Filmabend mit Gespräch

Von: M. Gans

09-06-2020

Quelle: reinhard-staehling.de

Am Dienstag, den 9. Juni wird um 19 Uhr im Literatur-Café der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg der zweite Teil der filmischen Langzeitdokumentation "Schule, Schule - die Zeit nach Berg Fidel" von Hella Wenders gezeigt. Im Anschluss wird es ein Gespräch mit der Regisseurin über die Hintergründe der Dreharbeiten geben. Moderiert von Kerstin Merz-Atalik, wird auch Barbara Wenders, die Mutter der Regisseurin und langjährige Lehrerin in Berg Fidel anwesend sein und über das Schulkonzept und grundsätzliche Überlegungen zur Inklusion diskutieren.

Berg Fidel ist eine Grundschule in Münster, die alle Schüler unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Beeinträchtigung aufnimmt. Der hochintelligente David, sein Bruder Jakob, der das Down-Syndrom hat, Anita, die Topmodel werden möchte, und Lucas, der Spezialist wenn es um Autos geht, besuchen alle diese Schule. Drei Jahre lang hat Hella Wenders für Berg Fidel – Eine Schule für alle die Kinder in der Schule, zu Hause und in ihrer Freizeit mit der Kamera begleitet.

In „Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel“ dokumentiert Wenders den Werdegang von David, Jakob und Anita sowie ihrer ehemaligen Mitschülerin Samira, nachdem sie ihre alte Schule verlassen haben und auf unterschiedliche weiterführende Schulen gewechselt sind. Dabei zeigt sie die verschiedenen Träume, Hoffnungen, Sorgen, Ängste und Nöte der vier Kinder und Jugendlichen, aber auch deren schulische und private Erfolge: David komponiert etwa Lieder, Jakob hat seine erste Freundin, Anita hat in der Schule zu kämpfen und Samira Probleme mit ihrer Clique.

Veranstaltet vom Institut für allgemeine Sonderpädagogik in Kooperation mit dem Literatur-Café

Eintritt frei


Zurück zu: Veranstaltungskalender
CAMPUSLEBEN 
SUCHE
Startseite > Campusleben > Veranstaltungskalender > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht