Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
DE  |  EN
 

Unbeschulbare Kinder an der Nardini-Schule: Entwicklung, Aufbau und Arbeitsweise eines schulsozialpädagogischen Dienstes – und institutionelle Grenzen

 

Leitung:

Frank Hemberger (Schulleiter Nardini-Schule, Schule für Erziehungshilfe Walldürn)
Ulrike Borho (Erzieherin Erzbischöfliches Kinder- und Jugendheim St. Kilian Walldürn (Träger der Jugendhilfeeinrichtung und der Schule))

Beschreibung:

Im Rahmen des Entgeltsystems der Jugendhilfe wurde die im Rahmenvertrag vorgesehene Individuelle Zusatzleitung (IZL): Besondere Begleitung während des Schulvormittages an der Nardini-Schule genutzt, um einen schulsozialpädagogischen Dienst aufzubauen. Damit wurde es möglich, für bisher als unbeschulbar geltende Kinder und Jugendliche ein individuelles schulisches Unterstützungssystem aufzubauen. Die jeweils auf ein Kind zugeschnittenen Formen der Unterstützung im Zusammenspiel mit der Sonder-/Schulpädagogik sollen konkret aufgezeigt werden. Dabei soll auch die aktuelle Debatte um fachliche und finanzielle Zuständigkeiten zur Sprache kommen.Der Workshop soll zwei Stränge haben: Zum einen geht es darum, die Arbeit des schulsozialpädagogischen Dienstes anhand eines konkreten Falles darzustellen. Zum anderen soll die Konzeption, das übliche Genehmigungsverfahren einer schulischen IZL und die übergeordnete Diskussion zu diesem Thema dargestellt werden. Insbesondere das Zuständigkeitsgerangel zwischen Schul- und Sozialbürokratie im Bereich Schule für Erziehungshilfe stellt hier nach wie vor ein großes Hindernis dar.

FACHTAG E 2011 
SUCHE
Workshops > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht