DE  |  EN

09./10.04.2021: Personalmanagement: Personal wirksam führen. Konflikte und Konfliktmanagement in Kulturbetrieben

By: Alina Ueberholz

09-04-2021

Konflikte resultieren aus einer Interaktion zwischen mindestens zwei Personen, in der mindestens eine/r eine Unvereinbarkeit erlebt. Konflikte sind dabei einerseits völlig normal in beruflichen Situationen, in denen es regelmäßig um Verteilungsfragen geht und heterogene Persönlichkeiten mit ganz unterschiedlichen Wünschen und (Werte-)Vorstellungen aufeinandertreffen.

Konstruktiv ausgetragen, können Konflikte auch im Kulturbereich dazu beitragen, dass sich nicht nur die Konfliktparteien als Individuen, sondern auch die Organisation als Ganzes weiterentwickelt. Andererseits binden Konflikte, wenn sie sich, wie es in Kulturorganisationen nicht selten der Fall ist, verfestigen, erhebliche Ressourcen - und das nicht nur bei den unmittelbar Beteiligten, sondern auch bei mittelbar Betroffenen bzw. dem Kulturbetrieb insgesamt. In solchen Fällen führen Konflikte bzw. der fehlende konstruktive Umgang mit ihnen zu bekannten Konsequenzen: schlechtes Arbeitsklima, mühsame Doppelarbeit, zeitraubende Abstimmungsprozesse, Krankschreibungen aufgrund von Dauerstress (bis hin zu Dauerausfällen) und häufig auch Unzufriedenheit bei den Kund*innen und anderen Anspruchsgruppen.
Ziel des Seminars ist es, die Chancen und Gefahren, die grundsätzlich in Konflikten für Kulturorganisationen liegen, auszuloten und unter Berücksichtigung der Erfahrungen der Teilnehmer*innen Strategien des konstruktiveren Umgangs mit Konflikten herauszuarbeiten.

Bei Interesse, schreiben Sie einfach eine Mail an: km-kontaktstudium(at)ph-ludwigsburg.de oder nutzen Sie direkt die Online-Anmeldung: kulturmanagement.ph-ludwigsburg.de/sisyphos/kontaktstudium/


Back to: Startseite
SEARCH

AKTUELLES 

SERVICE

INFORMATION FOR

Startseite > 

DruckansichtDruckansicht