DE  |  EN

17.06.2019: Ethik im Biologieunterricht – Wertereflexion, Diskussionskultur und die Frage nach der Lehrerrolle

Von: Armin Lude

17-06-2019

Am Montag, den 17. Juni hält Prof. Dr. Arne Dittmer (Uni Regensburg) von 16:15 bis 17:45 Uhr in Hörsaal 1.301 einen Vortrag zum Thema "Ethik im Biologieunterricht - Wertereflexion, Diskussionskultur und die Frage nach der Lehrerrolle".

Gentechnik, Umweltbildung, Tierhaltung, Drogen, Stammzellforschung, Klimaschutz, Ernährung... Zahlreiche biologische Lerninhalte sind eng mit ethischen Fragen verknüpft. Mit Einführung der Bildungsstandards wurde die Förderung ethischer Bewertungskompetenz nachdrücklich zu einer zentralen und verbindlichen Vermittlungsaufgabe von Biologielehrerinnen und -lehrern. Aber was muss man wissen und was sollte man können, wenn es gilt, ethische Fragen in einem naturwissenschaftlichen Unterrichtsfach zu integrieren? Arne Dittmer geht insbesondere auf die Herausforderungen einer stoff- und lehrerzentrierten Lehr-Lern-kultur ein und unterstreicht die Notwendigkeit, dass die Behandlung ethischer Fragen im Biologieunterricht die Selbstreflexion von Lehrkräften im Rahmen ihrer Ausbildung zur Voraussetzung hat.

Prof. Dr. Arne Dittmer studierte Erziehungswissenschaft, Biologie und Philosophie an der Universität Hamburg. Seit 2012 ist er Professor für Didaktik der Biologie an der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin an der Universität Regensburg. Arbeitsschwerpunkte sind die Professionalisierung von Biologielehrkräften in Hinblick auf eine Vermittlung bio- und umweltethischer Themen, Wissenschaftspropädeutik und Kommunikation.


Zurück zu: Startseite
SUCHE

AKTUELLES 

SERVICE

DIE PH LUDWIGSBURG FÜR

Startseite > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht