DE  |  EN

Besuch bei der Partneruniversität in Samara

Von: Dr. Ingrid Honold

01-10-2019

Unter der Leitung von Rektor Prof. Dr. Martin Fix reiste eine Delegation der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg vom 24.09. bis 27.09.2019 an die Samara State University of Social Sciences and Education (SSUSSE) nach Samara, Russische Föderation. Ziel des Besuchs war die Vertiefung der langjährigen Partnerschaft und der Austausch über mögliche weitere Felder für die zukünftige Kooperation.

Die Partnerschaft begann bereits 1997 und umfasst seither zahlreiche Dozentenbesuche, Lehrveranstaltungen sowie Studierendenaufenthalte, insbesondere im Fach Deutsch. Aktuell ist von der PH Ludwigsburg Dr. Michael Gans, dem bereits 2017 von der SSUSSE eine Ehrenprofessur verliehen wurde, zu einem literaturdidaktischen Kompaktseminar für russische Deutschstudierende dort.

Während des zweitägigen Besuches in Samara gelang es, neue Initiativen für Projekte zu starten. So ist angedacht, gemeinsam mit der SSUSSE und dem Gymnasium No. 1, die Möglichkeit für Schulpraktika für Ludwigsburger Studierende an der äußerst renommier-ten Schule einzurichten. Gymnasium No.1 nimmt auch am PASCH-Programm teil, einem Schulförderprogramm des Auswärtigen Amts in Zusammenarbeit mit zahlreichen Förderorganisationen, wie beispielsweise dem DAAD. Nach Möglichkeit werden Ludwigsburger Kolleg*innen vor Ort außerdem die beliebten Lehrerfortbildungen für russische Deutschlehrkräfte weiterführen – ein Baustein zur Internationalisierung des Weiterbildungsprogramms der PH. Beide Seiten verständigten sich weiterhin darauf, Lehrende stärker in beide Richtungen auszutauschen und russischen Promovierenden einen Forschungsaufenthalt in Deutschland zu ermöglichen.

Die Delegation umfasste auf russischer Seite den Rektor der SSUSSE, Prof. Dr. Oleg Mochalov, den Präsidenten, Prof. Dr. Igor Vershynin und seine Frau, Prof. Lydia Vershynina. Mit dabei waren auch die Leiterin des International Office, Dr. Valeriia Bondareva sowie die Dekanin der fremdsprachlichen Abteilung Prof. Dr. Olga Shalifova und mehrere Kollegen des germanistischen Instituts, darunter dessen Geschäftsführer Dr. Alexeij Feshin und Prof. Dr. Olga Kostrova.

Auf deutscher Seite nahmen neben Rektor Fix und Dr. Gans der Prorektor für Forschung und Internationales, Prof. Dr. Jörg-U. Keßler, die Leiterin des Akademischen Auslands-amts, Dr. Nina Jäger sowie Elena Grassler seitens der Forschungsförderungsstelle teil.
Der herzliche Empfang durch Rektor Mochalov und Präsident Vershynin mit ihrem Team sowie die Gespräche vor Ort bestätigten einmal mehr die sehr freundschaftliche Atmosphäre der langjährigen Partnerschaft und die Bedeutung von persönlichen Begegnungen für die Internationalisierung.

Pressemitteilung als pdf

Text und Bild zur freien redaktionellen Verwendung.


Zurück zu: Startseite
SUCHE

AKTUELLES 

SERVICE

DIE PH LUDWIGSBURG FÜR

Startseite > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht