Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar

Abstractssammlung: (Für die Vorschau auf den jeweiligen Titel klicken!)

Donnerstag, 09.10.2014:

Heike Tiemann:

Kämpfen im Sport als Thema zur Geschlechterforschung - ausgewählte Perspektiven

Sebastian Liebl + Siegrid Happ:

Welches Trainingsangebot für wen? Motive im Judo aus der Geschlechterperspektive

Ralf Pfeifer:

Abstoppen = Durchziehen

Mario Staller:

Fight like a girl: Selbstverteidigung für Frauen im Rahmen des israelischen Selbstverteidigungssystem Krav Maga

Mario Staller:

Differenzieren oder nicht? - Geschlechterrolle im polizeilichen Einsatztraining

Karin Nalop / Hans-Jürgen Wagner (Workshop):

Bruchenball - Ein Kampfspiel mit Ganzkörpereinsatz

 

Freitag, 10.10.2014

Hans-Dieter-Heinisch:

Unterschiedliche Erscheinungsformen im "weiblichen" und "männlichen" Kampfverhalten aus trainingswissenschaftlicher Sicht

Florian Hartnack:

Mädchen kämpfen gegen Jungen? Koedukation beim Kämpfen, Ringen und Raufen im Sportunterricht aus Kinderperspektive

Viola Dioszeghy Krauss:

Undoing Gender im Aikido

Gregor Endler:

Automatische Erkennung von Kung Fu-Gesten mittels Magnetfeld- und Beschleunigungssensoren

Jeannine Schröder (Workshop):

Banzai-Budo - Förderung der Selbstkompetenz von 4-6 jährigen Kindern

Silke Andris:

"Female Boxers inside the frame": Audio-visual Methods in Research about BodyTechniques (in engl. Sprache)

Bettina Bredereck:

Mixed Martial Arts als Strategie zur (Re-)Souveränisierung von Männlichkeit?

Hans-Joachim Schröder:

Budopädagogik mit Kindern inhaftierter Väter

Martin Meyer:

Konflikt- und Kampfmanagement von Türstehern

Arne Schneider (Workshop):

Stabfechten - Fechtkunst und Bewegungskunst für Mann und Frau

Philip Fuchs:

Kinematisher Vergleich zweier Faustschlagtechniken vor geschlechterabhängigem Anwendungshintergrund

Christian Peter Oehmichen:

Vermittlung von positiver Rollenmodelle von Männlichkeit - Analyse von Sensei, Trainer und Sempai im Karate - Do in ihrer Funktion als Vorbilder für Jungen und junge Männer

Leo Istas:

"Boxen gehört nicht zu den Schulsportarten" - zur paradoxen Entwicklung des Zweikampfsportes in den NRW-Lehrplänen

Jeannine Schröder:

"Starke Mädchen bewegen" - ein budopädagogisches Projekt aus und für die Soziale Arbeit

Sabrina Klei (Workshop):

Vom Ringen und Kämpfen zur Zweikampfsport Judo mit Grundschulkindern - 

Geschlechterspezifische Aspekte der Vorbereitung des Judo-Sumo-Turniers

Florian Hartnack (Workshop):

Konträre Atmosphären: Leibkörperliche Geschlechtskonstruktion im spielerisch-kämpferischen Sich-Bewegen

 

Samstag, 11.10.2014

Stephan Yamamoto:

Probleme in der Rezeption traditioneller Kampfkunst in der westlichen Welt - am Beispiel des Karate

Ralf Pfeifer:

Chi-Forensik: Strategien zur Aufdeckung von Täuschungen

Frauke Mutschall:

Genderkompetenz bei Sportstudierenden - Soziale Konstruktion von Geschlecht im Bewegungsfeld

"Mit und ohne Partner kämpfen"

Michael Andres:

Lob des Scheiterns

INTERNATIONALES SYMPOSIUM KAMPFKUNST UND KAMPFSPORT IN FORSCHUNG UND LEHRE 2014 
SUCHE
Internationales Symposium Kampfkunst und Kampfsport in Forschung und Lehre 2014 > Tagungsprogramm > Abstracts
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht