DE  |  EN

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

seit 01.10.2014: Professur für sozialwissenschaftliches Lernen für die Primarstufe im Institut für Sozialwissenschaften an der PH Ludwigsburg

ab 01.10.2012: Wiederaufnahme der Tätigkeit als Forschungsredakteurin bei »Erwägen Wissen Ethik« (EWE)

27.01.2012: Habilitation in Erziehungswissenschaft (15.02.2012: Erteilung der Lehrbefähigung und Erteilung der Lehrbefugnis für das Fachgebiet Erziehungswissenschaft)

01.10.2011- 30.09.2012: Professur-Vertretung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn

01.10.2010- 30.09.2011: Wiederaufnahme der Tätigkeit als Forschungsredakteurin bei EWE

01.04.2010- 30.09.2010: Professur-Vertretung im Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Universität Kassel

01.10.2009- 31.03.2010: Professur-Vertretung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Gießen

01.04.2009- 30.09.2009: Professur-Vertretung am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik der Technischen Universität Dortmund

seit 01.04.2003: Forschungsredakteurin der Zeitschrift »Erwägen Wissen Ethik« (EWE) an der Universität Paderborn

WS 2002/03: Wissenschaftliche Angestellte an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld

Juli 2002: Forschungsstipendium zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses im Land Sachsen-Anhalt für die Erarbeitung einer allgemeinen Erwägungsdidaktik

2000-2002: Referendariat, Zweites Staatsexamen für das Lehramt für die Grundschule und anschließend Lehrerin an der Grundschule Delbrück-Boke

2001: Disputation und Abschluss der Promotion im Fach Soziologie an der Universität Paderborn

1987-1999: Verträge zunächst als Wissenschaftliche Hilfskraft, dann als Wissenschaftliche Angestellte am »Lukács-Institut für Sozialwissenschaften e. V.« und an der Universität Paderborn

März 1988: Mitgründerin und Mitherausgeberin der wissenschaftlichen Diskussionszeitschrift »Erwägen Wissen Ethik« (EWE), zunächst unter dem Titel »Ethik und Sozialwissenschaften« (EuS), die als Forschungsinstrument neue Wege auch für die Lehre eröffnet (z. B. erwägungsorientierte Seminarberichte) – von 1990 (1. Jahrgang) bis 2011 sind 84 Hefte erschienen

1985-1987: Aufbaustudium an der Universität Paderborn und Zweithörerin an der Universität Bielefeld

1978-1987: Studium für die Lehrämter Primarstufe, Sekundarstufe I und II an der PH Rheinland, Abteilung Neuss, und der Universität Gesamthochschule Paderborn mit Abschluss Erstes Staatsexamen für alle drei Schulstufen

1978: Abitur nach Volksschule und Gymnasium in Peine und Meerbusch Strümp

POLITIKWISSENSCHAFT 
SUCHE
Politikwissenschaft > Personen > Bettina Blanck > Vita
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht