DE  |  EN

Leben von Geflüchteten

Von: Stefan Jeuk

06-11-2017

Am Mittwoch, den 06. Dezember 2017 fand um 16:15 Uhr das zehnte Forum Migration statt mit dem Thema: Leben von Geflüchteten in Baden-Württemberg. Im Rahmen eines Seminars von Frau Meier-Rempp war als Gastredner Seán McGinley eingeladen, es hatten sich ca. 30 Zuhörer*innen eingefunden.

Seán McGinley studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichtswissenschaft und ist heute der Leiter der Geschäftsstelle des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg in Stuttgart. Der Flüchtlingsrat BW ist ein eingetragener Verein mit ca. 400 Mitgliedern und einem ehrenamtlichen Vorstand. Die Finanzierung erfolgt durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Zuschüsse durch Pro Asyl, der UNO-Flüchtlingshilfe und durch EU-Projekte. Der Flüchtlingsrat ist eine Anlaufstelle für Beratungsbedarf und versteht sich als Stimme geflüchteter Menschen in Baden-Württemberg. Er unterstützt Ehrenamtliche bei ihrer Arbeit und vertritt die Interessen Geflüchteter gegenüber Politikern. Der Verein ist gleichzeitig Mitglied des BAG Pro Asyl.

Herr McGinley klärte das Publikum über die Grundlagen der Asylverfahren auf und erläuterte schrittweise die Etappen, die Geflüchtete nach Ankunft in Baden-Württemberg durchlaufen müssen. Anschließend stellte er einige Zahlen zu den Entscheidungen über Asylanträge im Jahre 2016 vor. Die Schutzquote in Baden-Württemberg lag bei 62,7% und die Ablehnungen bei 25%. Bei den übrigen 12,6% handle es sich um sonstige Verfahrenserledigungen, wie die Überprüfung von sogenannten Dublin-Fällen. Im Verlauf seines Vortrages sprach Herr McGinley zahlreiche Unterpunkte an, wie beispielsweise das dreigliedrige Unterbringungssystem, Beschulung, Sprachförderung für Erwachsene, Zugang zum Arbeitsmarkt bei Aufenthaltsgestattungen, Medizinische Versorgung, finanzielle Unterstützung und vieles mehr.

Sowohl Frau Meier-Rempp, als auch die Teilnehmer*innen bereicherten das Programm an diesem Abend mit Beispielen aus ihrer Arbeit mit Geflüchteten, interessanten Erzählungen sowie weiteren Fragen und Anmerkungen. Am Ende des Vortrages wurde erneut Raum für Fragen und Diskussionen geboten, den einige Zuhörer nutzten. Wir danken Frau Meier-Rempp und Herrn McGinley vielmals für Ihr Engagement bei dieser Veranstaltung.

Für das Protokoll: Sinem Imamoglu


Zurück zu: Veranstaltungsreihe Forum Migration
DIE PH LUDWIGSBURG FÜR 
SUCHE
Startseite > eine weltoffene Hochschule > Forum Migration > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht