ProjekteProjekte

Ausgewählte Forschungsprojekte, an denen Mitglieder des Faches Pädagogische Psychologie beteiligt waren oder sind:

Forschungs- und Nachwuchskolleg Vom Wissen zur Handlungskompetenz – Empirische Unterrichtsforschung in einer innovativen Lernumgebung.
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. (Laufzeit: 2006-2012)

 

Bewältigungskompetenzen in Partnerschaften und ihre Transmission auf angehörige Kinder (DFG, 2006 - 2011)

 

Symposium Forschungsprogramm Subjektive Theorien (03/2005)

 

„Auf den Anfang kommt es an“ – Entwicklung und Evaluation eines Elternkursprogramms (Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz; Kooperation mit PD Dr. Ute Ziegenhain und Prof. Dr. Jörg Fegert, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie, Universität Ulm,  2005-2008)

 

Forschungs- und Nachwuchskolleg FuN "Selbstbestimmtes Lernen", gefördert vom Land Baden-Württemberg (08/2004 - 07/2007)
Titel: Förderung selbstbestimmten Lernens in der Schule.

 

Bewältigungskompetenzen in Partnerschaften und ihre Transmission auf angehörige Kinder (DFG, 2004 - 2006)


Präventive Elternbildung: Programm "Elternstart" (Köhler-Stiftung, 2009-2012)

 

Forschungs- und Nachwuchskolleg FuN ECOLE (Emotional and Cognitive Aspects of Learning) des Landes Baden-Württemberg (08/2000 - 07/2003)
Titel: Emotionale und kognitive Aspekte schulischen Lernens – Analyse und Förderung der Unterrichtsqualität.

 

 

 

Erweiterungsstudium Beratung - Studienplan

Erweiterungsmodul 1: Beratung im Bildungsbereich

1.1: Beratung im Bildungswesen, Übergänge im Bildungsprozess

1.2: Beratung als Form pädagogischen Handelns, Organisationsformen von Beratung

1.3: Beratung bei Lernproblemen und Verhaltensauffälligkeiten

1.4: Besondere Lebenslagen in Kindheit und Jugend

 

Erweiterungsmodul 2: Grundlagen der Beratung

 

2.1: Beratungsrelevantes Grundlagenwissen, Menschenbildannahmen, ethische Fragen

2.2: Beratungsansätze, Beratung als Kommunikationsform, Gesprächsführung

2.3: Diagnose- und Interventionsmethoden in der Beratung

2.4: Gender und Diversity als grundlegende Konzepte in Beratungsbeziehungen

 

Erweiterungsmodul 3: Selbstreflexion als Grundlage des Beratungshandelns

3.1: Ein lerntheoretisch orientiertes Gruppentraining:

        z. B. Gruppentraining  sozialer Kompetenzen

3.2: Ein professionsorientierter Gruppenberatungsprozess:

       z. B. Gruppensupervision, Professionalität durch Selbstreflexivität

3.3: Eine Veranstaltung zur Gruppenpsychologie: z. B.: Gruppendynamik

3.4: Eine Veranstaltung zur Bearbeitung eigener biographischer Erfahrungen:

       z. B. Problembelastung im Spiegel familialer Erfahrung, Biographiearbeit

 

Praktikum

 

Das Praktikum umfasst vier Hospitationen bei einem Beratungslehrer / einer Beratungslehrerin oder einer anderen mit Beratungsaufgaben im schulischen Arbeitsfeld betrauten Person. Über die vier Hospitationen wird ein Bericht verfasst, der die Beratungsaktivitäten während der Hospitation beschreibt und das Geschehen unter Aspekten persönlicher Lernprozesse des/der Studierenden auswertet.

Darüber hinaus legen die Studierenden eine Fallstudie vor, die sie aus konkreten Interaktionen mit einem/einer einzelnen Schüler/Schülerin (Beobachtungen, Gesprächen, Interventionen bzw. Förderaktivitäten) im Rahmen ihrer schulpraktischen Studien oder durch andere Feldzugänge entwickelt haben.

 

Prüfung

Mündliche Prüfung (30 Minuten). Es wird aus jedem Modul jeweils ein Prüfungsthema (10 Minuten) nach Vorschlag des/der Studierenden geprüft.

 

 

 

 

Erweiterungsstudiengang Beratung – Aufteilung CP und Modulprüfungen

 

 

In Modul 1 bis 3 werden je vier Veranstaltungen besucht.

In allen Veranstaltungen wird die aktive Teilnahme (2CP) nachgewiesen, in einer Veranstaltung pro Modul wird zusätzlich ein Leistungsnachweis (1CP) erworben, für zwei weitere wird ein Portfolio vorgelegt (2CP):  4*2 + 1 +2 = 11 CP.

 

Die Modulnote entspricht der Benotung des Leistungsnachweises.

Das Praktikum entspricht 4 CP.

Die mündliche Prüfung entspricht 2 CP.

 

 

 

 

 

INSTITUT FÜR PSYCHOLOGIE 
SUCHE
Institut für Psychologie > Projekte
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht