DE  |  EN

Böhmer, A. (2019a). Bildung regieren. Bildungspolitische Ansätze von Innovation und Legitimation in der Arbeit mit neu Eingewanderten. In: R. Pioch & K. Toens (Hrsg.), Innovation und Legitimation in der Migrationspolitik. [Im Erscheinen.] 

Böhmer, A. (2019b). Fremd, nicht immer anders. Zur Bildungsarbeit mit Geflüchteten. In M. Baader, T. Freytag, & D. Wirth (Hrsg.), Flucht – Bildung – Integration. Bildungspolitische und pädagogische Herausforderungen von Fluchtverhältnissen. Wiesbaden: Springer VS. [Im Erscheinen.]

Böhmer, A. (2019c). Inklusive Differenzen. Potentiale migrationssensibler Familienbildung. In T. Geisen, C. Iller, S. Kleint, & F. Schirrmacher (Hrsg.), Migrationssensible Familienbildung. Interdisziplinäre Praxisforschung (S. 19-32). Münster: Waxmann.

Böhmer, A. (2019d). Von Schleiern, Schatten, Differenzen. Gender-theoretische Kritik des akademischen Bildungsdispositivs. In C. Rémon, R. Godel-Gaßner, R. Frick, & T. F. Kreuzer (Hrsg.), Der Faktor 'Geschlecht' als Thema in Forschung und Lehre (S. 39-59). Hohengehren: Schneider Verlag.

Böhmer, A. (2018a). Bildung im Wartezustand. Zu den Herausforderungen struktureller Einbindung neu Zugewanderter in Bildungsinstitutionen. [https://www.pw-portal.de/integrationspolitik-in-deutschland/40616-bildung-im-wartezustand-strukturelle-einbindung-neu-zugewanderter-in-bildungsinstitutionen]

Böhmer, A. (2018b). Governance der Flucht. Diskursanalyse zu Modernisierungsimpulsen der Migrationspädagogik. In: U. Binder (Hrsg.), Modernisierung und Pädagogik - ambivalente und paradoxe Interdependenzen (S. 264-280). Weinheim: Beltz Juventa.

Böhmer, A. (2018c). Politiken des Verhaltens im öffentlichen Raum. Ein internationaler Vergleich urbaner Konflikte. In R. Anhorn, E. Schimpf, J. Stehr, K. Rathgeb, S. Spindler, & R. Keim (Hrsg.), Politik der Verhältnisse – Politik des Verhaltens. Widersprüche der Gestaltung Sozialer Arbeit (S. 159-176). Wiesbaden: Springer VS.

Böhmer, A. (2018d). Postmigrantische Ambivalenzen. Zu migrationsspezifischen Subjektivierungen in spätmodernen Gesellschaften. In R. Ceylan, M. Ottersbach, & P. Wiedemann (Hrsg.), Neue Mobilitäts- und Migrationsprozesse und sozialräumliche Segregation (S. 205-222). Wiesbaden: Springer VS.

Böhmer, A. (2017a). Geplante Überschneidungen. Zum aktuellen Stand der Sozialplanung. Sozialmagazin, 42(5-6), S. 6-13.

Böhmer, A. (2017b). Sprache, Kultur, Arbeit? Zur Inklusion neu Zugewanderter durch Bildung. Aus Politik und Zeitgeschichte, 67(27-29), S. 21-26 (http://www.bpb.de/apuz/251219/sprache-kultur-arbeit-zur-inklusion-neu-zugewanderter-durch-bildung?p=all; erneut veröffentlicht unter http://www.fazitmagazin.at/2017/07/sprache-kultur-arbeit-zur-inklusion-neu-zugewanderter-durch-bildung/)

Böhmer, A. (2017c). Stadtentwicklung als Emanzipationsprojekt bottom up? Empirische Befunde internationaler Sozialraumforschung. In P. Oehler, N. Käser, M. Drilling, J. Guhl, & N. Thomas (Hrsg.), Emanzipation und Stadtentwicklung. Eine programmatische und methodische Herausforderung (S. 139-161). Leverkusen, Farmington Hills: Barbara Budrich.

Böhmer, A. (2016a). Governance der Wohnungslosenhilfe. Kommunale Sozialplanung und die lokale Praxis freier Wohlfahrtspflege. In A. Strunk (Hrsg.), Öffentliche Sozialplanung und Freie Wohlfahrtspflege. (S. 135-155) Baden-Baden: Nomos Verlag

Böhmer, A. (2016b). Methodologie und Professionspolitik. Praxeologische Perspektiven von Wirkungsorientierung und Feldbezug. In S. Borrmann, & B. Thiessen (Hrsg.), Wirkungen Sozialer Arbeit. Potentiale und Grenzen der Evidenzbasierung für die Profession und Disziplin (S. 57-70). Opladen u.a.: Barbara Budrich.

Böhmer, A. (2016c). Ein Unbehagen an der Anwaltschaftlichkeit. Caritas-News, 2016(2), S. 26.

Böhmer, A. (2015a). Fremde Subjektivierungen. Strukturelle Prozesse subjektiver Marginalisierung in modernen Arbeitsgesellschaften. In T. Geisen, & M. Ottersbach (Hrsg.), Arbeit, Migration und Soziale Arbeit. Prozesse der Marginalisierung in modernen Arbeitsgesellschaften (S. 25-47). Wiesbaden: Springer VS.

Böhmer, A. (2015b). Intermediäre Steuerung von Versorgung. Anmerkungen zu hybriden Modi der Sozialplanung. In B. Wüthrich, J. Amstutz, & A. Fritze (Hrsg.), Soziale Versorgung zukunftsfähig gestalten (S. 179-184). Wiesbaden: Springer VS.

Böhmer, A. (2015c). Räume erstreiten. Sozialräumliche Arbeit im Konfliktfeld urbaner Politiken. In D. Röh, & S. Stövesand (Hrsg.), Konflikte. Theoretische und praktische Herausforderungen für die Soziale Arbeit (S. 169-179). Leverkusen, Farmington Hills: Barbara Budrich.

Böhmer, A. (2014a). Choreographie der Sozialplanung. Hybride Steuerungsmodi im Wohlfahrtsmix. In A. Tabatt-Hirschfeldt (Hrsg.), Öffentliche und Soziale Steuerung – Public Management und Sozialma-nagement im Diskurs (S. 65-83). Baden-Baden: Nomos Verlag.

Böhmer, A. (2014b). Fragile Formate. Bildung als inversive Subjektivierung. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik(90,3), S. 337-347.

Böhmer, A. (2014c). Jugendliche im öffentlichen Raum. Pädagogik-freie Räume als Bildungsinstanzen. Thema Jugend(3/2014), S. 8-10.

Böhmer, A. (2014d). Der soziale Fetisch des öffentlichen Raums. Raumkonflikte als Dispositive von Ordnung und Kontrolle. Soziale Arbeit(63,7), S. 250-256.

Böhmer, A. (2013a). Die Funktion der Anderen. Migrationstheoretische Überlegungen zur Diskursfigur der dritten Person. Migration und Soziale Arbeit(35,3), S. 210-216.

Böhmer, A. (2013b). Das Fördern des Forderns. Eine subjekttheoretische Kritik transformierter Sozialpolitik. In B. Benz, G. Rieger, W. Schönig, & M. Többe-Schukalla (Hrsg.), Politik Sozialer Arbeit. Theoretische und disziplinäre Perspektiven (Bd. 1, S. 247-264). Weinheim: Beltz Juventa.

Böhmer, A. (2013c). Flexibel arbeiten – effizient leben? Die arbeitsgesellschaftliche Herausforderung komplexer Freiheiten. In C. Spatschek, & S. Wagenblass (Hrsg.), Bildung, Teilhabe und Gerechtigkeit. Gesellschaftliche Herausforderungen und Zugänge Sozialer Arbeit (S. 125-138). Weinheim, Basel: Beltz.

Böhmer, A. (2012a). Bewohner gestalten ihre Räume. … Ein kritischer Beitrag zum Sozialraum-Papier. neue caritas(113,8), S. 17-20.

Böhmer, A. (2012b). Soziale Ateliers. Räume bilden Ausgegrenzte. In H. Schröteler-von Brandt, T. Coelen, A. Zeising, & A. Ziesche (Hrsg.), Raum für Bildung. Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensarten (S. 163-172). Bielefeld: transcript.

Böhmer, A. (2011). Teilhabe an den Rändern? Von unterschiedlichen Pfaden der Arbeitsgesellschaft und den Auswegen Sozialer Arbeit. Forum sozial (1/2011), S. 33-35.

Böhmer, A. (2010a). Bildung im Modus des „Erscheinens als solchem“ (Patocka). Anmerkungen zu asubjektiven Kategorien von Bildung. In M. Brinkmann (Hrsg.), Erziehung. Phänomenologische Perspektiven (S. 93-112). Würzburg: Königshausen und Neumann.

Böhmer, A. (2010b). Netzwerkarbeit und Sozialplanung gegen Altersarmut. Anmerkungen zur Teilhabe älterer Menschen. Caritas-News(2/2010), S. 12-13.

Böhmer, A. (2010c). „Quelle und Höhepunkt“ Sozialer Arbeit ist immer der Mensch. neue caritas(111, 2), S. 16-18.

Böhmer, A. (2009a). Armut und Wohnen als Lehrstück. Wohnungslosenhilfe: professionsstrategische und unternehmenspolitische Perspektiven. Sozialmagazin(34,11), S. 12-24.

Böhmer, A. (2009b). Regionale Vernetzung Freiwilliger. Ehrenamt in sozialräumlichen Netzwerken. (M. f. Baden-Württemberg, Hrsg.) Handbuch Wege in die Bürgergesellschaft. Ein Leitfaden für die Praxis (3), S. 118-119.

Böhmer, A. (2009c). Über die Ökonomie hinaus. Sozialwirtschaft aktuell(17/2009), S. 1-3.

Böhmer, A. (2008a). Antwortregister des Lernens. Zur pädagogischen Transformation offener Subjektivität. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik(4/2008), S. 463-473.

Böhmer, A. (2008b). Armutsprojekte – Chancen im Sozialraum. Ressourcen der Armutsarbeit durch freiwilliges Engagement. Diakonia(39,2), S. 110-115.

Böhmer, A. (2008c). „Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit.“ Impulse des Elementalen für eine asubjektive Pädagogik. (H. A. Böhmer Anselm, Hrsg.) Das Elementale. An der Schwelle zur Phänomenalität, S. 159-172.

Böhmer, A. (2008d). Lebensräume, Pastoralräume, soziales Engagement. In Deutscher Caritasverband (Hrsg.), Caritas 2009. Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes. Freiburg: Eigenverlag.

Böhmer, A., & Hahn, U. (2008a). Neue Lebenslagen brauchen neue Beschäftigungsformen. Eine Antwort auf die Transformation der Arbeitsgesellschaft. Caritas-News, 2008(1), S. 10-12.

Böhmer, A., & Hahn, U. (2008b). Neue Lebens- und Beschäftigungsformen. Ein Wohlfahrtsverband sucht Alternativen zu Hartz IV. In K. Maier (Hrsg.), Soziale Arbeit in der ‚Krise der Arbeitsgesellschaft‘ (Bd. 1, S. 228-236). Freiburg: Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre.

Hahn, U., & Böhmer, A. (2008). Langzeitarbeitslosigkeit ist und bleibt ein Problem für die Gesellschaft. Und: eine beständige Herausforderung für das professionelle und sozialpolitische Handeln der Caritas. Caritas-News, 2008(1), S. 6-9.

Böhmer, A. (2007a). Epoché und Engagement. Perspektiven endlicher Freiheit in der asubjektiven Phänomenologie Jan Patockas. In L. Hagedorn, & M. Staudigl (Hrsg.), Über Zivilisation und Differenz. Beiträge zu einer politischen Phänomenologie Europas (S. 161-183). Würzburg: Könighausen und Neumann.

Böhmer, A. (2007b). Querungen der Welt. Eugen Finks untergründige Themenfelder. In C. I. Sepp Hans Reiner (Hrsg.), Phenomenology 2005. Volume IV: Selected Essays from Northern Europe (S. 105-120). Bucharest: Zeta Books.

Böhmer, A. (2007c). Tafelläden – notwendig und innovativ. Neue Initiativen in Armutsarbeit und Freiwilligen-Engagement. Caritas-News(1/2007), S. 6-8.

Böhmer, A. (2006a). Chancen der Anwaltschaftlichkeit. Die „Seelsorgeeinheit mit ihren Gemeinden“ als „Fürsprecherin der Armen“. Caritas-News(4/2006), S. 16-17.

Böhmer, A. (2006b). Freiwillig Engagierte gestalten soziale Räume. In Deutscher Caritasverband (Hrsg.), Caritas 2007. Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes (S. 237). Freiburg: Eigenverlag.

Böhmer, A. (2006c). Freiwillige Solidarität. Das Projekt „Vernetztes Ehrenamt in der Region“. Caritas-News(1/2006), S. 14-15.

Böhmer, A. (2006d). Integration beginnt im Sozialraum. Gemeindecaritas und Integration. Caritas News(2/2006), S. 11-12.

Böhmer, A. (2006e). Sozial-sensitive Bildung und kulturelle Diakonie. Ein Bildungsbegriff der Caritas. In Diözesane Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (Hrsg.), Für das Leben lernen. Neue Entwicklungen in Kindertagesstätten, Schulen – Hochschulen und Erwachsenenbildung als Herausforderung für die kirchliche Bildungsarbeit (S. 20-26). Freiburg: Eigenverlag.

Böhmer, A. (2005a). „… wie am Meeresufer ein Gesicht im Sand.“ Dispositive der Fülle und die gefährdete „Ermächtigung zum Leben“. Materialdienst Freiburg(3), S. 29-32.

Böhmer, A. (2005b). Lernen als Forschen. Vorüberlegungen zu einer asubjektiven Bildungstheorie. In A. Hilt, & C. Nielsen (Hrsg.), Bildung im technischen Zeitalter. Sein, Welt und Mensch nach Eugen Fink (S. 98-125). Freiburg, München: Karl Alber.

Böhmer, A. (2004a). Bildung in einer idealen Gesellschaft? Notiz zu einem sozialpädagogischen Beitrag, Bildungsgerechtigkeit betreffend. neue praxis(34,1), S. 106-110.

Böhmer, A. (2004b). Coaching – ein neuer Ansatz für die Soziale Arbeit? Soziale Arbeit(53,2), S. 49-55.

Böhmer, A. (2004c). Re-evolutivna buducnost. O izlasku covjeka iz samoskrivljenog gubitka smisla. Filozofska Istražvanja(24, 94-95), S. 679-699.

INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT 
SUCHE
Institut für Erziehungswissenschaft > Personen > Mitglieder des Instituts > Böhmer, Anselm > Publikationen > Artikel in Fachzeitschriften und Herausgeber_innenbänden
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht