DE  |  EN


INFORMATIONEN ZUM NEUEN MUTTERSCHUTZGESETZ

Schutzbestimmungen für schwangere Studentinnen: 
Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) wurde zum 01.01.2018 geändert und gilt nun auch für Studentinnen (§1 Abs. 2 Nr. 8 MuSchG). Der Mutterschutz wird ab diesem Zeitpunkt grundsätzlich, ohne Antrag gewährt.

Welche Rechte haben schwangere und stillende Studentinnen nach dem neuen MuSchG?

Mitteilung der Schwangerschaft

Weitere Schritte:

Je nach tangiertem Studien- oder Prüfungssachverhalt finden in Bezug auf die Schutzfrist (6 Wochen vor und 8 Wochen nach Geburt) bzw. in der Stillzeit weitere Gespräche/ Klärungen zwischen der Studentin und dem Prüfungsamt, Schulpraxisamt oder in Bezug auf die Zeit der Schwangerschaft mit dem Fachbereich/den Fächern statt.

Bezogen auf Fächer mit Gefahrenquellen muss eine individuelle Gefährdungsbeurteilung mit der Schwangeren durch die Fachvertreter*innen durchgeführt werden, soweit dies nicht bereits zu einem früheren Zeitpunkt erfolgt ist.

Empfohlene Vorgehensweise in der Schwangerschaft/Stillzeit bei Sport-, Atelier- oder Laborpraktika (Insbesondere Fächer Kunst, Sport, Naturwissenschaften, Deutsch/Theater, Erlebnispädagogik, Exkursionen) :

 Sie können sich gerne im Gleichstellungsbüro (Beratungsstelle für Studierende mit Kind) über die Möglichkeiten des Studierens mit Kind beraten lassen.

STUDIUM 
SEARCH
Startseite > Studium > Informationen für schwangere Studentinnen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht