DE  |  EN

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2017 Professor für Kulturelle Bildung an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
  • 2013 bis 2016 Akademischer Rat am Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen
  • 2008 bis 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Halle
  • 2008 Promotion zum Thema DJs und Diskotheken in der DDR als spezifische Unterhaltungsform im Fach Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Halle
  • 2004 bis 2008 Mitarbeiter im DFG-Projekt »Programmgeschichte des DDR- Fernsehens – komparativ« in einem Teilprojekt mit »Fiktionalen Geschichtssendungen« im DDR-Fernsehen sowie in einem anderen Teilprojekt mit der strukturgeschichtlichen Programmentwicklung der Institution

Studium

  • Medien- und Kommunikationswissenschaften, Geschichte und Germanistik an der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale und der L’Université Charles de Gaulle Lille III in Lille

Interessensschwerpunkte

  • qualitative Medienanalyse und Medientheorie
  • Wissensordnungen
  • Medien- und Kommunikationsgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert
  • mediale Dispositive
  • populäre und auditive Medienkulturen und deren Wandel (Mashup, DJ- und Club-Kultur, Radio im Netz, Performativität, Remediation)

 

 

ABTEILUNG KULTUR- UND MEDIENBILDUNG 
SUCHE
Abteilung Kultur- und Medienbildung > Über die Abteilung > Prof. Dr. Thomas Wilke > Zur Person
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht