DE  |  EN

Das Studium im Wahlpflichtfach Film und Digitale Medien zielt auf eine Auseinandersetzung mit Film und digitalen Medien, die kreative, produktive, reflexive und analytische Schwerpunkte aufweisen. Neben Grundlagen in Bezug auf das Medien- und Kultursystem in Deutschland, der Filmbildung, der Filmgeschichte, Filmästhetik und Filmanalyse erfolgen Vertiefungen im Bereich der Medien- und Kulturgeschichte sowie der Kultursoziologie. 

Die Inhalte haben außerschulische Bildung von Kindern und Jugendlichen genauso im Blick wie Kulturarbeit und Handlungsfelder in anderen institutionellen Kontexten, Milieus oder Lebensaltern. Dabei gibt es sowohl prozessorientierte als auch ergebnisorientierte Lehrformen.

Ziel ist es, Bildung und Bildungsarbeit in einer mediatisierten Lebenswelt zu begreifen, das heißt die veränderten Rahmenbedingungen, Angebote und Nutzungsweisen nicht nur produktiv zu nutzen, sondern in Abstand dazu auch kritisch zu reflektieren. Bildung bedient sich notwendigerweise der Medien, muss sich aber zugleich der Medialität von Gegenständen, Artefakten und Phänomenen bewusst sein. Das heißt, praktische Arbeit mit Kamera und Aufnahmegeräten, konzeptionelle Arbeit im Redaktionskontext und reflexive Arbeit im Umgang mit den eigenen Ergebnissen.

Die Rahmenbedingungen der PH Ludwigsburg erlauben es idealerweise, pädagogisch-didaktische Ressourcen mit forschungsaktuellen Fragestellungen zu verbinden.

ABTEILUNG KULTUR- UND MEDIENBILDUNG 
SUCHE
Abteilung Kultur- und Medienbildung > Kultur- und Medienbildung (B.A) > Schwerpunkt Film und Digitale Medien
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht