DE  |  EN

Monographien: 

"Ein enterbter Sohn". Studie zu Franz Kafkas Brief an den Vater. Essen: Die blaue Eule 2000.

Roland Barthes: Literatursemiologie und literarisches Schreiben. Würzburg: Königshausen & Neumann 2003. Rezensionen von:

Literarästhetische Literalität. Zur Vermittlung von Form und Funktion literarischer Sprache im Spannungsfeld von Kompetenzorientierung und Bildungsideal (Habilitationsschrift). Erscheint voraussichtlich Ende 2019 / Anfang 2020 im transcript Verlag Bielefeld.

Herausgeberschaften:

"Wellenritt in riffreicher Zone". Didaktische Zugänge zur Gegenwartslyrik. Trier: Wissenschaftlicher Verlag. Erscheint 2019. (gem. mit Ines Theilen)

Lektürehilfen:

Oldenbourg Textnavigator für Schüler: Johann Wolfgang Goethe: Die Leiden des jungen Werther. München 2009.

Oldenbourg Textnavigator für Schüler: Johann Wolfgang Goethe: Iphigenie auf Tauris. München 2011.

Aufsätze:

"Variationen von A bis Z". Thomas Bernhards Der Untergeher. In: Jürgen Gunia / Iris Hermann (Hrsg.): Literatur als Blätterwerk. Perspektiven nichtlinearer Lektüre. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2002. S. 325-346.

Vergessen und verschieben. Die Bibliothek als "Krypta des Vergessens" bei Platon, Nietzsche, Derrida und Barthes. In: Barbara Sabel / Jürg Glauser (Hrsg.): Text und Zeit. Wiederholung, Variante und Serie als Konstituenten literarischer Transmission. Königshausen & Neumann 2004. S. 73-98.

"die sterne wärmen den himmel nicht mehr / und eiskalt scheint der mond". Sven Regeners "Romantik" des 21. Jahrhunderts im Unterricht. In: Literatur im Unterricht. Texte der Moderne und Postmoderne in der Schule. Wissenschaftlicher Verlag Trier. Heft 1/2005. S. 1-16.

"In leisem Schwanken". Die Gondelfahrt des Lesers über Thomas Manns Der Tod in Venedig. In: Tim Lörke / Christian Müller (Hrsg.): Vom Nutzen und Nachteil der Theorie für die Lektüre. Das Werk Thomas Manns im Lichte neuerer Literaturtheorien. Würzburg: Königshausen & Neumann 2006. S. 22-47.

KirchHoffmanns Sandmänner. Identitäts- und Körperkonstruktionen in den gleichnamigen Texten Der Sandmann von E.T.A. Hoffmann und Bodo Kirchhoff. In: E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch, Band 14 (2006). Hrsg.: Hartmut Steinecke, Detlef Kremer und Franz Loquai. Berlin: Erich Schmidt 2006. S. 107-123. (gem. mit Lena Kraemer)

Brechts Dreigroschenoper im Deutschunterricht der Sek. II. In: Der Deutschunterricht. Beiträge zu seiner Theorie und Praxis. Velber: Friedrich. Heft 1/2007. S. 72-82.

"Wunderbar kindlich und fromm". Phantasmagorien des Guten und Bösen in E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen Das fremde Kind. In: Der Deutschunterricht. Beiträge zu seiner Praxis und wissenschaftlichen Grundlegung. Velber: Friedrich. Heft 6/2015. S. 81-87.

Kulturelles Archiv und popkulturelle Inszenierung als Thema des Literaturunterrichts - Melancholische Reflexions-Motorik in Gisbert zu Knyphausens Album Hurra! Hurra! So nicht. In: Irene Pieper / Tobias Stark (Hrsg.): Neue Formen des Poetischen. Didaktische Potenziale von Gegenwartsliteratur. Frankfurt am Main: Peter Lang 2016. S. 157-193.

"Wenn das alles ein Spiel ist, sind wir verloren. Wenn nicht - erst recht." Das Spiel als diskursleitendes Paradigma in den Romanen Juli Zehs im Kontext didaktischer Reflexionen. In: Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule. Wissenschaftlicher Verlag Trier. Heft 3/2017. S. 209-226. (gem. mit Ina Henke)

Shared Reading. Literaturvermittlung in Kontexten Sozialer Arbeit und außerschulischen Bildungsprozessen am Beispiel der Liverpooler The Reader Organisation. In: Christine Ott / Dieter Wrobel (Hrsg.): Öffentliche Literaturdidaktik. Grundlegungen in Theorie und Praxis. Berlin: Erich Schmidt 2018. S. 65-78.

"Kein Wille trimphiert". Zur popkulturellen Inszenierung von Grundgedanken der Philosophie Schopenhauers in Tocotronics "Musiktheater" der Kapitulation. In: kjl&m: staunen - denken - fragen. Philosophieren im Literaturunterricht. Bielefeld: kopaed. Heft 2/2018. S. 13-21.

"Aufräumarbeiten nach 100 Jahren Selbstverwirklichung". PeterLichts popmusikalische Rilke-Rezeption in Das Ende der Beschwerde / Du musst dein Leben ändern. In: Johannes Odendahl (Hrsg.): Musik und literarisches Lernen. Innsbruck: iup 2019. S. 162-181. 

Über das Leben in Lettern. Autobiographische Schreibformen der Gegenwartsliteratur und ihre Klassiker-Rekurse am Beispiel von Thomas Melle: Die Welt im Rücken und Peter Wawerzinek: Rabenliebe. In: Inger Lison / Sigrid Thielking (Hrsg.): Klassikervariationen. Bielefeld: Aisthesis 2019. S. 41-66.

"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft". Wertereflexion zwischen Realität und Fiktion am Beispiel von Juli Zehs Unterleuten im Literaturunterricht. In: Sabine Anselm / Sieglinde Grimm / Berbeli Wanning: Er-lesene Zukunft. Fragen der Werteerziehung mit Literatur. Göttingen: Edition Ruprecht 2019. S. 259-278. (gem. mit Ina Henke)

kommunikabel/inkommunikal. Gegenwartslyrik im Deutschunterricht. In: "Wellenritt in riffreicher Zone". Didaktische Zugänge zur Gegenwartslyrik. Trier: Wissenschaftlicher Verlag. Erscheint Ende 2019. (gem. mit Ines Theilen)

"Seitenstreifen" - Heterochronotopien in der Lyrik Nora Bossongs. In: "Wellenritt in riffreicher Zone". Didaktische Zugänge zur Gegenwartslyrik. Trier: Wissenschaftlicher Verlag (erscheint Ende 2019).

Interkulturelles Lernen im Rahmen literarästhetischer Textrezeption am Beispiel der Erzählung Ein altes Blatt von Franz Kafka. In: Michael Hofmann / Sigrid Thielking: Neue Perspektiven einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturdidaktik. Würzburg: Königshausen & Neumann (in Vorb.).

Körper-/Sprachliche Gewaltformationen in J.M. Coetzees Warten auf die Barbaren und ihre Verweise auf Kafkas Kurzprosa unter literaturdidaktischer Perspektive. In: Mandy Dröscher-Teille / Till Nitschmann: Gewalt formen / Gewaltformen. Literatur - bildende Kunst - Kulturperformance. München: Fink (in Vorb.).

 

Rezensionen:

Literarästhetische Kompetenzen - Zwei Sammelbände: Rieckmann, Carola / Jahn, Jessica (Hrsg.): Poesie verstehen - Literatur unterrichten. Baltmannsweiler: Scheider Verlag Hohengehren 2013; Schilcher, Anita / Pissarek, Markus: Auf dem Weg zur literarischen Kompetenz. Ein Modell literarischen Lernens auf semiotischer Grundlage. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2013. In: Didaktik Deutsch 37/2014. S. 116-120. (gem. mit Marion Bönnighausen)

Anja Pompe (Hrsg.): Kind und Gedicht. Wie wir lesen lernen. In: Zeitschrift für Germanistik. Heft 1/2016. S. 206f.

Die Logik der Sachen anstelle der Sache der Logik. Karlheinz Fingerhut lotet didaktische Zugänge zu den Texten Franz Kafkas auch jenseits des Kompetenzparadigmas aus. (Rez. zu: Karlheinz Fingerhut: Kafka für Querdenker. Literaturdidaktische Lektüren. Frankfurt am Main: Peter Lang 2017.) Online abrufbar unter www.literaturkritik.de

Lyra, Lyrik und Lyrics. Die Beiträge des Bandes "Lyrik/Lyrics" von Frieder von Ammon und Dirk von Petersdorff gehen dem lyrischen Potential von Lyrics nach. (Rez. zu: Frieder von Ammon / Dirk von Petersdorff (Hrsg.): Lyrik/Lyrics. Songtexte als Gegenstand der Literaturwissenschaft. Göttingen: Wallstein 2019.) Online abrufbar unter www.literaturkritik.de

 

 

ABTEILUNG DEUTSCH 
SUCHE
Deutsch > Personen > Brune, Carlo > Publikationen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht