Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/4910.1.html

08-07-2020

Vorträge und Tagungen

Online-Barcamp #Digitalitaet20

20. Juni 2020

Das vom Bundeskanzleramt in Verantwortung von Dorothee Bär veranstaltete Online-Barcamp zum "Lernen in einer Kultur der Digitalität" findet am 20. Juni 2020 unter Beteiligung von Prof. Dr. Thomas Knaus statt: Schuleneudenken: Learning by doing? Neu denken... und dann auch machen!

Methodenworkshops an der Universität Wien

27./28. März 2020 und 29./30. Mai 2020

Im Rahmen seiner Gastprofessur am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien bietet Prof. Dr. Thomas Knaus Workshops zur Anwendung bildungswissenschaftlicher Methodologien und Methoden an. Die Workshops finden aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von SARS CoV-2 als Online-Seminare statt.

Addendum zum Medienpädagogischen Manifest

17. November 2019

Die Initiative Keine Bildung ohne Medien! (KBoM) hat im Rahmen einer Zukunftswerkstatt, die von Prof. Dr. Thomas Knaus moderiert wurde, das Medienpädagogische Manifest fortgeschrieben. Zu dem Addendum, das während des GMK-Forums Kommunikationskultur an der Hochschule München entstanden ist, heißt es auf der Webseite von KBoM: "Seit die Initiative Keine Bildung ohne Medien (KBoM) vor zehn Jahren (März 2009) unter Beteiligung vieler Akteur*innen das „Medienpädagogische Manifest“ veröffentlicht hat, hat sich die Medienwelt derart verändert, dass eine Fortschreibung des Manifests notwendig ist: Alltägliches Leben und gesellschaftliche Prozesse finden permanent auch im Netz statt; die Grenzen zwischen on- und offline sind endgültig fluide geworden. In der Folge sind Fragen im Kontext der Digitalisierung, u. a. zu Datenschutz, Algorithmen, Big Data und Learning Analytics, Kommunikations- und Medienethik sowie Künstlicher Intelligenz längst Teil gesamtgesellschaftlicher Diskussionen."

Gegeneinander - Nebeneinander - Miteinander?

03. Juni 2019
Im Rahmen des Fachdialogs der Länderkonferenz MedienBildung (LKM) am Rande der iMedia in Mainz präsentiert Prof. Dr. Thomas Knaus einen Fachimpuls mit dem Titel: Medienpädagogik und Informatik. Gegeneinander - Nebeneinander - Miteinander? Im Anschluss ist eine Diskussion geplant.

Zur subjekt- und kulturtheoretischen Sicht auf digitale Wandlungsprozesse

21. Mai 2019

Prof. Dr. Thomas Knaus spricht im Rahmen der Ringvorlesung Technikfolgenabschätzung Transformation@Work - Kollege Roboter, KI und Co. in der neuen Arbeitswelt des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) an der Universtät Stuttgart. Der Vortrag  zum Thema Euphorie und Zukunftsangst. Zur subjekt- und kulturtheoretischen Sicht auf digitale Wandlungsprozesse beginnt um 15.45 Uhr in Hörsaal V 9.01, Pfaffenwaldring 9.

(Medien-)pädagogik für eine digitalisierte Gesellschaft

26. und 27. März 2019

Prof. Dr. Thomas Knaus spricht auf dem 20. Gautinger Internettreffen zum Thema (Medien-)pädagogik für eine digitalisierte Gesellschaft. Sein Vortrag trägt den Titel: Wir müssen reden! Ein Plädoyer für weniger Disziplin - und mehr Interaktion zwischen Medienpädagogik und Informatik. Das Internettreffen findet am Institut Gauting in München statt und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Institut für Jugendarbeit Gauting, dem Referat für Bildung und Sport der Universität München (Pädagogisches Institut) und Studio im Netz veranstaltet.

Das Gautinger Internettreffen ist eine jährlich stattfindende Fachtagung, die im Jahr 2000 vom Institut für Jugendarbeit und dem SIN – Studio im Netz initiiert wurde. Die Tagung wendet sich sowohl an medienpädagogische Fachkräfte, als auch an Sozialpädagon*innen, die mit Kindern und Jugendlichen  Medienangebote durchführen. Sie ist zudem als Fortbildung für Lehrkräfte anerkannt.

Interfaces des Digitalen: fraMediale 2018

19. September 2018

Die fraMediale widmet sich den Schnittstellen und Schnittmengen, aber auch Grenzen und Reibungsflächen in der Diskussion um digitale Medien in Bildungskontexten. Das umfangreiche Programm aus Workshops, Infoshops, rahmenden Vorträgen und Exponaten bietet sowohl erziehungswissenschaftliche, insbesondere medienpädagogische, und informatische Ansätze als auch inspirierende Praxiserfahrungen und Vorhaben der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Zum feierlichen Abschluss der Veranstaltung wird der fraMediale-Preis verliehen, für den wieder zahlreiche Projekte und Ideen eingereicht wurden. Die Fachtagung und Medienmesse wird veranstaltet vom FTzM der Frankfurt UAS in Kooperation mit der PH Ludwigsburg, der GMK, der Initiative KBoM! und der LPR Hessen. Die fraMediale findet am Mittwoch, 19. September 2018 an der Frankfurt UAS in Frankfurt am Main statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Anmeldung unter:   
www.framediale.de/programm2018   [PDF]
www.framediale.de/programm

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg