DE  |  EN


Zeitraum: 14. - 15. Februar 2014
Ort: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Teilnehmerbegrenzung: 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Anmeldeschluss: 14. Januar 2014
Tagungsbeitrag: Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben

 

 Inhalte und Ziele der Tagung

In der Physikdidaktik wird die Rolle der Fachlichkeit beim Physiklernen zurzeit wenig diskutiert. Explizit stellt sich die Frage nach den Lehr-Lern-Prozessen: Erwerb und Anwendung von physikalischen Konzepten, im weitesten Sinn nach physikalischem Wissen und physikalischen Kompetenzen. Ende der 1990er Jahre – vor dem PISA-Schock – galt dieses Forschungsfeld als aussichtsreich, um das schulische Physiklernen zu unterstützen. Auch von Seiten der Psychologie wurde die Domänenspezifität von Lernprozessen betont und aus dieser Konsequenz die fachdidaktische Forschung unterstützt. Die  GDCP Schwerpunkttagung 2014 soll den „alten“ und den aktuellen Stand der Forschung zum fachlichen Physiklernen am Beispiel der Elektrizitätslehre aufbereiten. Zur Diskussion sollen drei Bereiche stehen:
(1) Physikdidaktik der Unterrichtskonzepte zur Elektrizitätslehre
(2) physikalisch-fachliche Schwierigkeiten der Elektrizitätslehre und ihr Einfluss auf die Didaktik der Elektrizitätslehre
(3) neuere Entwicklungen von Instrumenten zur Diagnostik von Schülervorstellungen und zur Messung des Wissenstandes in der Elektrizitätslehre.

 

Anmeldung und allgemeine Hinweise

Programm und Tagungsformat

Reisekostenunterstützung für Doktorierende

PHYSIK UND IHRE DIDAKTIK 
SUCHE
Physik und ihre Didaktik > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht