Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=127&type=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=10845&cHash=

26-05-2019

Aktuelles

15.05.2019: Kulturdiskurs - Shared Heritage? Erinnerung und Kulturerbe in Deutschland und Israel

Am Mittwoch, 15. Mai 2019 um 18 Uhr findet der Kulturdiskurs des Instituts für Kulturmanagement zum Thema "Shared Heritage? Erinnerung und Kulturerbe in Deutschland und Isreal" in Raum 5.005 statt.

Chava Brownfield-Stein

Unter „Erinnerungskultur“ wird der Umgang einer Gesellschaft mit Vergangenheit und Geschichte verstanden. Erinnerungskultur wirkt gemeinschaftsstiftend, da sie eine soziale Gruppe mit Vergangenheit, also mit einer mittels Gedächtnis geformten Geschichte versieht. In multiperspektivisch besetzten Kontexten und durchmischten Gesellschaften (Migration, Postkolonialismus, Multikulturalität) kann es indes zur Konkurrenz von kollektiver Erinnerung kommen, etwa, wenn bestimmte Ereignisse kontradiktorisch rezipiert werden.

Das wirkt sich auch auf den Umgang mit materiellem Kulturerbe aus: Auch wenn die UNESCO eine einheitsstiftende Konzeption des Kulturerbes „für die gesamte Menschheit“ vertritt, gibt es im Mit- und Nebeneinander des konkreten Besitzes durchaus Konflikte. Dem versucht das Konzept des „Shared Heritage“ entgegenzuwirken, das vorsieht, die Beteiligung an Deutungsprozessen von Kulturerbe gemeinsam zu vollziehen – und zu teilen. Ungeklärt bleibt dabei aber häufig die Frage, wem das Erbe juristisch gehört, wer die Kontrolle hat.
Das jüngste Beispiel in Deutschland dafür ist die Debatte über den Umgang mit kolonialem Erbe und die neue Dauerausstellung des ethnologischen Museums im neuen Humboldt Forum in Berlin. In Israel stehen sich israelische und palästinensische Erinnerung gegenüber.

Im Kulturdiskurs sprechen wir über das Humboldt Forum und mit der Dozentin Dr. Chava Brownfield-Stein, Leiterin der Abteilung Kunst, Fakultät Hamidrasha, am Beit Berl College, Kfar Saba (Israel), über die Möglichkeiten und Grenzen des kulturpolitischen Konzepts „Shared Heritage“ in ihrem Heimatland. Der Diskurs findet in englischer Sprache statt.
 

 

 


Zurück zu: Startseite

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg