Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=127&type=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11167&cHash=

19-06-2019

Aktuelles

18.06.2019: Vortrag - Wie können wir ‚Toleranz‘ in pädagogischen Settings positiv besetzen?

Am Dienstag, den 18. Juni 18:00 bis 19:30 Uhr hält Prof. Dr. Bettina Blanck im Rahmen der Diskussionsreihe "Zusammen?! - Grenzen im inklusiven Denken und Handeln" einen Vortrag zum Thema Toleranz in der pädagogischen Praxis im Lit-Café.

Am 18. Juni endet die Diskussionsreihe „Zusammen?! – Grenzen im inklusiven Denken und Handeln“. Die PSE lädt dazu ein, über die Frage nachzudenken, wie eine solidarische, inklusive Gemeinschaft immer wieder neu gedacht werden kann.
Am Dienstag, den 18. Juni 2019 regt hierzu der Input von Prof. Dr. Bettina Blanck an. Sie stellt die Frage, wie man ‚Toleranz‘ in pädagogischen Settings positiv besetzen kann: Die Leitlinie „Bildung für Vielfalt und Toleranz“ ist vielen ein Begriff. Aber welcher Toleranzbegriff wird in der pädagogischen Praxis verwendet? Was sagt das über das dahinterstehende Denksystem aus?
Bettina Blanck analysiert in ihrem Beitrag den Begriff Toleranz aus demokratietheoretischer Perspektive. In einem Wechsel von Vortrag und methodisch angeleiteten Gespräch leuchtet sie die Grenzen des Toleranzbegriffs genauso aus wie die Notwendigkeit, eigenständig argumentieren zu können. Sie geht dabei von der These aus, dass Toleranz ohne eine erwägungsorientierte Perspektive nicht umgesetzt werden kann. Gemeinsam werden Konsequenzen für pädagogisches Handeln erarbeitet.
Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit bei Getränken und Essen weiter zu diskutieren.


Zurück zu: Startseite

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg