Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=127&type=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=11962&cHash=

01-10-2020

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum laufenden digitalen Sommersemester

Von: Hochschulleitung

25-06-2020

Regelungen für den Hochschulbetrieb (vorerst gültig bis 31. August):

Für die PH Ludwigsburg hat das Rektorat gemeinsam mit den Dekanen auf Basis der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg folgende Regelungen beschlossen:

Allgemeine Regeln für das laufende Sommersemester:

  • Der Regelfall bleibt, dass die Lehrveranstaltungen im Sommersemester bis zum Ende des Vorlesungszeitraums über digitale Medien durchgeführt werden.
  • Verwaltungsgänge sind möglich, aber nur nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon. Es ist im Haus und auf dem Campus durchgängig auf den Mindestabstand von 1,5, möglichst 2 Metern zu achten. Das Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken v.a. auf dem Weg in und durch die PH wird nachdrücklich empfohlen, insbesondere bei unvermeidbaren Begegnungen, in denen es zu einer kurzfristigen Unterschreitung der Abstandsgrenze kommen könnte, z.B. auf dem Flur oder beim Einlassen einer Person in einen Raum. Der Publikumsverkehr soll an der offenen Tür mit geeigneter Abtrennung (Markierung am Boden, Tisch) und 2 Metern Abstand erfolgen.
  • Über die digitale Lehre hinaus können unter Einhaltung der Abstandsregeln mündliche Präsenzprüfungen sowie bei dringendem Bedarf auch kleinste Präsenzveranstaltungen beantragt und durchgeführt werden, sofern ein Hygiene- bzw. Infektionsschutzkonzept vorgelegt und dieses vom Rektorat freigegeben wurde. Dabei sollen im Regelfall nicht mehr als 20 Personen in einem Raum sein. Beachten Sie bitte das Merkblatt zu Infektionsschutz und Hygienevorkehrungen für mündliche Prüfungen.
  • Es können nach Genehmigung durch das Rektorat einzelne sportpraktische Veranstaltungen zum Training stattfinden, dabei gelten die Personengrenzen, Abstandsregeln und Hygienevorgaben etc. der Coronaverordnungen. Konzepte für solche Lehrveranstaltungen werden durch die Lehrenden erstellt und beim Rektorat eingereicht. Die Duschen und WC’s in der Sporthalle bleiben grundsätzlich noch geschlossen.
  • Klausuren am Ende des Semesters:  Die Anmeldung hierfür läuft noch bis 26. Juni. Wenn möglich, sollen Klausuren durch andere Prüfungsformate ersetzt werden. Unverzichtbare Klausuren werden vorrangig als Open-Book-Klausuren durchgeführt. Für die Vorbereitung, Erstellung und Durchführung von Open-Book-Klausuren stehen im Moodle-Kurs zur Online-Lehre und -Verwaltung Informationen und Unterstützungsangebote der Stabsstelle für Digitalisierung bereit. Sofern unvermeidlich und nach der bis dahin geltenden Corona-Verordnung möglich, können im Ausnahmefall auch Klausuren als Präsenzprüfungen, aufgeteilt auf mehrere Hörsäle, zugelassen werden. Momentan wird ein Plan erstellt, der ermöglicht, dass Ein- und Ausgansregelungen als „Einbahnstraße“ problemlos ermöglicht werden können. Die Betroffenen werden dazu in Kürze informiert.
    Risikopatient*innen werden nach Vorlage eines ärztlichen Attests von Präsenzklausuren befreit und erbringen stattdessen eine Alternativleistung in einem anderen Format.
  • Für September/Oktober können Ausnahmegenehmigungen für einzelne Kompakt-Präsenzveranstaltungen bis zu 20 TN beantragt werden und ggf. nach Vorlage eines Hygienekonzepts genehmigt werden. Bitte richten Sie Ihre Anträge an rektorat(at)ph-ludwigsburg.de
  • Die Hochschulbibliothek ist für Hochschulmitglieder folgendermaßen geöffnet. 
    Publikumszeiten sind Mo-Fr von 8:00 – 17:00 Uhr. Möglich ist das Ausleihen/Rückgeben von Medien, ebenso ein Scannen und Kopieren von Literatur. Die Bibliothek steht ab 6. Juli mit zwei PC-Arbeitsplätzen im EG und Arbeitsplätzen im Lesesaal zur Verfügung. Es gelten die Regeln zu Abständen und Mundschutz, wie sie auch in Läden gelten.
  • Eine eingeschränkte Öffnung von Einrichtungen wie das BTZ, die Didaktische Villa etc. ist ebenfalls nach Vorlage eines Hygiene- bzw. Infektionsschutzkonzepts und Freigabe durch das Rektorat möglich. Zwei PC-Räume werden in Gebäude 1 (1.013  und 1.014) eingeschränkt für bis zu 5 Personen nach vorheriger Anmeldung geöffnet. Näheres zur Anmeldung und Nutzung finden Sie auf der Website des MIT.
  • Für kurze, dienstlich notwendige Besprechungen ist der Abstand von 2 Metern zu beachten. Die Lehrenden werden ihre telefonische Erreichbarkeit für die Studierenden in dieser besonderen Phase soweit möglich erhöhen und über die Sprechstunde hinaus ausreichend Telefonsprechzeiten zur Verfügung stellen.
  • Gremiensitzungen mit mehr als 20 Personen und sonstige Veranstaltungen jeglicher Art entfallen grundsätzlich bis auf Weiteres. 
  • Studierende, die sich im Rahmen der Corona-Krise ehrenamtlich sozial engagiert haben, können beantragen, dass diese Aktivitäten auf Nachweis für bestimmte Studienbereiche mit ECTS-Punkten anerkannt werden (30 Arbeitsstunden = 1 ECTSP). Geeignet sind dafür Wahlbausteine in Modulen, wie z.B. die Educational Studies im Lehramt. Bitte nehmen Sie dazu mit den jeweiligen Modulbeauftragten Kontakt auf, die den Antrag prüfen und zur Bewilligung an den/die Studiendekan*in weiterleitet.
  • Es besteht ein generelles Betretungsverbot für Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder Sie Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.


Ausblick auf das Wintersemester 2020:

  • Da von Abstandsregelungen und der Notwendigkeit von Hygienekonzepten leider weiterhin auszugehen ist, hat sich die Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen wie auch andere Universitäten dazu entschlossen, auch für das Wintersemester als grundsätzlichen Modus das Online-Semester festzulegen. Hybridformen und kleinere Veranstaltungen sollen aber ergänzend gemäß der dann vorliegenden Verordnungspräzisierungen ermöglicht werden, um die Nachteile des Online-Betriebs wenigstens etwas ausgleichen zu können. Genaue Regeln werden derzeit noch erarbeitet und rechtzeitig bekannt gegeben.
  • Die Planung der Lehrveranstaltungen ist bereits im Gang und kann wie bisher über LSF erfolgen. Dadurch ist gesichert, dass eine weitere Öffnung hin zu mehr Präsenz nicht von vorneherein ausgeschlossen ist, auch wenn vorrangig digitale Lehre vorgesehen ist.
    Eine Begrenzung der Zahl der präsenten Teilnehmer*innen ergibt sich durch die Raumgrößen und das Abstandsgebot. Pro Raum wird eine maximale Belegungszahl festgelegt, die auch an der Tür abzulesen sein wird. Es ist dann einzuplanen, dass ca. nur ein Drittel der üblichen Personenzahl in dem gebuchten Raum anwesend sein kann, so lange die Abstandsregeln weiter gelten. 
     

Wenn Sie an COVID-19 erkrankt sind, nehmen Sie bitte mit Ihrem Gesundheitsamt Kontakt auf und melden sich bitte auch bei der Hochschule, vielen Dank.

Bitte beachten Sie stets die aktuellen Hinweise der zuständigen Stellen, insbesondere des Robert-Koch-Instituts und der zuständigen Gesundheitsbehörden. Telefonhotline Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg zwischen 9 und 18 Uhr: 0711 904-39555.

  • Informationen rund um das Studium finden Sie auch auf den Seiten der Studienabteilung.
  • Informationen für Mitarbeiter*innen finden Sie im internen Downloadbereich unter COVID-19.

Corona-Verordnung der Landesregierung gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 im Downloadzentrum.

FAQ des MWK zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Hochschulen

Merkblatt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema Infektionsschutz für Bildungseinrichtungen


Zurück zu: Startseite

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg