NachrichtNachricht

"Smartes College"

20.03.2014

Die Ludwigsburger Partnerhochschule "Carnegie Mellon" landet im Ranking des journalistischen US-Blogs "Venture Beat" auf Platz 5


Ein halbes Jahr Kulturmanagement in den USA zu studieren lohnt sich - des Faches wegen und auch, weil die Fremd- und Selbsterfahrung in einem anderen Land und Studiensystem auch immer etwas fürs Leben lehrt. Darüber hinaus ist die amerikanische Partnerhochschule des Instituts für Kulturmanagement in Ludwigsburg, die Carnegie Mellon University, jetzt im Ranking des journalistischen US-Blogs "Venture Beat" (Büros in New York und San Francisco) weit nach vorne gekommen: Im Ranking dieses Blogs belegt die Carnegie Mellon den respektablen fünften Platz - noch vor Harvard und Stanford.

 

Seit dem Jahr 2000 kooperiert das Institut für Kulturmanagement mit der privaten Forschungsuniversität in Pittsburgh im Staat Pennsylvania. Die Universität entstand 1967 durch die Vereinigung des "Carnegie Institute of Technology", das im Jahr 1900 von Andrew Carnegie gegründet worden war, und dem 17 Jahre jüngeren "Mellon Institute of Industrial Research", das auf Richard Beatty Mellon zurückgeht. Sie hat etwa 7.500 Studenten und 3.000 Angestellte. Für angehende Kulturmanager aus Ludwigsburg werden jährlich bis zu zwei Studienplätze zur Verfügung gestellt. In den vergangenen 15 Jahren haben rund 20 Magister- und Master-Studierende das Angebot im Rahmen der internationalen Partnerschaft wahrgenommen.

 

Weitere Infos:
Venture Beat News

Partner Ausland

 

 


<< <- Zurück zu: Aktuelle Meldungen