Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
DE  |  EN
 

Persönliche Daten

Telefon:

07141 / 140 - 729

Fax (Institut): 

07141 / 140 - 435

E-Mail:

 henschen(at)ph-ludwigsburg.de

Raum:

Gebäude 4, Raum 4.305

 

SPRECHSTUNDE IM WINTERSEMESTER 2018/2019:

Freitag 09:15-10:15 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Lehre

Wintersemester 2018/2019

Bachelorstudiengang frühkindliche Bildung und Erziehung

Sommersemester 2018

Bachelorstudiengang frühkindliche Bildung und Erziehung

weitere Lehrveranstaltungen vergangener Semester

Bachelorstudiengang frühkindliche Bildung und Erziehung

Lehramt Grundschule (SPO 2011)

Nach oben

Beruflicher Werdegang

seit September 2008 Abordnung an die PH Ludwigsburg

2007-2009 Lehrerin an der Martinsschule Sindelfingen (Förderschule)

2006-2007 Referendariat am Sprachheilzentrum Ravensburg und der Förderschule St. Christina in Ravensburg

Nach oben

Ausbildung

2001 - 2006 Studium an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (mit Außenstelle Reutlingen) und Universität Tübingen

2005 Erstes Staatsexamen für Lehramt an Sonderschulen

2006 Diplom in Pädagogik (Schwerpunkt Sonderpädagogik)

2007 zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen

Nach oben

Forschungsinteressen und Promotionsvorhaben

Mathematik in der frühkindlichen Bildung

Mathematisches Potenzial in alltäglichen (Spiel-)Situationen im Kindergarten

Arbeitstitel der Dissertation: „Bauspielaktivitäten“ von Kindern aus mathematischer Perspektive verstehen, analysieren und deuten

Publikationen, Vorträge und Posterpräsentationen

Mathematical Content of Play Activities in Kindergarten, Exemplified on Blockplay, Posterpräsentation, International Congress on Mathematical Education, Hamburg, 26.07.2016

Henschen, E. & Teschner, M. (2016): Angehende KindheitspädagogInnen und die Mathematik - Dokumente aus einem Grundlagenseminar. In Beiträge zum Mathematikunterricht 2016, Münster: WTM-Verlag.

Gysin, B., Henschen, E. & Teschner, M. (2014). Ganz viel „Matherial“ ? Anregungen für frühe mathematische Bildung durch „Gleiches Material in großer Menge“. In U. Sproesser, S. Wessolowski & C. Wörn (Hrsg.), Daten, Zufall und der Rest der Welt: Didaktische Perspektiven zur anwendungsbezogenen Mathematik (S. 87–97). Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Henschen, E. (2011). Mathematisches Potenzial von Spielsituationen im Kindergarten, beispielhaft dargestellt an Aktivitäten in einer "Bauecke". In R. Haug & L. Holzäpfel (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht. Vorträge auf der 45. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 21.02.2011 bis 25.02.2011 in Freiburg.

Henschen, E. (2012). Wie viel Mathematik steckt in der "Bauecke"? Mathematisches Potenzial von Spielsituationen im Kindergarten. Die Grundschulzeitschrift 26 (258.259), 12–13.

Henschen, E. (2013). Qualitative Analyse von Spielsituationen in der "Bauecke". In G. Greefrath, F. Käpnick & M. Stein (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013. Münster: WTM-Verlag.

Henschen, E. (2013). Qualitative Analyse von Spielsituationen in der "Bauecke". In Beiträge zum Mathematikunterricht 2013.

Henschen, E. & Teschner, M. (2013). Von Kindergärten, Kindheitspädagoginnen und der Mathematik mit Bauklötzen. In J. Sprenger, A. Wagner & M. Zimmermann (Hrsg.), Mathematik lernen, darstellen, deuten, verstehen. Didaktische Sichtweisen vom Kindergarten bis zur Hochschule (S. 53–67). Wiesbaden: Springer.

up

INSTITUT FÜR MATHEMATIK UND INFORMATIK 
SUCHE
Institut für Mathematik und Informatik > Personen > Esther Henschen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht