DE  |  EN

"Exzellente Beratung an exzellenten Hochschulen" (EBeH) - Fortbildungsprogramm für Studienberater*innen der Hochschulen des Landes Baden-Württemberg

Mit dem Landesprogramm EBeH soll die Studienberatung an den Hochschulen in Baden-Württemberg weiter professionalisiert und die Studienberater*innen für die Herausforderungen der internationaler werdenden Hochschulwelt gestärkt werden. Hierzu sind neben theoretischem Grundwissen, aktuellem Fachwissen vor allem auch Methodenkenntnisse unabdingbar.


Flyer 2019/20

Veranstaltungsprogramm 2019/20

Veranstaltungsnummer

192005

Veranstaltungsbeschreibung

Studienberater*innen sind täglich mit rechtlichen Fragen z.B. rund um Zulassungs- und Prüfungsrecht konfrontiert. Um die anfallenden Aufgaben bewältigen zu können, müssen sie die Grundzüge des allgemeinen Hochschulrechts, Rechtsfragen grundsätzlicher Art im Bereich Prüfungs- sowie Zulassungsrecht beherrschen sowie verfahrensrechtliche Grundzüge kennen. Nur so sind Falschberatungen von Studierenden zu vermeiden.

Im Seminar wird zunächst ein Überblick über die aktuellen Entwicklungen des Hochschul- und Zulassungsrechts gegeben. Es werden Hilfestellungen zum rechtssicheren Umgang mit Prüfungsordnung und Prüfungsrecht, zur Beratung beim „Dauerbrenner“ Prüfungsunfähigkeit und Rücktritt gegeben und zur Umgehung der Stolpersteine in den Zulassungsordnungen.

Zudem können die Teilnehmenden ihre Beratungskompetenz in Bezug auf verfahrensrechtliche Belange wie Schweigepflicht, Dokumentationspflicht und Datenschutz optimieren.

Hinweise zur Anerkennung für das GIBET-Zertifikat

Alle EBeH-Veranstaltungen werden für das Zertifikat der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen e.V. (GIBET) anerkannt.

Anerkennung für das Modul A2.

Inhalte

  • Prüfungs- und Zulassungsrecht: Grundzüge und Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und Praxis
  • Grundzüge des allgemeinen Hochschulrechts
  • verfahrensrechtliche Grundzüge
  • Prüfungsordnung und Prüfungsrecht
  • Anerkennung und Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen
  • Schweigepflicht, Dokumentationspflicht, Datenschutz

Methoden

  • Vortrag
  • praktische Hilfestellungen
  • Praxisübungen
  • Fallbeispiele

Zielgruppe

Studienberater*innen, Fachstudienberater*innen

Dozenten

Birgit Tümmers

Leiterin Dezernat II Studium, Lehre, Internationales, Universität Ulm

Dr. Matthias Wilhelm

Leiter der Abteilung Studienangelegenheiten, Universität Hohenheim

Termine, Seminarzeiten und Veranstaltungsort

27.11.2020 2020 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

MWK, Stuttgart

Teilnahmegebühren

Studienberater*innen von Hochschulen Baden-Württemberg (50% Kofinanzierung MWK): Gesamt 260 € (davon 50% Kofinanzierung durch MWK)

Teilnehmende von anderer Bundesländer: Gesamt 320 €

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Online-Formular an: www.ph-ludwigsburg.de/ebeh. Bei Funktionsstörungen mit der Online-Anmeldung können Sie sich per E-Mail anmelden: zww(at)ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: bis 15. Januar 2020

Gruppengröße

10 - 20 Personen

Die Veranstaltungsreihe „Exzellente Beratung an exzellenten Hochschulen Baden-Württemberg (EBEH)“ erfolgt im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK). Die Organisation erfolgt über das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Veranstaltungsnummer

192004

Veranstaltungsbeschreibung

Beratung ist eine hochkomplexe Aufgabe, da sie von den Beratenden die Fähigkeit erfordert, sich auf die unterschiedlichsten Anliegen von Menschen, die ihre eigene Bildungs- und Berufsbiographie gestalten möchten, eingehen zu können.

Zur Gestaltung gelungener Beratungsprozesse sind deshalb die Kenntnisse über verschiedene Beratungsansätze und die Kompetenz der adäquaten Umsetzung elementare Voraussetzung jeder Beratungstätigkeit - auch der im Hochschul- und Studienkontext.

Das angebotene Seminar führt in verschiedene Beratungsansätze und zugehörige Methoden ein, thematisiert die Unterschiede und Spezifika sowie die Anwendungsmöglichkeiten in der bildungs- und berufsbezogenen Beratung.

Das Seminar bietet einerseits eine Grundlage, um sich (anschließend) vertieft mit einzelnen Beratungsansätzen und Methoden gezielt zu befassen. Andererseits erarbeiten sich die Teilnehmer*innen Reflexionshilfen für ihre eigene Praxis.

Hinweise zur Anerkennung für das GIBET-Zertifikat

Alle EBeH-Veranstaltungen werden für das Zertifikat der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen e.V. (GIBET) anerkannt.

Anerkennung für die Module C1, C8, C9.

Inhalte

  • personzentrierte Beratung
  • verhaltensorientierte Beratung
  • systemisch-lösungsorientierte Beratung

Die Ansätze werden in ein Meta-Modell zur Prozessgestaltung in der Beratung eingeordnet und es wird das Verhältnis von Prozessgestaltung und Information in der Beratung thematisiert.

Methoden

In Übungen und durch gemeinsame, kollegiale Reflexion von Beratungserfahrung wird die Bedeutung der Ansätze für die Anwendung in der eigenen Beratung bearbeitet.

Zielgruppe

Studienberater*innen, Fachstudienberater*innen

Dozent

Dr. Peter C. Weber

Universität Heidelberg, Institut f. Bildungswissenschaft, Beratungswissenschaften, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit - HdBA

Termine, Seminarzeiten und Veranstaltungsort

24.4.2020 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

15.5.2020 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Universität Heidelberg

Teilnahmegebühren

Studienberater*innen von Hochschulen Baden-Württemberg (50% Kofinanzierung MWK): Gesamt 400 € (davon 50% Kofinanzierung durch MWK)

Teilnehmende von anderer Bundesländer: Gesamt 500 €

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Online-Formular an: www.ph-ludwigsburg.de/ebeh. Bei Funktionsstörungen mit der Online-Anmeldung können Sie sich per E-Mail anmelden: zww(at)ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: bis 24. März 2020

Gruppengröße

8 - 15 Personen

Die Veranstaltungsreihe „Exzellente Beratung an exzellenten Hochschulen Baden-Württemberg (EBEH)“ erfolgt im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK). Die Organisation erfolgt über das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Veranstaltungsnummer

192007

Veranstaltungsbeschreibung

Systemische Supervision beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Wechselwirkungen in komplexen Systemen. Zentral dabei ist die Sicht auf die Beziehungsgestaltung im professionellen Kontext und auf die Organisationskultur. Systemische Supervision ist grundsätzlich lösungs- und ressourcenorientiert und auf konkrete Handlungsschritte ausgerichtet.

Diese zwei Supervisionstage sind ein Angebot für Studienberater*innen, in einer Gruppe unter supervisorischer Anleitung die erlebten Problem- und Fragestellungen des Arbeitsalltags zu reflektieren, Konflikte zu bearbeiten, eigene Potentiale wahrzunehmen oder auch das eigene Handeln zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

Ziel dieser Supervisionsgruppe ist, die eigenen Denk- Handlungs- und Lösungskompetenzen zu erweitern, um persönliche Gestaltungsmöglichkeiten und die eigene Zufriedenheit im beruflichen Alltag zu erhöhen.

Jede/r soll auf seine eigenen Ressourcen aufbauen und diese weiterentwickeln können.

Mit Unterstützung einer erfahrenen Supervisorin bietet der geschützte Rahmen außerdem Raum für gegenseitige kollegiale Beratung und die Möglichkeit des gemeinsamen Von- und Miteinanderlernens.

Hinweise zur Anerkennung für das GIBET-Zertifikat

Alle EBeH-Veranstaltungen werden für das Zertifikat der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen e.V. (GIBET) anerkannt.

Anerkennung für die Module F1, F3, F5.

Inhalte

  • Analyse von Beratungsprozessen und der professionelle Umgang mit schwierigen Klient*innen und/oder schwierigen Gesprächsverläufen
  • Reflexion der eigenen Rolle und Position in der Organisation, um die eigene Handlungsfähigkeit (weiter-)zu entwickeln
  • Wahrnehmung besonderer Fähigkeiten, Potentiale und Entwicklungsperspektiven bei sich selbst
  • Entwicklung und Begleitung bei Strukturveränderungen und konzeptionellen Neuorientierungen

Methoden

In Aufstellungen, Skulpturarbeit, Elementen aus dem Psychodrama, Rollenspielen und anderen spielerischen Übungen werden die Fragestellungen be- und erarbeitet. Das Seminar ist konzipiert als professionelles, lösungsorientiertes Forum für Fragen, Anliegen und Problemstellungen aus dem beruflichen Arbeitskontext.

Zielgruppe

Studienberater*innen (Anfänger*innen und Fortgeschrittene)

Dozentin

Evi Bossler-Schulz

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Praxis f. Supervision, Coaching, Fort- und Weiterbildung, Beratung u. Therapie, Metzingen

http://www.bossler-schulz.de

Termine, Seminarzeiten und Veranstaltungsort

29. April und 30. April 2020 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

MWK (Mittnachtbau), Königstraße 46 / 70173 Stuttgart

Teilnahmegebühren

Studienberater*innen von Hochschulen Baden-Württemberg (50% Kofinanzierung MWK): Gesamt 340 € (davon 50% Kofinanzierung durch MWK)

Teilnehmende von anderer Bundesländer: Gesamt 440 €

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Online-Formular an: www.ph-ludwigsburg.de/ebeh. Bei Funktionsstörungen mit der Online-Anmeldung können Sie sich per E-Mail anmelden: zww(at)ph-ludwigsburg.de

Anmeldeschluss: bis 15. April 2020

Gruppengröße

10 - 12 Personen

Die Veranstaltungsreihe „Exzellente Beratung an exzellenten Hochschulen Baden-Württemberg (EBEH)“ erfolgt im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK). Die Organisation erfolgt über das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.


Anmeldung

Anmeldeschluss ist i.d.R. zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn.

  Sollte es Probleme bei der Online-Anmeldung geben, dann bitten wir Sie um eine kurze Nachricht an:
zww(at)ph-ludwigsburg.de

Teilnahmebedingungen des EBeH-Fortbildungsprogramms


Das Landesprogramm EBeH hat zwei Bestandteile:

Anbieter des Fortbildungsprogramms ist die Pädagogische Hochschule (PH) Ludwigsburg im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK). Organisiert werden die Veranstaltungen vom Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der PH Ludwigsburg (ZWW).

EBeH wurde von "Expert*innen für Expert*innen" entwickelt und stellt einen wesentlichen Bestandteil der Personalentwicklung der Studienberater*innen an baden-württembergischen Hochschulen dar. Die Angebote in EBeH werden ständig evaluiert, die einzelnen Fortbildungsmaßnahmen dementsprechend weiterentwickelt.

Studienberater*innen haben die Möglichkeit, sich ihre Fortbildungen über den bundesdeutschen Berufsverband der Studienberater*innen GIBeT e.V. zertifizieren zu lassen. Mit dieser freiwilligen Zertifizierung wurde ein weiterer Schritt unternommen, den europäischen Anforderungen an eine lebenslange professionelle Bildungsberatung gerecht zu werden. Auch die im Rahmen von EBeH angebotenen Fortbildungen können angerechnet werden.

Weiteres hierzu erfahren Sie unter www.gibet.de


Kontakt

Regina Feilner


Weitere Links und Veranstaltungen für Studienberater*innen

WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG 
SUCHE
Startseite > Weiterbildung > 
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht