Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
 Seitensprache Deutsch hallo
 

Neu erschienen

15.07.2014
Jan-René Schluchter:
 
Medienbildung in der (sonder)pädagogischen Lehrerbildung

Bestandsaufnahme und Perspektiven für eine inklusive Lehrerbildung

Medienbildung kann einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung einer inklusiven Lehrerbildung leisten, wenn, so macht diese Arbeit deutlich, das Potential erkannt wird, das in der Verknüpfung von inklusiven und (sonder) pädagogischen Ansätzen und Medienbildung liegt.
Der Autor analysiert zunächst die sonderpädagogische Lehrerbildung der ersten und zweiten Phase sowie die (Berufs)Praxis von Schule und Unterricht, um zu klären, welche Bedeutung die Fachkultur für die Ausbildung bestimmterWahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster in der Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern im Bereich Medien und Medienpädagogik hat. Im Fokus steht dabei die Mediensozialisation der angehenden Lehrerinnen und Lehrer auf Ebene von Hochschule.
Die daraus folgenden Überlegungen zur Bedeutung von Fachkultur sowie zur theoretisch-konzeptionellen Verknüpfung von Medien und (Sonder)Pädagogik eröffnen zum einen eine Perspektive in der Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Perspektiven für eine inklusive Medienbildung in der Lehrerbildung.
Die Ergebnisse der Arbeit münden in Handlungsempfehlungen und –orientierungen sowie in einem (Rahmen)Curriculum für die (sonder)pädagogische Lehrerbildung im Bereich der Medienpädagogik.

Sprecherwechsel bei der Initiative "Keine Bildung ohne Medien!"

v.l.n.r: Katja Friedrich, Horst Niesyto, Sven Kommer, Rüdiger Fries

Anfang Juli 2014 übergaben der langjährige Sprecher und Mitbegründer der Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ (KBoM) Prof. Dr. Horst Niesyto und die Sprecherin Katja Friedrich ihre Sprecherfunktion an Prof. Dr. Sven Kommer und Rüdiger Fries. Prof. Dr. Horst Niesyto war von 2009-2014 Sprecher der Initiative und Vertreter der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in der KBoM-Lenkungsgruppe. Er war Initiator des “Medienpädagogischen Manifests” (2009) und organisierte u.a. den “Medienpädagogischen Kongress” 2011 in Berlin. Katja Friedrich war von 2012-2014 zusammen mit Horst Niesyto Sprecherin der Initiative und Vertreterin der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in der KBoM-Lenkungsgruppe. Sie war Mit-Organisatorin der 1. Bildungsmediale 2013 in Berlin. 

 

Weiterführende Links: 

Stellenausschreibung

20.06.2014

In der Abteilung Medienpädagogik ist eine befristete, halbe Akademische Mitarbeiterstelle im Bereich medienpädagogische Grundbildung ausgeschrieben. Nähere Informationen siehe  hier.  Bewerbungsfrist ist der 4. Juli  2014.

medius-Preis 2014 an Jennifer Schatz

Bild: Sandra Hermannsen

11.6.2014
Jennifer Schatz studierte im BA Kultur- und Medienbildung an der PH Ludwigsburg. Sie erhielt nun für ihre Bachelorarbeit  "Erste Schritte im Internet. Analyse von ausgewählten Materialien zur Konzeption und Entwicklung einer schulbegleitenden Lernbroschüre für die 3. und 4. Jahrgangsstufe" den medius-Preis 2014. Der Preis wurde dieses Jahr gleichberechtigt an vier Personen verliehen:
André de la Chaux, Franziska Dettke, Michaela Hauenschild, Jennifer Schatz.
Die Bachelorarbeit von Jennifer Schatz wurde von Prof. Dr. Horst Niesyto und Dr. Petra Reinhard-Hauck (PH Ludwigsburg) betreut. Laudator Prof. Dr. Roland Rosenstock (Universität Greifswald) betonte die für eine Bachelorarbeit außergewöhnliche Leistung der Preisträgerin. Frau Schatz habe nicht nur ein adäquates Analyse- und Bewertungsinstrument für Internetbroschüren für Kinder entwickelt, sondern die Kriterien in einem eigenen Projekt kreativ umgesetzt (aus der  Pressemitteilung der Veranstalter).

Die Abteilung Medienpädagogik gratuliert Jennifer Schatz und allen PreisträgerInnen herzlich zur Verleihung des medius-Preises 2014!
Weitere Informationen zum medius 2014 und den PreisträgerInnen finden Sie  hier.

Neu erschienen

28.05.2014
Peter Imort / Horst Niesyto (Hrsg.) (2014):

 Grundbildung Medien in pädagogischen Studiengängen

Das Buch bezieht sich auf ein Thema, welches in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen hat: die Verankerung von Medienbildung in pädagogischen Studiengängen. Wie kann eine Grundbildung Medien im Studium verbindlich verankert werden? Was können die Erziehungswissenschaften und die verschiedenen Fachwissenschaften / Fachdidaktiken zu einer Grundbildung Medien jeweils beitragen? Welche Konzepte und curricularen Überlegungen sind hierfür vorhanden? Welche Entwicklungsperspektiven zeichnen sich ab?

27.03.2014

Hartung, A./ Schorb, B./ Niesyto, H./ Moser, H./ Grell, P. (Hrsg.) (2014):
 Jahrbuch Medienpädagogik 10:
Methodologie und Methoden medienpädagogischer Forschung
Springer VS

Darin: Horst Niesyto: "Medienpädagogische Praxisforschung". S. 173-192

 

 

 


Schatz, Jennifer (2014):

 Erste Schritte im Internet
Analyse von ausgewählten Materialien für die Grundschule

 Reihe Medienpädagogische Praxisforschung, Band 7.
München: kopaed Verlag

Jennifer Schatz studierte im  BA Kultur- und Medienbildung an der PH Ludwigsburg. Die Veröffentlichung ist die überarbeitete, gekürzte Fassung ihrer Bachelorarbeit. Die Abteilung Medienpädagogik gratuliert Jennifer Schatz zu ihrer hervorragenden Abschlussarbeit!

Medienbildung an der PH Zürich - Ergebnisse einer Evaluationsstudie

Gastvortrag von Prof. Dr. Heinz Moser (PH Zürich)

im "Medienpädagogischen Kolloquium" (Prof. Dr. Horst Niesyto) am 10. Februar 2014, 18:00 Uhr, Raum 1.341 (Hauptgebäude der PH Ludwigsburg).

Die Mediengewohnheiten von PH-Studierenden haben sich gewandelt. Laptop, Bildbearbeitung und Social Media sind für sie keine Fremdwörter mehr. Verfügen sie damit über Medienkompetenzen, die sie leichter und nachhaltiger in den Unterricht einbringen als frühere Generationen von Lehramtsstudierenden? Solche Fragen untersuchte eine Evaluationsstudie an der PH Zürich. Im Vortrag werden die wichtigsten Ergebnisse und Konsequenzen für die Lehrerbildung dargestellt.

 Dokumentation Vortrag + Diskussion

 Vortragsfolien

 

 

Weitere Neuerscheinungen 2014

14.01.2014

Fabian Kessl/ Andreas Polutta/ Isabell Ackeren/ Rolf Dobischat/ Werner Thole (Hrsg.) (2014):
 "Prekarisierung der Pädagogik - Pädagogische Prekarisierung?
Erziehungswissenschaftliche Vergewisserungen."

Weinheim: Beltz Juventa.
Darin: Horst Niesyto: "Medienpädagogische Professionalisierung, Berufsbild und Berufschancen". S. 114-128

 

 

Martina von Zimmermann (2014):
 "Mediendidaktische Grundlagen für Realschulen im E-Learning-Kontext".
Hamburg: Verlag Dr. Kovac.

Online Magazin Ausgabe 16/2013

Die neue Ausgabe des Online Magazins "Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik" ist erschienen. Sie kann  hier gelesen werden!

 

 

Stellenausschreibung

12.12.2013

In der Abteilung Medienpädagogik ist eine befristete, halbe Akademische Mitarbeiterstelle ausgeschrieben. Es handelt sich um eine Qualifikations-/Promotionsstelle, die in einem Forschungsprojekt der Abteilung Medienpädagogik angesiedelt ist. Nähere Informationen siehe unter  http://www.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/subsites/9i-verw-t-01/user_files/Personal/Stellenangebote/A-120.pdf Bewerbungsfrist ist der 7. Januar 2014.

Landeslehrpreis für Katja Holdorf und Dr. Björn Maurer

05.12.2013

Nachdem Katja Holdorf und Dr. Björn Maurer bereits den Lehrpreis der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg erhielten (vgl. unsere Meldung vom 22.10.2013), wurde ihnen nun am 04.12.2013 im Neuen Schloss in Stuttgart auch der Landeslehrpreis Baden-Württemberg für den Bereich der Pädagogischen Hochschulen von der Wissenschaftsministerin Theresia Bauer verliehen.  Ausgezeichnet wurde ihre Arbeit im Rahmen des interkulturellen Lehrprojekts „Film - Sprache - Begegnung“. Wir gratulieren herzlich!

 Pressetext der PH Ludwigsburg

Offener Brief der Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" zur Medienkompetenzförderung

31.10.2013 

Die  Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" hat anlässlich der Koalitionsverhandlung zur Bildung einer neuen Bundesregierung einen Offenen Brief zur Medienkompetenzförderung veröffentlicht, der an Mitglieder verschiedener Arbeitsgruppen der Berliner Koalitionsverhandlung geschickt wurde.  Offenen Brief lesen

Stellenausschreibung

An der PH Ludwigsburg (Institut für Erziehungswissenschaft / Abt. Medienpädagogik) gibt es aktuell eine Stellenausschreibung, siehe.  http://www.ph-ludwigsburg.de/fileadmin/subsites/9i-verw-t-01/user_files/Personal/Stellenangebote/2013-09-20-Stellenausschreibung-Final-13-73lang.pdf

Es geht um eine Akademische (Ober-)Ratsstelle (unbefristet). Bewerbungsschluss ist der 17.10.2013.

Lehrpreis der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg für interkulturelles medienpädagogisches Sprachfördercamp in Rumänien

22.10.2013

Am 30. Juli  2013 erhielten Dr. Björn Maurer (PH Zürich, ehemals PH Ludwigsburg, Abt. Medienpädagogik) und Katja Holdorf (PH Ludwigsburg, Fach Deutsch) den hochschuleigenen Lehrpreis der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg für ihr gemeinsames Projekt „Film – Sprache – Begegnung“ – ein interkulturelles medienpädagogisches Sprachfördercamp in Rumänien.

Weitere Informationen zum Projekt „Film – Sprache – Begegnung“ unter:  http://foerdernfilmesprache.wordpress.com/

Die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Medienpädagogik gratulieren Katja Holdorf und Björn Maurer zum Lehrpreis!

Neuerscheinung

Björn Maurer/ Petra Reinhard-Hauck/ Jan-René Schluchter/ Martina von Zimmermann (2013):  
Medienbildung in einer sich wandelnden Gesellschaft
.
Festschrift für Horst Niesyto.
München: kopaed Verlag.

Der Druck der Festschrift wurde von der Vereinigung der Freunde der PH Ludwigsburg mit einem großzügigen Zuschuss unterstützt. Das Herausgeberteam möchte sich dafür ganz herzlich bedanken!

Stellungnahme der Landesfachschaft Medienpädagogik zu "Medienbildung in der Lehrerbildung"

Die  Landesfachschaft Medienpädagogik, der Zusammenschluss der Lehrenden im Bereich Medienpädagogik an den Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg, verfasste am 11. Juni 2013 eine Stellungnahme zum Thema “Medienbildung in der Lehrerbildung”. In der  Stellungnahme wendet sich die Landesfachschaft an die Landesregierung und die Fraktionen im Landtag: “Wir bitten deshalb die Fraktionen im Landtag von Baden-Württemberg und die Landesregierung, zeitnah eine bildungspolitische Weichenstellung vorzunehmen. Die Bildungsplanreform und die geplante Reform der Lehrerbildung sind zu nutzen, um Medienbildung in Schule und Lehrerbildung verbindlich zu verankern – und dafür die notwendigen Rahmenbedingungen und Ressourcen zur Verfügung zu stellen.”

Bericht im  Staatsanzeiger (Baden-Württemberg) vom 14.06.2013 zu der Stellungnahme der Landesfachschaft Medienpädagogik

 

 

Bildungsmediale am 16. Mai 2013 in Berlin

Schule in der digitalen Gesellschaft

Die Initiative D21 e.V., das Bündnis für Bildung e.V., die Initiative Keine Bildung ohne Medien! und DER TAGESSPIEGEL veranstalten gemeinsam die Tagung Bildungsmediale: Schule in der digitalen Gesellschaft.

Termin: 16.05.2013 –  10:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Verlagshaus DER TAGESSPIEGEL
, Berlin

Kurzankündigung

Infos zum  Programm und Anmeldung

 Pressemitteilung (16.05.2013)   Bericht in DER TAGESSPIEGEL (17.05.2013)

 

 

Bundesfestival Video und Multimedia-Wettbewerb MB 21

Hier zwei Hinweise auf wichtige Veranstaltungen bzw. Wettbewerbe für junge FilmemacherInnen und MedienproduzentInnen:

 

 

Prof. Dr. Horst Niesyto: Interviews und Vorträge

 Weitere Vorträge, Artikel und Materialien von Prof. Dr. Horst Niesyto

 

 

Runder Tisch Medienbildung in Ba-Wü

Vorschlag für einen "Runden Tisch Medienbildung Baden-Württemberg" (Horst Niesyto)

 

 

Neuerscheinung:

Sandra Treptow (2012):  Was verstehen Erzieherinnen unter Medienerziehung. München: Verlag KoPaed (Band 6 der Reihe "Medienpädagogische Praxisforschung", hrsg. von Horst Niesyto)

 

Die Abteilung Medienpädagogik stellt sich vor

Flyer der Abteilung Medienpädagogik

Medienpädagogik in Studiengängen an der PH Ludwigsburg

Schwerpunkt: Medienpädagogische Grundbildung

 

 

Informationen zur Einführungsveranstaltung Medienpädagogik (PO 2011, Modul 2.1)

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass diese Veranstaltung von
allen Lehramtsstudierenden verbindlich zu belegen ist.

Jeweils im Wintersemester ist die Vorlesung "Einführung in die Medienpädagogik" ( Prof. Dr. Niesyto und Dipl.-Päd. Jan-René Schluchter) für alle Studierende
im Bereich der Sekundarstufe I und der Sonderpädagogik, die im 3. Semester
sind (keine Anmeldung nötig). Jeweils im Sommersemester wird diese Vorlesung für den
Bereich Grundschule angeboten (mit einem entsprechenden inhaltlichen
Profil).

Alternativ besteht für max. jeweils 40 Studierende die Möglichkeit, am
Online-Seminar "Einführung in die Mediendidaktik" teilzunehmen (bei Dr.
Petra Reinhard Hauck für den Bereich Grundschule und bei Martina von
Zimmermann für den Bereich Sekundarstufe I); Studierende aus dem Bereich
Sonderpädagogik können sich bei beiden Seminaren anmelden (Anmeldung
notwendig). Die Seminare werden jedes Semester angeboten; frühzeitige Anmeldung bei den Dozentinnen wird empfohlen.

Weitere Informationen finden Sie im LSF sowie in diesem Dokument

 

 

 

 

 

MEDIENPÄDAGOGIK 
SUCHE
Medienpädagogik > Aktuelles
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht