DE  |  EN

Professor für Erziehungswissenschaft
mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik
Leiter der Abteilung Medienpädagogik


Raum 1.355

Sprechstunde: jede Woche Mi. 10.30-11.30 Uhr (ggf. auch per Zoom oder Telefon). Um Anmeldung per eMail wird gebeten (mind. zwei Tage vorher). Studierende, die eine Unterschrift benötigen, können ohne Voranm. in die Sprechstunde kommen; die Bestätigung Ihrer Vorleistung in den großen Vorlesungen erhalten Sie im EW-Sekretariat: R1.312 a (beachten Sie bitte die Öffnungszeiten).

Aktueller Hinweis:Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von SARS CoV-2 („Coronavirus“) werden Sprechstundentermine im SoSe 2020 zur gewohnten Zeit derzeit nur per Zoom (oder Telefon) angeboten. Bitte melden Sie sich per eMail spätestens zwei Tage zuvor, dann biete ich Ihnen einen Zeitslot an und sende Ihnen die benötigte Meeting-ID.

Zur Eindämmung der Ausbreitung des SARS CoV-2 („Coronavirus“) beginnen alle Lehrveranstaltungen in Baden-Württemberg eine Woche später (ab 21. April 2020).
Wenn die Maßnahmen verlängert werden müssen, werden alle meine Veranstaltung zu den *angekündigten* Terminen als Online-Veranstaltungen bzw. Webinare per Zoom angeboten. Details zum meinen Veranstaltungen finden Sie in LSF oder auf meiner  persönlichen Webseite.

*Alle* angemeldeten Studierenden erhalten eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine eMail mit den Zugangsdaten zum Videokonferenzsystem sowie zum moodle-Kurs (dort erhalten Sie weiterführende Informationen, das Programm sowie Literatur(-hinweise) und Materialien).

(Bitte verzichten Sie auf individuelle Rückfragen, da ich nicht allen über 500 Student*innen meiner Veranstaltungen einzeln antworten kann.)

eMail: thomas.knaus(at)ph-ludwigsburg.de
web: www.thomas-knaus.de | www.ftzm.de

 

[DE] Prof. Dr. phil. Thomas Knaus ist Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik und Leiter der Abteilung Medienpädagogik an der PH Ludwigsburg, Wissenschaftlicher Direktor des FTzM in Frankfurt am Main und Honorarprofessor für Bildungsinformatik am Fachbereich Informatik & Ingenieurwissenschaften der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS); zuvor Universitätsprofessor für Allgemeine Erziehungswissenschaft (Lehrstuhlvertretung) an der Universität Erlangen-Nürnberg; u. a. an der University of Otago (Neuseeland), der University of Sydney (Australien) und der Universität Wien war er als Visiting Professor tätig;
seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind der digitale Wandel in Bildungseinrichtungen, die schulische Medienpädagogik und Medienbildungsentwicklung, Sozio- und Bildungsinformatik (sozialisations- und bildungstheoretische Aspekte des digitalen Wandels) sowie die wissenschaftstheoretische und methodologische Fundierung der Medienpädagogik);
ehrenamtlich engagiert er sich u. a. im erweiterten Vorstand der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) im Lenkungskreis der Initiative Keine Bildung ohne Medien (KBoM!), in der Gesellschaft für Informatik (GI) sowie als Berater der Kultusministerkonferenz (KMK); er ist außerdem Mitglied der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), des Interdisziplinären Zentrums für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften (IZdigital), der Fachgruppe Schule sowie Sprecher der Fachgruppe Qualitative Forschung.

 

[EN/USA/AUS] Prof. Dr. phil. Thomas Knaus is a Professor of Educational Science specializing in Media Pedagogy and Head of Department of Media Education at The Ludwigsburg University of Education, Academic Director of the FTzM in Frankfurt am Main and Honorary Professor for Educational Technology at the Faculty of Computer Science & Engineering at the Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS); he served as Professor of General Education at the University of Erlangen-Nuremberg as well as a Visiting Professor at the University of Otago (New Zealand), the University of Sydney (Australia) and the University of Vienna (Austria);
the primary focus of his research and work lies in the field of Media Pedagogy (digital transformation in educational institutions, (media) education in schools, methods and approaches in media pedagogical research, theories of media socialization) and socio- and educational informatics (digital transformation, theory of technology, text and image in digital communication);
he is a member of the steering group of the initiative No Education without Media! (Keine Bildung ohne Medien – KBoM!) and of the Association for Media Education and Communication Culture (GMK), the German Informatics Society (GI), the German Educational Research Association (GERA | DGfE), the Interdisciplinary Center for Digital Humanities and Social Sciences (IZdigital), and the Professional Group School (GMK) as well as a spokesperson for the Qualitative Research Section (GMK).

 

Hinweise für Student*innen

Bitte achten Sie bei der Kontaktaufnahme per Mail auf einen aussagekrätigen Betreff (Hochschule, Lehrveranstaltung, Semester und Ihr Anliegen) und senden Sie eMails stets von Ihrer offiziellen Hochschuladresse, da der Mailserver unbekannte eMails schon häufiger als Spam einstufte und daher nicht zuverlässig zustellte. Außerdem kann ich Ihre Nachricht dann gleich richtig zuordnen.

Die Vorleistung („Unterschrift“) der großen Vorlesungen (z. B. „Einführung in die Medienpädagogik“) erhalten Sie im EW-Sekretariat: 1.312 a (bitte beachten Sie die Öffnungszeiten).

 

Beruflicher Werdegang

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte & Forschungsprojekte (Auswahl)

Publikationen

Vorträge

Mitgliedschaften, Ämter, Funktionen

Veranstaltungen und Tagungsorganisation

MEDIENPÄDAGOGIK 
SUCHE
Medienpädagogik > Personen > Professur und Akademische Mitarbeiter*innen > Prof. Dr. Thomas Knaus
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht