Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/7514.1.html

25-01-2020

Prof.'in Dr. Bärbel Völkel

Persönliche Daten

Tel.: -396 , Raum: 4.233

Email: voelkel(at)ph-ludwigsburg.de

 

Sprechstunde: Dienstag, 13.30-14.30 Uhr und nach Vereinbarung

 

Weiterhin ist Frau Prof. Dr. Völkel Mitglied im Expertenrat beim Beauftragten gegen Antisemitismus (Baden-Württemberg) Weiteres hier.

 

 

 

 

Publikationen (in Auswahl)

  • Wie kann man Geschichte lehren? Die Bedeutung des Konstruktivismus für die Geschichtsdidaktik, Schwalbach/Ts. 2002
  • Handlungsorientierung im Geschichtsunterricht, Schwalbach/Ts. 2005
  • Auf den Blickwinkel kommt es an: Das Verhalten des Kindes ist passend,  in: Zeitschrift für Heilpädagogik 5, 2004, S. 251-257 (zuerst erschienen in englischer Sprache in: Helldin, Rolf; Lucietto, Sandra; Völkel, Bärbel: Pupils` School Failure or Schools` Failure? A combined theoretical and practical model for teacher training, Stockholm 2003, S. 44-63
  • Sozialistisch der soziologisch? – Wie sollte der neue Geschichtsunterricht in der Weimarer Republik aussehen? In: Geschichtsdidaktik(er) im Griff des Nationalsozialismus?, hrsg. v. W. Hasberg und M. Seidenfuß, Münster 2005, S. 57-70
  • Der diskrete Charme der nicht erzählten Geschichte(n) – oder: Welche Chancen für die Geschichtsdidaktik und den Geschichtsunterricht stecken im Konstruktivismus?, in: Bernhardt, M., Henke-Bockschatz, G., Sauer, M. (Hrsg.): Bilder – Wahrnehmungen – Konstruktionen, Reflexionen über Geschichte und historisches Lernen, Festschrift für Ulrich Mayer zum 65. Geburtstag, Schwalbach/Ts. 2006, S. 204 – 215
  • „Ich habe jedoch begriffen...!“ - Reflexion und Verantwortungsübernahme oder: Warum in der Hochschule nicht nur Klausuren und Hausarbeiten geschrieben werden sollten, in: Pöppinghege, R. (Hrsg.): Geschichte lehren an der Hochschule, Schwalbach/Ts. 2007, S.47-69
  • „In der Steinzeit gingen die Männer auf die Jagd, die Frauen mussten Wäsche waschen.“ – Kategorien und Prinzipien historischen Denkens in Schüleräußerungen erkennen, in: Geschichte lernen, Themenheft „Diagnostizieren im Geschichtsunterricht“, Seelze-Velber 2007, S.46-52
  • (K)ein neuer Biologismus!? – oder: Warum die historische Genderforschung heute ohne die Neurowissenschaften nicht mehr auskommt, in: Lundt, B. u. Völkel, B. (Hrsg.): Outfit und Coming-Out. Geschlechterwelten zwischen Mode, Labor und Strich, Münster 2007, S.161-184
  • „So einen Mann wünsche ich mir!“ – Zur subjektiven Verarbeitung eines historischen Inhalts, in: Martin, Judith; Hamann, Christoph (Hrsg.): Geschichte-Lebensgeschichte-Friedensgeschichte. Festschrift für Peter Schulz-Hageleit, Herbholzheim 2007,S. 31-44
  • "Der glass ceiling effect und das `subversive Gelächter` aus der Geschichte - oder: Was gehen die Probleme von Managerinnen die
    historischen Genderforscher/innen an?", in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Jahresband 2008, Schwalbach/Ts. 2008, S. 171-183
  • „Was war, ist doch wahr, oder!?“ – Geschichte(n) im Spannungsfeld zwischen Positivismus und Konstruktivismus. In: GWU 12/2009, ThemenheftKonstruktivismus`, S. 720-733
  • Immer mehr desselben? - Einladung zu einer kritischen Auseinandersetzungmit dem chronologischen Geschichtsunterricht. In: GWU 62, 2011, H. 5/6, S. 353-362
  • Man sieht nur mit dem Herzen gut!? Was hat Thilo Sarrazins Angts um Deutschland mit Geschichte zu tun? Kritische Überlegungen zur Sinnbildung über Zeiterfahrung, in: Religion lernen. Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik. Band 2: Kirchengeschichte. Hannover 2011. S. 23-37
  • Handlungsorientierung im Geschichtsunterricht, in: Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts, Band 2, hrsg. v. M. Barricelli und M. Lücke. Schwalbach/Ts. 2012. S. 37-49
  • Verstörende Imaginationen - Gedanken zum Zusammenhang von historischen Imaginationen und Emotionen, in: Emotionen - Geschichte und historisches Lernen. Geschichtsdidaktische und geschichtskulturelle Perspektiven, hrsg. v. J. Brauer und M. Lücke. Göttingen 2013. S. 139-163
  • Krisenmanagement über den 'Umweg' Geschichte - Wie Jungen anschlussfähige Traditionen in die Geschichte hinein konstruieren, in: Helden in der Krise - Didaktische Blicke auf die Geschichte der Männlichkeiten, hrsg. v. M. Lücke. münster 2013. S. 31-65

  • Wie lange muss jemand hier leben? Migration und Identität, in: Public History Weekly 2 (2014) 7
  • Themengewinnung im Geschichtsunterricht - Eigentlich doch ganz einfach, oder?, in: Forschungs- und Lehrzusammenhang. Themenkonstruktion. Kultur und Gesellschaft, Bd. 9, hrsg. v. H. Lange und S. Sinning. Baltmannsweiler 2014. S. 13-33
  • Von ungewollten Nebenwirkungen eines traditionellen chronologischen Geschichtsunterrichts - Nationalismus als historische Sinnbildung?, in: HMRG 26 (2013/14). S. 401-412
  • Nationalism - Ethnicity - Racism!? Thinking History in a Wolrd of Nations. In: Review of History and Political Science 2 (1), pp. 29-50
  • Unterrichtsmaterial zur Holocuast Education: Stolpern ist nicht schlimm. Schwalbach/ts. 2015
  • Subjektorientierte Geschichtsdidaktik - Überlegungen zu einem uneindeutigen Begriff, in: Subjektorientierte Geschichtsdidaktik, hrsg. v. Th. Hellmuth, C. Kühberger. Schwalbach/ts. 2015. S. 73-91
  • Darf einer sich gegen eine Tradition von 1000 Jahren stellen? Martin Luther im multikulturellen Geschichtsunterricht, in: Luther unterrichten. Fächerverbindende Perspektiven, hrsg. v. Th. Breuer, V. Dieterich. Calw 2016. S. 64-77
  • Inhalte oder Kategorien? Erste Annäherung an eine inklusive Geschichtsdidaktik, in: Inklusiver Geschichtsunterricht, hrsg. v. B. Alavi, M. Lücke. Schwalbach/Ts. 2016. S. 34-57
  • [Hrsg. mit Tony Pacyna]: Neorassismus in der Einwanderungsgesellschaft. Eine Herausforderung für die Bildung. Bielefeld 2016
  • Schattenseiten des Nationalstaates: Menschen 'mit' und ('ohne') Geschichte in Einwanderungsgesellschaften, in: Neorassismus in der Einwanderungsgesellschaft, hrsg. v. T. Pacyna, B. Völkel. Bielefeld 2016. S. 89-126
  • Inklusive Geschichtsdidaktik. Vom inneren Zeitbewusstsein zur dialogischen Geschichte. Schwalbach/Ts. 2017


Nach oben

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg