Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar

Allgemeine Informationen

Seit dem Sommersemester 2016 bietet die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg das Hochschulzertifikat Deutsch als Zweitsprache (DaZ) an, das für die Arbeit in Integrationskursen freier Träger qualifiziert. Das Zertifikat wird vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Die Zulassung als Dozentin bzw. Dozent erfolgt nach erfolgreichem Abschluss auf Antrag über den Träger beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende der PH Ludwigsburg (BA Bildungswissenschaft/ Erwachsenenbildung), die das Hochschulzertifikat im Rahmen DaZ ihres Studiums erwerben möchten, als auch an Interessenten, die bereits einen (fachlich unabhängigen) Hochschulabschluss haben und sich für eine Lehrtätigkeit im Bereich Deutsch als Zweitsprache interessieren.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren sich für eine außerschulische Tätigkeit in Integrationskursen (DaZ) z.B. an Volkshochschulen. Zu erwerbende Kompetenzen beziehen sich u.a. auf sprachwissenschaftliche Grundlagen, Unterrichtsplanung, Lernbereiche, Wortschatzarbeit, Leistungsbewertung usw.

Expertise des Sprachdidaktischen Zentrums

Die Veranstaltungen des Hochschulzertifikats DaZ werden durchgeführt von Dozentinnen und Dozenten des Sprachdidaktischen Zentrums und der Abteilung Deutsch der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Für die Verwaltung ist das Center for Lifelong Professional Development zuständig.

Weiterführende Informationen

finden Sie in den links stehenden Rubriken Beratung, Bewerbung, Inhalte und Umfang (darin enthalten Stundenplan, Information zu Sprachkursen und Prüfungsanforderungen), sowie Gebühren.

Weitere wichtige Informationen vor Ihrer Bewerbung

Es wird dringend empfohlen, den Zulassungsantrag beim BAMF vor Beginn der Maßnahme zu stellen und das Auflageschreiben des BAMF für eine unverkürzte oder verkürzte Zusatzqualifikation der Bewerbung zum Hochschulzertifikat DaZ beizufügen. Weitere wichtige Informationen zum Bewerbungsverfahren und zu den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie in der Rubrik „Bewerbung“.

Antrag auf Zulassung als Lehrkraft für Integrationskurse beim BAMF

Mit dem Umfang von 28 ECTSP geht die Weiterbildung Hochschulzertifikat DaZ über den Rahmen der verkürzten und unverkürzten Zusatzqualifizierung des BAMF hinaus. Falls eine Lehrkraft vom BAMF die Auflage für eine verkürzte oder unverkürzte Zusatzqualifizierung erhält, gilt das Hochschulzertifikat als Äquivalent. In diesem Fall erstattet das BAMF einen Teilbetrag der Teilnahmegebühren. Nach Erhalt des Hochschulzertifikats DaZ erfolgt eine Zulassung nach §15 Abs. 2 IntV durch das BAMF.

Wird der Antrag erst nach Erwerb des Hochschulzertifikats gestellt, ist eine Direktzulassung nach §15 Abs. 1 IntV zwar möglich, es werden jedoch keine Teilnahmegebühren erstattet. Mindestvoraussetzungen für die Bewerbung zum Hochschulzertifikat DaZ ohne Vorlage des Auflageschreibens vom BAMF sind ein deutschsprachiger Hochschulabschluss (bei nicht deutschsprachigem Hochschulabschluss zusätzlich ein C1-Nachweis mit mindestens gutem Prädikat über die Kompetenzen in der deutschen Sprache) bzw. eine Äquivalenz zum Hochschulabschluss nach mindestens Stufe 6 des DQR.

Nähere Informationen zum Antrag beim BAMF und Gebührenerstattung finden Sie unter

http://www.bamf.de/DE/Infothek/Lehrkraefte/Zusatzqualifikation/zusatzqualifikation-node.html

WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG 
SUCHE
Startseite > Weiterbildung > Center for Lifelong Professional Development > Hochschulzertifikat DaZ
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht