DE  |  EN

PISA Schulleistungsuntersuchungen
Mitarbeit als Mitglied in der nationalen Expertengruppe von PISA 2003 Naturwissenschaften bei der Erstellung und Beurteilung von Testitems. In PISA 2006 Mitwirkung als fachlicher Begutachter der Naturwissenschaftsitems.

 

Bedeutung von Fachwissen

Re-Analyse der Bildungs-Delphistudien (Stichwort: Wissensgesellschaft) zur Bedeutung biologischen Wissens unter Anwendung von Latenten Klassenanalysen. Die Delphistudien wurden im Auftrag des BMBF durchgeführt.

Veröffentlichungen:
Lude, A. (2001): Bedeutung biologischen Wissens: Reanalyse der Delphi-Studie des BMBF. In: Bayrhuber et al. (Hrsg.): Biowissenschaften in Schule und Öffentlichkeit. Kiel: IPN, S. 229-232

Lude, A. & Rost, J. (2001): The importance of scientific knowledge for a future society: a re-analysis of a Delphi study. In: Psillos et al. (eds.): Science education research in the knowledge based society. Proceedings of the third international conference of the European Science Education Research Association (E.S.E.R.A.), Vol. II. Thessaloniki. pp. 536-538

Lude, A. (2001): On the importance of scientific knowledge for a future society: a re-analysis of a Delphi-study. In: Sponberg, H., Lustigova, Z. & Zelenda, S. (eds): The international conference telecommunications for education and training (TET). Prag: Charles University, pp. 194-198

 

Tagungen (international):
„Bedeutung biologischen Wissens - Reanalyse der Delphi-Studie des BMBF“, Tagung der Sektion Biologiedidaktik im VDBiol, Rendsburg, 20.9.01

"The Importance of Scientific Knowledge for A Future Society: A Re-Analysis of A Delphi Study", 3rd International E.S.E.R.A.-Conference (European Science Education Research Association), Thessaloniki (Griechenland), 22.8.01

"On the Importance of Scientific Knowledge for a Future Society: A Re-Analysis of a Delphi-Study", International Conference for Education and Training (TET), Prag 23.5.01

"Our school in the year 2020 – a re-analysis of a Delphi study on the educational implications of the knowledge society", poster report, IV. ERIDOB conference (European Researchers in Didactics of Biology), Toulouse, 24.10.02

 

Die Rolle von Praxisgemeinschaften (CoP – Communities of Practice) für Kooperationen

Begleitforschung zu einer kooperativen Lehrveranstaltung mit Studierenden des Lehramts Biologie und der Forstingenieurwissenschaften. Das Vorgehen wird von den theoretischen Modellen des „Pedagogical Content Knowledge“ (PCK) und der „Communities of Practice“ (CoP, „Praxisgemeinschaft“) geleitet. Ziel ist es, ein geeignetes Messinstrument zu entwickeln und damit grundlegende Erkenntnisse zum Verständnis der CoP und PCK in Veranstaltungen zur Lehrerprofessionalisierung in der ersten Phase der Lehrerbildung zu gewinnen. Anschubfinanzierung erfolgte über hochschulinterne Forschungsförderung.

ABTEILUNG BIOLOGIE UND IHRE DIDAKTIK 
SUCHE
Abteilung Biologie und ihre Didaktik > Das Bio-Team > Prof. Dr. Armin Lude > Arbeitsbereiche > Naturwissenschaftliche empirische Bildungsforschung
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht