Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar
„EFFEKTIVE KOMPETENZDIAGNOSE IN DER LEHRERBILDUNG“

(Laufzeit August 2013 – Juli 2016, Fortsetzung August 2016 - Juli 2019)

Dieses gemeinsame Kolleg der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg (Sprecherhochschule) und Ludwigsburg in Kooperation mit den Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung Karlsruhe und Ludwigsburg wird vom Land Baden-Württemberg finanziert. Die wissenschaftlichen Arbeiten der Kolleginnen und Kollegen sind im Bereich der Professionalisierungsforschung angesiedelt. Nach erfolgreich begutachteter erster Projektphase (Laufzeit: August 2013 bis Juli 2016) wurde im Februar 2016 die Fortsetzung des Projekts um weitere drei Jahre bewilligt. Die erste Phase diente primär der Entwicklung von sogenannten Unterrichtsvignetten, die in Tests die fachdidaktischen Kompetenzen von Studierenden und Referendaren erfassen sollen.

Der nun bewilligte Fortsetzungsantrag wendet sich der Frage zu, ob die fachdidaktische Kompetenzentwicklung im Verlaufe des Studiums und des Vorbereitungsdienstes mittels der Tests abgebildet werden kann. Die Teilprojekte des Kollegs untersuchen daher im
Längsschnitt die Kompetenzentwicklung in den Unterrichtsfächern bzw. Unterrichtsverbünden Deutsch, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik. Insgesamt besteht das Promotionskolleg aus elf Teilprojekten. Die beiden Teilprojekte in Ludwigsburg befassen sich mit der Entwicklung fachdidaktischer Kompetenzen im technischen Unterricht sowie mit der fachdidaktischen Analysekompetenz zum Nutzen von Darstellungen im Mathematikunterricht.

Neun weitere Teilprojekte sind an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg angesiedelt, wo das Kolleg auch koordiniert wird.

Weitere Informationen zum Kolleg und seinen Teilprojekten sind unter www.ekol-fun.de/index zu finden.

„PROFESSIONALISIERUNG IM LEHRERBERUF – KONZEPTE UND MODELLE AUF DEM PRÜFSTAND (PROFIL)“

(Laufzeit: August 2014 - Juli 2017)

Das Promotionskolleg zum Thema Lehrerfort- und -weiterbildung wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert. Am Kolleg beteiligt sind die fünf Pädagogischen Hochschulen Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Ludwigsburg und Weingarten mit insgesamt 15 Teilprojekten. Zum Thema Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern besteht in Bezug auf die systematische Weiterentwicklung eine Fülle unbeantworteter Fragen, zu denen das Kooperationsprojekt einen klärenden Beitrag
leisten will.

Die beiden Teilprojekte an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sind in den Fächern Deutsch und Mathematik angesiedelt. Das Teilprojekt 12 „Potentiale und Begabungen entdecken und fördern. Wirksamkeitsstudie einer Lehrerfortbildung mit pädagogischem Schwerpunkt und mathematikdidaktischer Vertiefung“ kombiniert einen Schwerpunkt in der Schulpädagogik (Kooperation mit der PH Karlsruhe) mit einem in der Mathematikdidaktik an der PH Ludwigsburg. Hierbei werden mathematikdidaktische Ergänzungen zu einer bestehenden Lehrerfortbildung zur „Potential- und Begabungsförderung in heterogenen Lerngruppen der Primar- und Sekundarstufe I“ entwickelt, erprobt und implementiert. Im Teilprojekt 13 „Aspekte fachdidaktischer Analysekompetenz in unterrichtsbezogenen Expertisefeldern und deren Förderung durch Weiterbildungsbausteine für Lehrkräfte der Fächer Deutsch und Mathematik“ werden in Kooperation mit der Psychologie die verschiedenen Aspekte von Analysekompetenz konzeptualisiert, erhoben und bezüglich ihrer Entwicklung in entsprechend fokussierten Weiterbildungsmaßnahmen verfolgt.

Weitere Informationen zum Kolleg und seinen Teilprojekten sind unter
http://profil.ph-bw.de/wiki/Hauptseite zu finden.

SERVICE 
SUCHE
Startseite > Aktuelle Projekte > Promotionskollegs
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht