Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/17564.1.html

17-02-2019

Dr. Thorsten Junge

Akademischer Rat

Reuteallee 46, 71634 Ludwigsburg

Tel.: 07141/140-694; Raum 1.257

E-Mail: thorsten.junge(at)ph-ludwigsburg.de


Sprechstunde

montags, 13.30 - 14.30 Uhr (Anmeldung vorab per Mail)

 

 

Lehrveranstaltungen im SoSe 2018:

Blended Learning in der beruflichen Bildung

Cybermobbing und Schule - Aktive Medienarbeit als Präventionsmöglichkeit

Digitale Spiele im Bildungskontext

Einführung in die Mediendidaktik

Praxisforschung und Evaluation

Projekt dileg-SL: Computer im Mathematikunterricht (Primar)

 


nähere Angaben zu den einzelnen Kursen finden Sie im LSF-Portal der PH-Ludwigsburg


Schwerpunkte:

Cybermobbing, Digitale Spiele, Jugendmedienschutz, Mediendidaktik

Veröffentlichungen

Herausgeberschaften


Publikationen

  • Junge, Thorsten/Schumacher, Claudia (2018): Pädagogischer Umgang mit Phänomenen wie Cybermobbing oder Sexting im Kontext von Social Media. In: berufsbildung 173 - 10/2017 - Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog, S. 18-20. URL: http://www.ciando.com/ebook/bid-2575187-berufsbildung-173-10-2017-zeitschrift-f-r-theorie-praxis-dialog/
  • Daniel Autenrieth und Anja Marquardt unter Mitwirkung von Thorsten Junge und Horst Niesyto (2017): Neue Formen des digitalen Lernens – fächerübergreifende Arbeit mit dem iPad. Konzeptionelle Grundlagen und Erfahrungswerte aus dem Teilprojekt 2 von dileg-SL. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik, Heft 19/2017.
  • Junge, Thorsten/Rust, Christiane/Itzerodt, Falk (2016): Einsatz von Tablet-PCs zur praxisorientierten Prävention von Cybermobbing. In: Pädagogische Führung als Zeitschrift für Schulführungskräfte, Verlag Link Luchterhand. Themenheft „Mobiles Lernen in der Schule“ (Heft 4/2016), S. 139-142.
  • Junge, Thorsten (2016): Medienrecht: Jugendmedienschutz, Urheberrecht, Schutz der Privatsphäre. In: Hollenstein, Erich/Nieslony, Frank/Speck, Karsten/Olk, Thomas (Hrsg.): Handbuch der Schulsozialarbeit. Grundlagen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Band 2: Handlungsfelder – Arbeitsschwerpunkte – Praxisentwicklungen. Beltz Verlag, S. 338-346.
  • Flück, Maria/Junge, Thorsten (2016): Gruppenarbeiten und Peer-Review-Verfahren in der online-basierten Fernlehre. In: Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13): Lern- und Bildungsprozesse gestalten und erforschen. Waxmann Verlag, Münster/New York, S. 205-216. [Tagungsband]
  • Junge, Thorsten/Rust, Christiane (2015): Lehrkräfte in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur Entwicklung praxisorientierter Konzepte zur Prävention von Cybermobbing. In: Lehrer.Bildung.Medien – Herausforderungen für die Entwicklung von Schule(n). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 171-184.
  • Junge, Thorsten (2015): Grenzenlose Mediennutzung? In: Becker, Ulrike/Friedrichs, Henrike/von Gross, Friederike/Kaiser, Sabine (Hrsg.): Ent-Grenztes Heranwachsen. VS Verlag, Wiesbaden, S. 253-269.
  • Junge, Thorsten (2015): Eltern und Soziale Medien. Ein Beitrag für das DRK-Programm "Wertebildung in Familien". [Volltext verfügbar]
  • Junge, Thorsten/Rust, Christiane (2014): Tablet-PCs in der Lehramtsausbildung. Ein Projekt der RWTH Aachen zur Prävention von Cyber-Mobbing an Schulen. In: Hamburger eLearning-Magazin, #12 eLearning in der Erziehungswissenschaft, S. 31-33. [Volltext verfügbar]
  • Junge, Thorsten/Rust, Christiane (2014): Gastbeitrag: Cyber-Mobbing an Schulen. Ein Präventionsprojekt der RWTH Aachen. In: Magazin DIGITAL LERNEN. Das Online-Magazin zu digitalen Medien in Bildungseinrichtungen. [Volltext verfügbar]
  • Junge, Thorsten (2013): Medienrecht. In: Meister, Dorothee/von Gross, Friederike/Sander, Uwe (Hrsg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Beltz Juventa, Weinheim und Basel, S. 1-33.
  • Junge, Thorsten (2013): Jugendmedienschutz und Medienerziehung im digitalen Zeitalter. Eine explorative Studie zur Rolle der Eltern. VS Verlag, Wiesbaden [Rezension von Daniel Hajok] [Rezension von Suzanne Lischer]
  • Junge, Thorsten (2013): Jugendmedienschutz in der Bundesrepublik Deutschland (ab 1949). In: Friedrichs, Henrike/Junge, Thorsten/Sander, Uwe (Hrsg.): Jugendmedienschutz in Deutschland. VS Verlag, Wiesbaden, S. 41-61.
  • Junge, Thorsten/Psyk, Patrycja (2013): Das System der regulierten Selbstregulierung. In: Friedrichs, Henrike/Junge, Thorsten/Sander, Uwe (Hrsg.): Jugendmedienschutz in Deutschland. VS Verlag, Wiesbaden, S. 83-103.
  • Ganguin, Sonja/Junge, Thorsten (2012): Computerspiele und Familie? In: Schill, Wolfgang/Neuß, Norbert (Hrsg.): Anregung statt Aufregung. Neue Wege zur Förderung von Medienkompetenz in der Familie. - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Köln, S. 61-83. [Volltext verfügbar]
  • Junge, Thorsten (2012): Pornografie in der Jugendarbeit. In: Schuegraf, Martina/Tillmann, Angela (Hrsg.): Pornografisierung von Gesellschaft. Perspektiven aus Theorie, Empirie und Praxis. UVK Verlag, Konstanz und München, S. 311-322.
  • Junge, Thorsten/Klebl, Michael/Mengel, Sandro (2011): Mit Online-Konferenzen zurück ins Klassenzimmer: Synchrone Online-Lernszenarien im Fernstudium. In: Zeitschrift für E Learning, 6 (2011) 1, S. 7-20. [Abstract]
  • Junge, Thorsten/Krey, Birte (2009): Medien und Geschlechterverhältnisse. Rückblick und aktuelle Bestandsaufnahme. [Online-Essay]
  • Junge, Thorsten (2004): Das Verhältnis junger Männer zu Horror- und Gewaltfilmen. Eine qualitative empirische Analyse. Diplomarbeit. [PDF-Dokument]

Rezensionen

  • Junge, Thorsten (2015): «Social Media kompakt betrachtet.» Rezension von Social Media, von Jan-Hinrik Schmidt. MedienPädagogik, 4. Juni, 1–4. [Volltext verfügbar]


Vorträge und Tagungsbeiträge
Workshop zum Thema „Social Media im Sozialkunde-/Politikunterricht. Probleme und Möglichkeiten." im Rahmen der bpb-Konferenz „Kriege und Konflikte. Schule zwischen medialer Meinungsbildung und dem Anspruch politischer Bildung." am 12.09.2016.
Vortrag zum Thema „Das Lehramtsstudium an der RWTH Aachen" im Rahmen der Schüleruni (MINT Lehramt 2016) am 15.08.2016.
Vortrag zum Thema „Die Veränderung der Gesellschaft durch die sozialen Medien unter besonderer Berücksichtigung der Kommunikations- und Alltagsstrukturen bei Kinder und Jugendlichen“ für die Volkshochschule Aachen Südkreis am 09. Mai 2016.
Gastvortrag zum Thema „Cybermobbing“ im Rahmen des Seminars „Gewalt – Theorie und Praxis" am Institut für Soziologie, RWTH Aachen. 24.November 2015
Workshop zum Thema "Differenzieren im Schulunterricht mit digitalen Medien - Medienbildung und Inklusion". Aachener Didaktiktag „Gemeinsam verschieden sein: Heterogenität und Differenzierung in Schule und Unterricht“. 20. November 2015, Aachen [ PDF Programmübersicht]
Lehrerfortbildung: Workshop zum Thema "Datenschutz und Privatsphäre bei Kindern und Jugendlichen" am Geschwister-Scholl-Gymnasium, Aachen, Februar 2015.
Vortrag zum Thema "Gewalt- und Aggressionssteigerung durch Computerspiele!? Kritische Betrachtung eines (aktuellen) Diskurses" im Rahmen der Ringvorlesung „Computerspiele: Lernen - Bildung - Serious Games“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung). Wintersemester 2014/2015.
Vortrag zum Thema „Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Eine explorative Studie zur Rolle der Eltern“ im Rahmen der Ringvorlesung "Aktuelle Beispiele und Fragestellungen empirischer Schulforschung". Wintersemester 2014/2015.
Workshop zum Thema "Lehrer in der digitalen Welt – Einsatz von Tablets-PC in der Schule". Aachener Didaktiktag „Neue Medien – neuer Unterricht?“. 28. November 2014, Aachen [ Programmübersicht]
Posterpräsentation zum Thema "Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur praxisorientierten Prävention von Cyber-Mobbing an Schulen". Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft am 13./14. November 2014 in Augsburg. Thema: “Digital und vernetzt: Lernen heute – Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen”. [ PDF Link zum Abstract]
Vortrag zum Thema „Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur Entwicklung praxisorientierter Konzepte zur Prävention von Cyber-Mobbing“. Tagung des Zentrums für Lehrerbildung, Technische Universität Kaiserslautern. "LEHRER.BILDUNG.MEDIEN - Herausforderungen für die Entwicklung von Schule", 01. Oktober 2014, Kaiserslautern. [ Programmübersicht]
Posterpräsentation zum ETS-Projekt "Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs in der Lehramtsausbildung" bei RWTH Talk Lehre 2014. [ Talk Lehre]
Vortrag zum Thema "Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur Entwicklung praxisorientierter Konzepte zur Prävention von Cyber-Mobbing an Schulen.". Nachwuchstagung der Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), Sektion Medienpädagogik (DGfE) und der Fachgruppe E-Learning (GI), 13. und 14. Juni 2014 an der Technischen Universität Dresden. [ Programm JFMH 2014]
Vortrag zum Thema "Gruppenarbeiten und Peer-Review-Verfahren in der Online-Lehre" im Rahmen des jungen Forums "Medien und Hochschulentwicklung: Lern- und Bildungsprozesse gestalten und erforschen". Nachwuchstagung der Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), Sektion Medienpädagogik (DGfE) und der Fachgruppe E-Learning (GI), 7. und 8. Juni 2013 an der Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee. [ Bericht]

Weitere Informationen

Gemeinsam mit Patrick Bettinger (Universität zu Köln) und Claudia Schumacher (TU Kaiserslautern) betreut er das Rezensionswesen der Zeitschrift „MedienPädagogik“ (von 2013-2016 gemeinsam mit Sandra Aßmann).

Mitglied des Organisationsteams der Tagung "Spannungsfelder und blinde Flecken. Medienpädagogik zwischen Emanzipationsanspruch und Diskursvermeidung" der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Diese Tagung wurde vom Lehr- und Forschungsgebiet Allgemeine Didaktik mit dem Schwerpunkt Technik- und Medienbildung organisiert und fand am 19. und 20. März 2015 in Aachen statt. [Link zum Programm] [Link zum Bericht]

Mitglied des Organisationsteams der Tagung " Pornografisierung von Gesellschaft?! " (28. bis 30. Oktober 2010). Veranstalter/innen der Konferenz: Fachhochschule Köln (Institut für Medienforschung und Medienpädagogik), Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (Fachgruppe „Medien und Geschlechterverhältnisse“) und Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (Fachgruppe „Medienpädagogik“).
Link:  Rezension von Nadine Jünger (merz 2011/01) und Bericht von  PDF Bericht von Christina Heinen (tv diskurs 55, 1/2011)

Moderation des Workshops "Geschlechterverhältnisse im Web 2.0 – Feministische Praxen in umkämpften Räumen" der GMK-Fachgruppe "Medien und Geschlechterverhältnisse" beim 28. Forum Kommunikationskultur zum Thema "Partizipation und Engagement mit Netz und doppeltem Boden - Konzepte für Medienpädagogik und Medienbildung" (18. und 19. November 2011) der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur.

Mitgliedschaften
Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF)

Gutachtertätigkeiten
Begutachtung für "MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung"

Media
Weblog:  http://blog.rwth-aachen.de/ets-cybermobbing/
Twitter: https://twitter.com/Medienpaed_PHL

Am 27.06.2007 war Thorsten Junge zu Gast in der Radio-Talk-Sendung "Blue Moon" des Jugendsenders "Radio Fritz" vom RBB. In der Sendung "Jugendmedienschutz oder Zensur - Welchen Einfluss nehmen Netz und Computerspiele auf Kinder und Jugendliche?" wurde gemeinsam mit den jungen Hörerinnen und Hörern über die Auswirkungen von Mediengewalt und die Bestimmungen des Jugendmedienschutzes diskutiert. Die  Aufzeichnung der Sendung ist als Podcast verfügbar.

Das Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik der FernUniversität in Hagen entwickelte 2011 die Learning-App " moBiwi kompakt“. Dieses kostenfreie Angebot für mobiles Lernen mit Smartphones beinhaltet über 50 Frage- & Antwort-Karten zu Grundlagenwissen der Allgemeinen Bildungswissenschaft, die durch eigene Lernkarten erweitert werden können ( > Medienbericht <). Sprecher: Patrycja Psyk und Thorsten Junge.

Die WAZ berichtete am 20. Januar 2013 in ihrer Online-Ausgabe über die Dissertation von Thorsten Junge. Im Rahmen des Artikels „ Wenn der Computer die Zeit im Kinderzimmer frisst“ wurden ausgewählte Ergebnisse der empirischen Studie zur Medienerziehung in Familien beschrieben. Hierzu zählt u.a. die Skizzierung der herausgearbeiteten Typen der Medienerziehung.

Gemeinsam mit Thomas Thelen (stellv. Chefredakteur der Aachener Zeitung), Christian Scholz (aka @MrTopf, Blogger aus Aachen), Andreas Düspohl (Zeitungsmuseum Aachen) und Alexander Vogt (Medienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion) gehörte Dr. Thorsten Junge zu den Podiumsgästen der Veranstaltung "Medienwandel = Demokratiewandel?!". Am 24. September 2015 wurde darüber diskutiert, welche Auswirkungen das verstärkt individualisierte Medienverhalten auch Einfluss auf Demokratieverständnis und Partizipationsprozesse hat. Ein wesentlicher Punkt, der sich auch in der Diskussion mit den zahlreichen Gästen ergab, war die Rolle der Medienbildung in der Schule. Zu der Veranstaltung hatte die SPD-Landtagsabgeordnete Daniela Jansen eingeladen. [Veranstaltungsankündigung]

Auszeichnungen
Lehrpreis 2014 der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen für herausragende Leistungen in der Lehre.

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg