Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/20341.1.html

18-07-2019

DSGVO

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) regelt den Umgang mit personenbezogenen Daten. Hochschulen sind bzgl. des Datenschutzes privilegiert, d.h. dass für sie gewisse Öffnungsklauseln existieren, die es ihnen ermöglichen ihre Aufgabe als Hochschule (z.B. Lehre und Forschung) zu erfüllen.

Mitarbeiter/innen und Lehrende der Pädagogischen Hochschule sind dazu aufgefordert, im Rahmen ihrer jeweiligen Aufgabenbereiche eigenverantwortlich dafür zu sorgen, dass die Datenschutzrechte der Betroffenen gewahrt werden (siehe auch   Information zu Datenschutz und Informationssicherheit.

Für die Lehre sind u.a. folgende Punkte interessant:

  • Bezüglich der Datenverarbeitung im Rahmen der Lernplattform Moodle wird im Rahmen der bei der Erstnutzung abgegebenen Einwilligung informiert.
  • Erhebung von Daten im Rahmen der Lehrevaluation ist erlaubt, da dies zu den Aufgaben der Hochschule gehört. Eine Verarbeitung der Daten ist erlaubt, soweit es für die Evaluation erforderlich ist. Auf eine Anonymisierung ist zu achten.
  • Bild-/Videoaufnahmen im Rahmen von Lehrveranstaltungen:
    • Für Studierende gilt i.d.R. das Recht am eigenen Bild, d.h. eine individuelle Aufnahme ist nur unter Einwilligung des einzelnen möglich. Bei einer Aufnahme als Teil einer großen Gruppe ist dies nicht der Fall, hier ist jedoch eine Freiwilligkeit zu ermöglichen, z.B. durch „blinde Flecken“, die von der Kamera nicht erfasst werden.
    • Auch für Lehrende gilt i.d.R. das Recht am eigenen Bild, außer eine Videoübertragung o.ä. ist für einen organisierten Lehrbetrieb notwendig.

Den vollständigen Gesetzestext können Sie  hier nachlesen.

 

Disclaimer: Dies ist keine verbindliche Rechtsauskunft. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der wiedergegebenen Informationen.

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg