DE  |  EN

Das Fach Soziologie der Behinderung und sozialer Benachteiligung (SBB) beteiligt sich nicht an der zentralen Online-Prüfungsanmeldung, weil das wegen der dabei vorgesehenen Fristen mit Nachteilen für die Studierenden verbunden ist.

In unserem Fach gibt es ein zweistufiges Anmeldeverfahren zu Modulprüfungen:

Den abgegebenen Arbeiten muss wie bei allen Prüfungsleistungen eine Erklärung hinzugefügt werden.*

Die Studien- und Prüfungsordnungen sehen (abgesehen von dem Modul Masterarbeit) für Modulprüfungen, an denen unser Fach beteiligt sein kann, keine Prüfungsfristen vor.

Für den Korrekturzeitraum gelten die Regelungen z.B. in § 16 Abs. 4 SPO M.Ed. Sonderpädagogik oder § 15 Abs. 4 SPO Master Soziale Arbeit, nach der das Verfahren der Bewertung acht bzw. vier Wochen nicht überschreiten soll.

 

* Sie lautet für das Lehramtsstudium Sonderpädagogik etwa: „Ich erkläre, dass ich die Arbeit selbstständig verfasst und nur die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt habe. Ich habe die wörtlich oder inhaltlich übernommenen Stellen als solche kenntlich gemacht und die Satzung der PH Ludwigsburg zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis in der jeweils gültigen Fassung beachtet. Ich habe die Prüfungsleistung nicht bereits anderweitig vorgelegt. Ich versichere, dass die schriftliche Form und die elektronische Datei identisch sind.“ (§ 16 Abs. 5 SPO M.Ed. Sonderpädagogik). Sie lautet für den Master Soziale Arbeit in sonderpädagogischen Handlungsfeldern: "Ich erkläre, dass ich die Arbeit selbstständig verfasst und nur die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt habe." (§ 15 Abs. 5 SPO Master Soziale Arbeit in sonderpädagogischen Handlungsfeldern).

INSTITUT FÜR ALLGEMEINE SONDERPÄDAGOGIK 
SUCHE
Institut für allgemeine Sonderpädagogik > Soziologie der Behinderung und sozialer Benachteiligung > Anmeldung zu den Modulprüfungen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht