Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/7665.1.html

23-11-2019

Publikationen

Herausgeberschaft - Serien:

  • Processabilty Approaches to Language Acquisition Research and Teaching (PALART); Buchserie bei John Benjamins, Amsterdam (mit Manfred Pienemann, Paderborn & Newcastle upon Tyne und Bruno Di Biase, Western Sydney) http://www.benjamins.nl/cgi-bin/t_seriesview.cgi?series=PALART
    • Vol. 1:
      Studying Processability Theory (Manfred Pienemann & Jörg-U. Keßler (eds.), 2011).
      Rezensiert in:

      International Journal of Applied Linguistics Vol 22(2/2012); pp. 265-268 (Vivian Cook).
    • Vol. 2:
      The Acquisition of the German Case System by Foreign Language Learners (Kristof Baten, 2013).
      Rezensiert in:

      Studia Neophilologica. 86 (2014), S. 97-101. (Christine Fredriksson).
    • Vol. 3:
      The Development of the Grammatical System in Early Second Language Acquisition. The Multiple Contraints Hypothesis (Anke Lenzing, 2013).
      Rezensiert in:

      A) LINGUIST List 26.529 (26.1.2015). (Christine Palumbo; linguistlist.org/issues/26/26-529.html)

      B) This Year's Work in English Studies. Chapter: English Language. Section 9: Second Language Acquisition, Volume 94:1 (2015: 92f),
        http://ywes.oxfordjournals.org/content/current.
    • Vol 4:
      Theoretical and Methodological Developments in Processabilty Theory (Kristof Baten, Aake Buyl, Katrin Lochtman & Mieke Van Herreweghe (eds.), 2015).
    • Vol. 5:
      Developing, Modelling and Assessing Second Languages (Jörg-U. Keßler Anke Lenzing & Mathias Liebner (eds.), (2016).
      Open Access available:https://doi.org/10.1075/palart.5
      Rezensiert in:

      Applied Linguistics Vol 38:5 (10/2017); pp. 771-774 (John W. Schwieter).
    • Vol. 6
      Teachability and Learnability across Languages. (Ragnar Arntzen, Gisela Hakansson, Arnstein Hjelde & Jörg-U. Keßler (eds.) (2019).
  • HOTSPOT das neue online-Magazins zum (frühen) Englischlernen in der Verlagsgruppe Bildungshaus Schulbuchverlage (mit Daniela Elsner, Vechta – Erstausgabe: März 2008; www.grundschule-englisch.de)
    • (mit D. Elsner): Willkommen bei HotSpot, dem neuen online-Magazin zum (frühen) Fremdsprachenlernen; März 2008
    • (mit D. Elsner): Fremdsprachenlernen ab Klasse 1: Ein kurzes update; März 2008
    • (mit D. Elsner): Authentizität im Frühen Fremdsprachenunterricht; September 2008
    • (mit D. Elsner): Englisch in der Grundschule abschaffen? Mai 2009
    • (mit D. Elsner): Kernaspekte "guten" Fremdsprachenunterrichts in der Fremdsprache; Mai 2009
    • (mit M. Pienemann): Fokus auf den Lerner: Spracherwerb in der Grundschule; Mai 2009
    • (mit D. Elsner): Zur Sache bitte! Aber wie? Bilinguales Lernen in der Primarstufe; März 2010

Nach oben

Monographien

  • Keßler, J.-U. & A. Plesser (2011): Teaching English Grammar. StandardWissen Lehramt Englisch. Paderborn: Schöningh/UTB.
    Rezensiert in:
    Anglistik. 23,2 (2012), S. 218-219. (Claus Gnutzmann).
  • Keßler, J.-U. (2006): Englischerwerb im Anfangsunterricht diagnostizieren. Linguistische Profilanalysen und der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe I. Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik. Tübingen: Narr.
    Rezensiert in:
    A) Grundschulmagazin Englisch. The Primary English Magazine. Ausgabe 4/2007, S. 38. (Helmut Sauer).
    B) Praxis Fremdsprachenunterricht: Englisch Französisch Russisch. Ausgabe 2/2008, S. 69-70. (Jörg Siebold).
    C) Französisch heute. Ausgabe 2/2008, S. 186-189. (Steffi Mohrkötter)

Nach oben

Herausgeberschaften/Sammelbände

  • Arntzen, R., G. Hakansson, A. Hjelde & J.-U. Keßler (eds.) (2019): Teachability and learnability across languages. Amsterdam: John Benjamins.
  • Keßler, J.-U., A. Lenzing & M. Liebner (eds.) (2016); Developing, Modelling and Assessing Second Languages. Amsterdam: John Benjamins.
    Rezensiert in:
    Applied Linguistics Vol 38:5 (10/2017); pp. 771-774 (John W. Schwieter).
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (eds.) (2013): Bilingual Education in Primary School. Aspects of Immersion, CLIL, and Bilingual Modules. Tübingen: Narr.
  • Blömeke, S., A. Bremerich-Vos, G. Kaiser, G. Nold, H. Haudeck, J.-U. Keßler & K. Schwippert (Hrsg.) (2013): Professionelle Kompetenzen im Studienverlauf. Weitere Ergebnisse zur Deutsch-, Englisch- und Mathematiklehrerausbildung aus TEDS-LT. Münster und New York: Waxmann.
    Rezensiert in:
    Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Vol. 18 (2015); pp. 405-411 (Friederike Hohenstein).
  • Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler, G. Schlemminger & B. Ade-Thurow  (Hrsg.) (2013): Bilinguales Lehren und Lernen in der Sekundarstufe. Sachfach - Sprache - Schulorganisation. Landau: VEP.
  • Pienemann, M. & J.-U. Keßler (eds.) (2011): Studying Processabilty Theory. An Introductory Textbook. Amsterdam: John Benjamins.
    Rezensiert in:
    International Journal of Applied Linguistics Vol 22 (2/2012); pp. 265-268 (Vivian Cook).
  • Keßler, J.-U. & D. Keatinge (eds.) (2009): Research in Second Language Acquisition: Empirical Evidence Across Languages. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.
  • Keßler, J.-U. (ed.) (2008): Processability Approaches to Second Language Development and Second Language Learning. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.
    Rezensiert in:
    Studies in Second Language Acquisition Vol 31 (2009); pp. 502-503 (Camilla Bettoni).
  • Pienemann, M., J.-U. Keßler & E. Roos (Hrsg.) (2006): Englischerwerb in der Grundschule. Ein Studien- und Arbeitsbuch. Paderborn: Schöningh/UTB.
    Rezensiert in:
    Praxis Fremdsprachenunterricht: Englisch Französisch Russisch. Ausgabe 2/2008, S. 69-70. (Jörg Siebold).

Nach oben

Aufsätze in Sammelbänden und Handbüchern

  • Keßler, J.-U. (2018): "English Language Learning - An SLA-based Approach". In: Surkamp, C. & B. Viebrock (eds.): Teaching English as a Foreign Language. Stuttgart: J.B. Metzler; pp. 73-88.
  • Keßler, J.-U. (2013): "Gelingensbedingungen für guten Englischunterricht ab der Grundschule". In: Börner, O., G. Engel & B. Groot-Wilken (Hrsg.): Hörverstehen - Leseverstehen - Sprechen. Diagnose und Förderung von sprachlichen Kompetenzen im Englischunterricht der Primarstufe. Münster: Waxmann; S. 123-140.
  • Keßler, J.-U. (2011): "Foreign vs. Second Language Acquisition: What primary school EFL Classrooms might learn from SLA research." In: Elsner, D. & A. Wildemann (eds.): Language Learning - Language Teaching: Prospects for Teacher Education across Europe. New York und Frankfurt: Peter Lang, pp. 85-100.
  • Keßler, J.-U. (2009): "Englischdidaktik in Erklärungsnot? Implizites und explizites Wissen und die Rolle der Bewusstmachung im schulischen Englischerwerb." In: Vogt, R. (Hrsg.): Erklären. Gesprächsanalytische und fachdidaktische Perspektiven. Tübingen: Stauffenburg, S. 93-107.
  • Keßler, J.-U. (2009): „Zum mündlichen englischen Sprachgebrauch von Grundschulkindern in Nordrhein-Westfalen am Ende des vierten Schuljahres.“ In: Engel, G., B. Groot-Wilken & E. Thürmann (Hrsg.): Englischunterricht in der Grundschule – Erfahrungssicherung und Evaluation. Berlin: Cornelsen, S. 158-178.
  • Keßler, J.-U. (2008): „Kindgemäßer Englischunterricht – aber wie?“ In: Böttger, H. (Hrsg.): Fortschritte im frühen Fremdsprachenlernen. Ausgewählte Tagungsbeiträge Nürnberg 2007. München: Domino Verlag, S. 70-80.
  • Keßler, J.-U. (2008): “Communicative Tasks and Second Language Profiling: Linguistic and Pedagogical Implications.“ In: Eckerth, J. & S. Siepmann (eds): Research on task-based language learning and teaching. Theoretical, methodological and pedagogical perspectives. Frankfurt und New York: Peter Lang; S. 291-310.
  • Keßler, J.-U (2008): “Processability Aspects of Second Language Development and Second Language Learning.” In: Keßler, J.-U. (ed.): Processability Approaches to Second Language Development and Second Language Learning. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing; pp. 67-86.
  • Keßler, J.-U. (2007): “Assessing EFL-development online: A feasibility study of Rapid Profile.” In: Mansouri, F. (ed.): Second Language Acquisition Research. Theory-Construction and Testing. Newcastle upon Tyne: Cambrigde Scholars Press; S. 119-143.
  • Keßler, J.-U. (2006d): „Die Diagnose von Englischerwerb zur Gestaltung des Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe I.“ In: Hahn, A. & F. Klippel (Hrsg.): Sprachen Schaffen Chancen. München: Oldenbourg; S. 53-62.
  • Keßler, J.-U. (2006c): “Negotiation for intercultural meaning in secondary school EFL-classrooms: Australia – a project.“ In: Delanoy, W. & L. Volkmann [eds.]: Cultural Studies in the EFL Classroom. Heidelberg: Winter; S. 183-194.
  • Keßler, J.-U. (2006b): „Frühbeginn und Lernersprache: Englischerwerb in der Primarstufe.“ In: Schlüter, N. (Hrsg.): Fortschritte im frühen Fremdsprachenunterricht. Berlin: Cornelsen; 101-108.
  • Keßler, J.-U. (2006a): „Englischerwerb im Anfangsunterricht der Grundschule und der Sekundarstufe: Plädoyer für ein empirisch fundiertes Übergangsprofil.“ In: Pienemann, M., J.-U. Keßler & E. Roos (Hrsg.): Englischerwerb in der Grundschule. Ein Studien- und Arbeitsbuch. Paderborn: Schöningh/UTB; S. 159-184.
  • Keßler, J.-U. (2005): „Fachdidaktik meets Psycholinguistik – Heterogenität im Englischunterricht erkennen, verstehen und als Chance nutzen.“ In: Bräu, K. & U. Schwerdt [Hrsg.]: Heterogenität als Chance. Vom Umgang mit Gleichheit und Differenz in der Schule. Münster: LIT; S. 263-284.
  • Keßler, J.-U. & D. Elsner (2013): "Bilingual Education - Subject Matter(s)". In: Elsner, D. & J.-U. Keßler (eds.) (2013): Bilingual Education in Primary School. Aspects of Immersion, CLIL, and Bilingual Modules. Tübingen: Narr; S. 40.
  • Keßler, J.-U. & D. Keatinge (2008): “Profiling Oral Second Language Development.“ In: Keßler, J.-U. (ed.): Processability Approaches to Second Language Development and Second Language Learning. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing; pp. 167-197.
  • Keßler, J.-U. & V. Kohli (2006): „Erhebung von Sprachprofilen im frühen Englischerwerb: kommunikative tasks in Forschung und Unterricht.“ In: Pienemann, M., J.-U. Keßler & E. Roos (Hrsg.): Englischerwerb in der Grundschule. Ein Studien- und Arbeitsbuch. Paderborn: Schöningh/UTB; S. 89-96.
  • Keßler, J.-U. & A. Lenzing (2008): "The dog is grabing" - Englischunterricht in der Grundschule und den Übergagng neu denken". In: Heggen, T. & D. Götze (Hrsg.): Grundschule neu denken. Beiträge des Paderborner Grundschultages 2006 zu Heterogenität, Medien und Ganztag. Münster: LIT; S. 99-111.
  • Keßler, J.-U. & A. Lenzing (2018) “Grammar in foreign and second language classes.” In: The TESOL Encyclopedia of English Language Teaching. New York: Wiley.
  • Keßler, J.-U., A. Lenzing & A. Plesser (2018): "Processability Theory: Architecture and Application." In: Wright, C., T. Piske & M. Young-Scholten (eds.): Mind Matters in SLA. Bristol & Blue Ridge Summit: Multilingual Matters; pp. 220-248.
  • Keßler, J.-U. & M. Liebner (2016): "Diagnosing L2-English in the communicative EFL classroom. a task-based and developmentally moderated focus on form in meaning-focused settings." In: Keßler, J.-U., A. Lenzing & M. Liebner (eds.): Developing, Modelling and Assessing Second Languages. Amsterdam: John Benjamins; pp. 193-205.
  • Keßler, J.-U. & M. Liebner (2012): "Medienbasierte Lernstandsdiagnostik und individuelle Lernerförderung: Neokommunikativer Fremdsprachenunterricht in heterogenen Lerngruppen." In: Reinfried, M. & L. Volkmann (Hrsg.): Medien im neokommunikativen Fremdsprachenunterricht. Einsatzformen, Inhalte, Lernerkompetenzen. Frankfurt und New York: Peter Lang; S. 303-317.
  • Keßler, J.-U. & M. Liebner (2011): “Diagnosing L2 Development: Rapid Profile.“ In: Pienemann, M. & J.-U. Keßler (eds) (2011): Studying Processability Theory. An Introductory Textbook. Amsterdam: John Benjamins; pp. 133-147.
  • Keßler, J.-U., M. Liebner & F. Mansouri (2011): "Teaching." in: Pienemann, M. & J.-U. Keßler (eds) (2011): Studying Processability Theory. An Introductory Textbook. Amsterdam: John Benjamins; pp. 148-155.
  • Keßler, J.-U. & C. Paulick (2010): "Mehrsprachigkeit und schulisches Englischlernen bei Lernern mit Migrationshintergrund." In: Ahrenholtz, B. (Hrsg.): Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache. Tübingen: Narr; S. 257-278.
  • Keßler, J.-U. & M. Pienemann (2011): “Research methodology – how do we know about developmental schedules?“ In: Pienemann, M. & J.-U. Keßler (eds) (2011): Studying Processability Theory. An Introductory Textbook. Amsterdam: John Benjamins; pp. 83-95.
  • Keßler, J.-U. & G. Pittman (2014): "Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – Bildlichkeit im bilingualen Sachfach- und Fremdsprachenunterricht. Eine Annäherung aus sprach- und kunstdidaktischer Sicht." In: Sowa, H. / M. Miller / A. Glas (Hrsg.): Bildung der Imagination, Band 2: Bildlichkeit und Vorstellungsbildung in Lernprozessen. Oberhausen: Athena; S. 433-446.
  • Keßler, J-U. & G. Pittman (2013): "stART with the heART - Die Sprache der visuellen Kunst im bilingualen Klassenzimmer. Kunstunterricht bilingual." In: Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler, G. Schlemminger & B. Ade-Thurow  (Hrsg.) (2013): Bilinguales Lehren und Lernen in der Sekundarstufe. Sachfach - Sprache - Schulorganisation. Landau: VEP; S. 145-164.
  • Keßler, J.-U. & G. Schlemminger (2013): "Bilinguale Sprachprogramme - Babylonisches Sprachgewirr. Wie benennen wir unseren Untersuchungsgegenstand?" In: Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler, G. Schlemminger & B. Ade-Thurow  (Hrsg.) (2013): Bilinguales Lehren und Lernen in der Sekundarstufe. Sachfach - Sprache - Schulorganisation. Landau: VEP; S. 15-26.
  • Keßler, J.-U. & G. Schwab (2015): "CA meets PT: Language Development at the Crossroads." In: Baten, K., M. Van Herreweghe, A. Buyl & K. Lochtman (eds.): Theoretical and Methodological Developments in Processabilty Theory. Amsterdam: John Benjamins; pp. 177-203.
  • Ade-Thurow, B. & J.-U. Keßler (2014): "Neue Medien - alte Methoden? Warum und wie Interaktive Whiteboards bilinguales Lehren und Lernen in der Schule voranbringen können." In: Spary, C. (Hrsg.): E-Learning: Bildung 2.0?. Anforderungen auf dem elektronischen Weg der individualisierten Lernumgebungen. Berlin: RabenStück; S. 99-120.
  • Aicher-Jakob, M., P. Dines, H.-J. Fischer & J.-U. Keßler (2014): Migration und Interkulturalität als pädagogische und fachdidaktische Aufgabe. Ein türkisch-deutsches Studienprojekt. In: Rangosch-Schneck, E. (Hrsg.): Methoden Strukturen Gestalten. Lerneinheiten und Lernen in der "interkulturellen Lehrerbildung". Hohengehren: Schneider; S. 235-247.
  • Arnzten, A. G. Hakansson, A. Hjelde & J.-U. Keßler (2019): Introduction. In: Arntzen, R., G. Hakansson, A. Hjelde & J.-U. Keßler (eds): Teachability and Learnabilty across Languages. Amsterdam, John Benjamins; pp.1-6.
  • Baten, K. & Jörg-U. Keßler (2019): Research Timeline. The Role of instruction: Teachability and Processability. In: Arntzen, R., G. Hakansson, A. Hjelde & J.-U. Keßler (eds): Teachability and Learnabilty across Languages. Amsterdam, John Benjamins; pp. 9-26.
  • Dausend, H., D. Elsner & J.-U. Keßler (2013): "Bilingual, offen,  konzeptlos - Was Schulen mit reformpädogischen Bildungskonzepten zum fremdsprachlichen Lernen versprechen und nicht halten." In: Breidbach, S. & B. Viebrock (Hrsg.): Content and Language Integrated Learning in Europe: Research Perspectives on Policy and Practice. Frankfurt und New York: Peter Lang; S. 65-83.
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (2013): "Aspects of Immersion, CLIL, and Bilingual Modules: Bilingual Education in Primary School". In: Elsner, D. & J.-U. Keßler (eds.) (2013): Bilingual Education in Primary School. Aspects of Immersion, CLIL, and Bilingual Modules. Tübingen: Narr; S. 1-6.
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (2013): "Bilingual Approaches to Foreign Language Education in Primary School" In: Elsner, D. & J.-U. Keßler (eds.) (2013): Bilingual Education in Primary School. Aspects of Immersion, CLIL, and Bilingual Modules. Tübingen: Narr; S. 16-27.
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (2012): "Autonomous Learning and CLIL at Primary Level. Results of a Case Study at Flachsland Future School, Hamburg." In: Marsh, D. & O. Meyer (eds.): Examining Evidence & Exploring Solutions in CLIL. Eichstätt: Eichstätt Academy Press; pp. 37-52.
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (2011): "Bilinguales Lernen in offenen Unterrichtsarrangements - erste Ergebnisse aus der Schulbegleitforschung Hamburg Flachsland und deren Konsequenzen für die Unterrichtsentwicklung." In: Kötter, M. & J. Rymarczyk (Hrsg.) (2011): Fremdsprachenunterricht in der Grundschule: Forschungsergebnisse und Vorschläge zu seiner weiteren Entwicklung. Frankfurt u.a.: Peter Lang; S. 163-183.
  • Elsner, D. & J.-U. Keßler (2010): "AG 6: Begegnung mit Fremdsprachen im Rahmen frühpädagogischer Erziehung: Perspektiven für das 21. Jahrhundert." In: Altmayer, C., G. Mehlhorn, C. Neveling, N. Schlüter & K. Schramm (Hrsg.): Grenzen überschreiten: sprachlich - fachlich - kulturell. Baltmannsweiher: Schneider Verlag Hohengehren; S. 308-311.
  • Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler, G. Schlemminger & B. Ade-Thurow (2013): "Bilinguales Lehren und Lernen in der Schule: Gegenwart und Zukunft." In: Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler, G. Schlemminger & B. Ade-Thurow  (Hrsg.) (2013): Bilinguales Lehren und Lernen in der Sekundarstufe. Sachfach - Sprache - Schulorganisation. Landau: VEP; S. 7-12.
  • Hollm, J., A. Hüttermann, J.-U. Keßler & G. Schlemminger (2010): Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs "BiliReal 2013" in Baden-Württemberg. Stuttgart: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.
  • Ilse, V. & J.-U. Keßler (2016): "Interkulturalität leben statt Interkulturalität lehren." In: Aicher-Jakob, M. & L. Marti (Hrsg.): Bildung - Dialog - Kultur. Migration und Interkulturalität als pädagogische und fachdidaktische Aufgabe in der Lehrerbildung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren; S. 141 - 154.
  • Ilse, V. & J.-U. Keßler (2017): "Living Interculturalism instead of Teaching Interculturalism." In: Aicher-Jakob, M. & L. Marti (eds.): Education - Dialogue - Culture. Migration and Interculturalism as Educational Responsibilities. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren; S. 139 - 152.
  • Jäger, N. & J.-U. Keßler (2019): "Professionalisierungspraktikum im Ausland für Lehramtsstudierende der PH Ludwigsburg - Studienerfahrungen, Potentiale der konzeptionellen Weiterentwicklung und Adaptionsmöglichkeiten." In: Falkenhagen, C, N. Grimm und L. Volkmann (Hrsg.): Internationalisierung des Lehramtsstudiums. Modelle, Konzepte, Erfahrungen. Paderborn: Schöningh; S. 153-174.
  • Jansing, B., H. Haudeck, J.-U. Keßler, N. Nold & A. Stancel-Piatak (2013): "Professionelles Wissen im Studienverlauf: Lehramt Englisch." In: Blömeke, S., A. Bremerich-Vos, G. Kaiser, G. Nold, H. Haudeck, J.-U. Keßler & K. Schwippert (Hrsg.): Professionelle Kompetenzen im Studienverlauf. Weitere Ergebnisse zur Deutsch-, Englisch- und Mathematiklehrerausbildung aus TEDS-LT. Münster und New York: Waxmann.
  • Keatinge, D. & J.-U. Keßler (2009): “The Acquisition of the Passive Voice in L2-English: Perception and Production.” In: Keßler, J.-U. & D. Keatinge (eds.): Research in Second Language Acquisition: Empirical Evidence Across Languages. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing; pp. 67-92.
  • Pienemann, M. & J.-U. Keßler (2012): “Processability Theory.” In: Gass, S. & A. Mackey (eds.): Handbook of Second Language Acquisition (chp.14).  New York: Routledge/Taylor Francis; pp. 228-246.
  • Pienemann, M. & J.-U. Keßler (2007): “Measuring bilingualism.“ In: Auer, P. & L. Wei (eds.): Handbook of Applied Linguistics, Vol. 5: Multilingualism and Multilingual Communication. Berlin/New York: Mouton/de Gruyter; pp. 247-275.
  • Pienemann, M., J.-U. Keßler & A. Lenzing (2013): "Developmentally Moderated Transfer and the role of L2 in L3 acquisition." In: Flyman Mattson, A. & C. Norrby (eds.): Language Acquisition and Use in Multilingual Contexts. Lund University: Traveaux de l'Institut de Linguistique de Lund; pp. 142-159.
  • Pienemann, M., A. Lenzing & J.-U. Keßler (2016): "Transfer at the initial state." In: Keßler, J.U., A. Lenzing & M. Liebner (eds.): Developing, Modelling and Assessing Second Languages. Amsterdam: John Benjamins; pp. 79-98.
  • Pienemann, M., J.-U. Keßler & M. Liebner (2006): „Englischerwerb in der Grundschule: Untersuchungsergebnisse im Überblick.“ In: Pienemann, M., J.-U. Keßler & E. Roos (Hrsg.); S. 67-88.
  • Roters, B., G. Nold, H. Haudeck, J.-U. Keßler & A. Stancel-Piatak (2011): "Professionelles Wissen von Studierenden des Lehramts Englisch." In: Blömecke, S. et. al (Hrsg.): Kompetenzen von Lehramtsstudierenden in gering strukturierten Domänen. Erste Ergebnisse aus TEDS-LT. Münster: Waxmann; S. 77-99.
  • Stancel-Piatak, A., Abelha Faria, J., J. Dämmer., B. Jansing, J.-U. Keßler & K. Schwippert (2013): "Lerngelegenheiten und Veranstaltungsqualität im Studienverlauf: Lehramt Deutsch, Englisch und Mathematik." In: Blömeke, S., A. Bremerich-Vos, G. Kaiser, G. Nold, H. Haudeck, J.-U. Keßler & K. Schwippert (Hrsg.) (2013): Professionelle Kompetenzen im Studienverlauf. Weitere Ergebnisse zur Deutsch-, Englisch- und Mathematiklehrerausbildung aus TEDS-LT. Münster und New York: Waxmann.

Nach oben

Aufsätze in Zeitschriften

  • Keßler, J.-U. (2017): Begin at the Beginning. Warum der Englischunterricht ab Klasse 1 bleiben sollte! In: Grundschulmagazin Englisch 4/2017; S. 37-38.
  • Keßler, J.-U. (2017): Fremdsprachenunterricht ab Klasse 1 ist sinnvoll. In: bildung und wissenschaft 07-08/2017; S. 34-36.
  • Keßler, J.-U. (2013): Wie sinnvoll ist der Fremdsprachenunterricht an deutschen Grundschulen? In: BEGEGNUNG. Deutsche schulische Arbeit im Ausland 2/2013; S. 13.
  • Keßler, J.-U. (2011): Look at the Press: Earthquake Strikes Christchurch in New Zealand. In: Englisch betrifft uns 2/2011; S. 15-23.
  • Keßler, J.-U. (2010): Zu früh oder früh genug? Englisch ab Klasse 1. In: Grundschule 3/2010; S. 6-8.
  • Keßler, J.-U. (2010): Viele Kinder, viele Sprachen, viele Wege: Bilinguales Lernen in der Primarstufe. In: Grundschulunterricht Sachunterricht 3/2010; S. 8-9.
  • Keßler, J.-U. (2009): Englisch ab Klasse 1 - Zu früh? Zu wenig erforscht? Wirkungslos? Zu wichtig! In: Schule NRW 04/09; S. 158-161.
  • Keßler, J.-U. & B. Ade-Thurow (2010): Schwamm drüber - Interactive Whiteboards statt Tafel im Englischunterricht der Sekundarstufe I? In: Medienbrief 1/2010; S. 8-11.
  • Keßler, J.-U. & M. Liebner (2013): Lernstandsdiagnostik mit Podcasts. In: Praxis Fremdsprachenunterricht 2/2013; S.11-14.
  • Keßler, J.-U. & A. Lenzing (2014): *"Do you have two cloud?" The Role of Grammar in the Primary EFL Classroom. In: Babylonia 02/14; S. 30-35.
  • Keßler, J.-U. & M.A. Runschke (2013): Open Gates, Open Hearts, Open Minds: Coming together for a better future in South Africa - ein fächerübergreifendes Projekt. In: Englisch betrifft uns 4/2013; S. 1-6.
  • Keßler, J.-U. & H. Sautter (2012): Lady Gaga. Privacy and the Press. In: Englisch betrifft uns 1/2012; S. 19-23.
  • Arcularius, D. & J.-U. Keßler (2012): "9/11/2001 - The Day that Changed America." In: Englisch betrifft uns 4/2012; S. 25-29.
  • Burmeister, P., J.-U. Keßler & T. Piske (2011): Wie sinnvoll ist Fremdsprachenunterricht in der Grundschule in den Klassen 1 und 2? In: Take off! 4/2011; S. 48-49.
  • Haudeck, H., J.-U. Keßler, G. Nold & B. Roters (2012): Was wissen zukünftige Englischlehrkräfte über ihr Fach? Ausgewählte Ergebnisse aus TEDS-LT. In: Journal für Lehrerinnen- und Lehrerbildung; S. 19-25.
  • Jokiaho, A., J.-U. Keßler und R. Rymeš (2017): Digitale Medien im Englischunterricht der Grundschule. In: Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik. Online-Magazin des interdisziplinären Zentrums für Medienpädagogik und Medienforschung an der PH Ludwigsburg 19/2017 (http://www.medienpaed-ludwigsburg.de/wp-content/uploads/2017/12/Jokiaho_Kessler_Rymes-Digitale-Medien-im-Englischunterricht.pdf).
  • Lang, R. & J.-U. Keßler (2013): European Language Portfolio. In: Diskussion Musikpädagogik 60/2013; S. 22-23.
  • Pienemann, M., J.-U. Keßler & Y. Itani-Adams (2011): Comparing levels of Processability across languages. In: International Journal of Bilingualism. Special Issue; pp. 128-146.
  • Pienemann, M. & J.-U. Keßler (2008): Zweitspracherwerb verläuft intuitiv. Paderborner Spracherwerbsforschung macht kognitive Mechanismen im Zweitspracherwerb messbar. In: Forschungsforum Paderborn 11/2008; S. 54-58.
  • Pienemann, M. & J.-U. Keßler (2006): Fokus på eleven. Sprogtilengnelse i grundskolen. In: Praktisk Sprog 21/3; S. 4-8.
  • Piesche, N., K. Jonkmann, C. Fiege & J.-U. Keßler (2016): CLIL for all? A randomised controlled field experiment with sixth-grade students on the effects of content and language integrated science learning. In: Learning and Instruction 44 (2016); pp. 108-116.
  • Schaal, S., V. Kirchner, K. Kranich & J.-U. Keßler (2011): The Human Immune System: About Viruses, Germs and the Immune Response. Das menschlich Immunsystem bilingual. In: Englisch betrifft uns 2/2011; S. 1-10.
  • Schwab, G., J.-U. Keßler & J. Hollm (2014): CLIL goes Hauptschule - Chancen und Herausforderungen bilingualen Unterrichts an einer Hauptschule. Zentrale Ergebnisse einer Longitudinalstudie. In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung (ZFF) Band 25 Heft 1; S. 3-27.

Nach oben

Lexikonbeiträge

  • (mit Manfred Pienemann) "Die Profilanalyse". In: Barkowsky, Hans/Krumm, Hans-Jürgen (Hrsg.) (2010): Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Tübingen: Narr; S. 262.

Nach oben

Rezensionen

  • Keßler, J.-U. (2008): „Review Article: Daniela Elsner (2007): Hörverstehen im Englischunterricht der Grundschule. Ein Leistungsvergleich zwischen Kindern mit Deutsch als Muttersprache und Deutsch als Zweitsprache". Frankfurt: Peter Lang.“ In: Anglistik 19.2; S. 249-251.

Nach oben

Redaktionstätigkeit

Nach oben

Beratende Mitwirkung an Lehrwerken

  • English G Headlight, Band 2. Herausgegeben von Wolfgang Biederstädt. Berlin: Cornelsen Schulbuchverlage. 1. Auflage 2013.
  • English G Headlight, Band 3. Herausgegeben von Wolfgang Biederstädt. Berlin: Cornelsen Schulbuchverlage. 1. Auflage 2014.
  • English G Headlight, Band 4. Herausgegeben von Wolfgang Biederstädt. Berlin: Cornelsen Schulbuchverlage. 1. Auflage 2015.
  • English G Headlight, Band 5. Herausgegeben von Wolfgang Biederstädt. Berlin: Cornelsen Schulbuchverlage. 1. Auflage 2016.
  • English G Headlight, Band 6. Herausgegeben von Wolfgang Biederstädt. Berlin: Cornelsen Schulbuchverlage. 1. Auflage 2017.

Nach oben

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg