Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/9727.1.html

16-12-2019

Ausgewählte wissenschaftliche Vorträge

  • Narrationsorientierte vs. wissenschaftsorientierte sonderpädagogische Forschung (Impulsvortrag Arbeitstagung der Arbeitsgruppe „Theoriebildung in der Sonderpädagogik“ in der Sektion Sonderpädagogik der DGfE „Wissenschaftstheoretische und methodologische Positionen in der gegenwärtigen Sonderpädagogik“. Köln, 13.-14.7.2017).
  • Konzeptionelle Überlegungen zur Gestaltung eines Bildungsplans für den Förderschwerpunkt Lernen (Expertengruppe Bildungsplan 2020, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Stuttgart, 30.5.2017).
  • Anspruch auf sonderpädagogische Unterstützung und Bildung – erforderliche Modifikationen und notwendige Kontinuitäten im Förderschwerpunkt Lernen (vds-Landesdelegiertenversammlung Baden-Württemberg, Gültstein-Herrenberg, 12.5.2017).
  • Abstinenz, Containment und Verwicklung (Einführungsvortrag Tagung DGfE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik „Abstinenz und Verwicklung. Annäherungen in Theorie, Praxis, Forschung und Gesellschaft“, Ludwigsburg, 14.-15.10.2016).
  • Teacher training between idealization and de-idealization of inclusive practice (Presentation on the First International Conference on Work Discussion: Let’s talk about work! Work Discussion in practice and research. Wien, 10–12.6.2016).
  • Teamkooperation im Spannungsfeld von Annäherung und Ausdifferenzierung der Kompetenzprofile (Eröffnungsvortrag bei der Tagung „Inklusion an Schulen: Modelle für gelingenden gemeinsamen Unterricht“. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Standort Bad Wildbad, 01.-03.02.2016).
  • Diagnosegeleitete Förderung und Prävention bei Kindern mit Förderbedarf im Bereich Lernen (Vortrag bei der Projektgruppe Förderdiagnostik des Sächsischen Ministeriums für Kultus (SMK), Leipzig, 30.10.2015).
  • Förderschulen auf dem Weg ins System inklusiver Bildung Vortrag am Regierungspräsidium Stuttgart (29.01.2015).
  • Melancholische Anmerkungen zur Archaik des sonderpädagogischen Inklusionsdiskurses (Tagung DGfE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik, Heidelberg, 11.10.2014).
  • Von der Hilfsschulpädagogik zum sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen (Ringvorlesung SS 2012, Sonderpädagogische Förderschwerpunkte. Ludwigsburg, 03.05.12).
  • Analyse der Internetnutzung von Schülerinnen und Schülern aus Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen als Grundlage der Vermittlung digitaler Medienkompetenz (Anschluss statt Ausschluss! (Inklusive) Medienbildung an Förderschulen und im Gemeinsamen Unterricht. Medienpädagogische Fachtagung, TU Dortmund, 23.03.2012).
  • Mehrwerte eines innovativen computergestützten Forschungssettings bei der Analyse von Lernprozessen (47. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten für Sonderpädagogik in den deutschsprachigen Ländern. Oldenburg, 29.09.-01.10.11).
  • Trägt der Begriff des Lernens die fachliche Arbeitsperspektive (noch) hinreichend? (Impulsreferat beim ersten Fachgespräch für Dozentinnen und Dozenten im Förderschwerpunkt Lernen. Landau, 08.-09.07.2012).
  • Inklusion zwischen Isolation und Kohäsion (46. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten für Sonderpädagogik in den deutschsprachigen Ländern. Bielefeld, 27.-28.09.10).
  • Triadische Konstellationen mit und in der Schule (Tagung DGfE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik. Heidelberg, 20.-22.11.2009).
  • Computergestützte Lernförderung zur Unterstützung des Erwerbs elementarer mathematischer Kompetenzen (Projektpräsentation auf dem 10. Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses an der PH Schwäbisch Gmünd, 13.-14.11.2009).
  • Computergestützte Förderung elementarer mathematischer Kompetenzen (45. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten der Sonderpädagogik in deutschsprachigen Ländern. Dortmund, 01.-03.10.09).
  • Lernen ohne Gefühl? Kritische Überlegungen zur aktuellen Lernbehindertenpädagogik. (56. Jahrestagung der Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland. Freiburg, 01.-03.05.2009, gemeinsam mit Bernd Ahrbeck).
  • Die systematische Sensibilisierung für die affektive Dynamik in der Schulklasse – eine zentrale und doch vernachlässigte Aufgabe der Lehrerbildung (DGfE-Kongress: bildung • macht • gesellschaft, Frankfurt am Main, 20.-22.03.2006).
  • Organisieren von Lehr-/Lernprozessen und Gestalten von Beziehungsprozessen – konträre, kontingente oder komplementäre sonderpädagogische Aufgaben? (vds-Fachtagung „Fit fürs Lernen! – Erziehung und Unterricht für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen in der Primarstufe“, Berlin, 08.-09.04.2005).
  • Perspektiven gruppenorientierten Arbeitens mit psychosozial belasteten Kindern und Jugendlichen (40. Arbeitstagung der Dozentinnen und Dozenten der Sonderpädagogik in deutschen Ländern, Marburg, 09.-11.10.2003).
  • Akteure der eigenen Entwicklung – mit der Eigenentwicklung in der peer-group überfordert? (Tagung DGfE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik. Berlin, 04.-05.05.2003).

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg