Zum Seiteninhalt springen

Bachelorstudiengang

Der Bachelorstudiengang qualifiziert für die professionelle, erziehungswissenschaftlich fundierte Arbeit mit Kindern von 0 bis 12 Jahren in verschiedenen kindheitspädagogischen Handlungsfeldern und Einrichtungen. Aufgaben der Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder und die Zusammenarbeit mit den Eltern stehen dabei im Vordergrund.

Der Studiengang qualifiziert darüber hinaus für Tätigkeiten der Beratung, des Managements und der Entwicklung kindheitspädagogischer Institutionen (Kindertageseinrichtungen, Trägerverbände, Anbieter von Fort- und Weiterbildung usw.). Ein Akzent liegt auf der Befähigung zur Wahrnehmung von Leitungspositionen im Feld der Kindheitspädagogik.

Informationsangebot für Studieninteressierte

Über diesen Link erhalten Sie Informationen zu den Inhalten des Studiums, zur Studienbewerbung, Anrechnung sowie zu Ansprechpartner*innen . Zum anderen besteht für Sie die Möglichkeit, hierüber direkt Fragen an uns zu stellen und mit uns ins Gespräch zu kommen. 

Melden Sie sich mit einer Mail-Adresse und einem Passwort an. Danach sind alle Informationen sofort verfügbar. Sie können sich jederzeit wieder abmelden und unsere Slack-Gruppe verlassen.

Wir freuen uns, wenn Sie unserer Einladung folgen und bedanken uns für Ihr Interesse am Studiengang!
 

Studiendauer

Die Regelstudienzeit bei einem Vollzeitstudium umfasst 6 Semester (einschließlich eines Praxissemesters). Für Studierende mit abgeschlossener Erzieher*innen-Ausbildung besteht darüber hinaus die Möglichkeit, das Studium in 8 Semestern berufsbegleitend in Teilzeit abzuschließen.

Studienabschluss und Berufsbezeichnung

Bachelor of Arts (B.A.) Frühkindliche Bildung und Erziehung

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird den Absolventinnen und Absolventen die Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte Kindheitspädagogin/ staatlich anerkannter Kindheitspädagoge“ verliehen.

Bei einem guten Studienabschluss besteht die Möglichkeit, ein Masterstudium der Frühkindlichen Bildung und Erziehung anzuschließen.

Berufsfelder

Mit dem Studium der Frühkindlichen Bildung und Erziehung und dem Berufsabschluss ‚Kindheitspädagogin‘ bzw. ‚Kindheitspädagoge‘ steht Ihnen ein anspruchsvoller, dynamischer, faszinierender und persönlich bereichernder Wirkungskreis offen:

  • Pädagogische Arbeit in Institutionen für Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren (Krippen, Bildungs- und Familienhäuser, Kindergärten, Horte, Ganztagsschulen)
  • Leitungsaufgaben in allen Feldern frühpädagogischer Arbeit
  • Multiplikator*innenfunktionen in der Fort- und Weiterbildung sowie der Beratung von Erzieher*innen und anderen Berufsgruppen (z.B. als FachberaterIn für Kindertagesstätten)
  • Professionelle Beratung und Unterstützung von Familien in Eltern-/Bildungs-/Schulzentren und Beratungsstellen (z.B. im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe)
  • Tätigkeiten in Sozial- und Jugendämtern
  • Forschung und Lehre (nach Absolvierung des auf den B.A. aufbauenden M.A. Frühkindliche Bildung und Erziehung)
     

Bewerbungszeitraum für einen Studienplatz
1. Juni bis 30. Juli

Zugangsvoraussetzungen
allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Studienberechtigung für Beruflich Qualifizierte oder Anerkennung eines ausländischen Hochschulreifezeugnisses,

Vorpraktikum von 4 Wochen am Stück in Vollzeit (oder 8 Wochen in Teilzeit) in einer pädagogischen Einrichtung für Kinder von 0 bis 10 Jahren (wie z.B. Krippe, Kindergarten bzw. Kindertagesstätte, Hort bzw. Ganztagsbetreuung an einer Grundschule). Das Praktikum muss bis zu Beginn des Wintersemesters des Bewerbungsjahrs abgeleistet sein. Eine Ausbildung zum/zur Erzieher/in oder FSJ/BFD/Sozialpraktika ersetzen das Praktikum.

Vorpraktikum während der Coronazeit: Den Bewerbungsunterlagen ist eine Bescheinigung der Einrichtung beizulegen, von der Sie eine Zusage erhalten haben, ein mindestens dreiwöchiges Vorpraktikum (Vollzeit) zu absolvieren, sobald die Einrichtung eine Form des Regelbetriebs zur Betreuung von Kindern wieder aufgenommen hat. Das Vorpraktikum sollte bis Semesterbeginn abgeschlossen sein.

Sofern vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen und politischer Entscheidungen eine Aufnahme des Kita-Betriebes nicht gegeben ist, wird vom Vorpraktikum als Zugangsvoraussetzung zum Studium für das WS 2021/22 abgesehen.

Weitere Informationen zur Bewerbung erhalten Sie hier

 

Kooperation zwischen Pädagogischer und Evangelischer Hochschule Ludwigsburg

Der Studiengang Frühkindliche Bildung und Erziehung ist ein Kooperationsstudiengang zwischen der Pädagogischen Hochschule Ludwigburg (PH) und der Evangelische Hochschule Ludwigsburg (EH).

Diese Kooperation ist ein Alleinstellungsmerkmal in Baden-Württemberg. Beide Hochschulen bringen ihre jeweiligen Stärken in den Studiengang ein und geben ihm dadurch ein umfassendes Profil: eine sozialpädagogische Ausrichtung, verbunden mit einem Fachprofil, das auf die didaktisch-methodische Gestaltung von Lernprozessen sowie die erziehungswissenschaftliche Erforschung von Bildungs- und Entwicklungsprozessen zielt.

Studienorte

Pädagogische Hochschule und Evangelische Hochschule Ludwigsburg