DE  |  EN

Monographien / Herausgeberschaften

 

Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge von Rainer Maria Rilke. Identitätsrelevante Grundlegung der Todesthematik aus wirkungsästhetischer Perspektive. Frankfurt am Main u. a.: Lang. 2004.

 

Intertextualität und Bildung – didaktische und fachliche Perspektiven. Frankfurt am Main u. a.: Lang. 2006. (gemeinsam herausgegeben mit Jutta Rymarczyk und Hans-Bernhard Petermann)

 

Deutsch. H. 14. [Themenheft: Bücher vorstellen] 2008. (gemeinsam herausgegeben mit Susanne Helene Becker und Bettina Bergmann)

Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 2009. (gemeinsam herausgegeben mit Havva Engin)

karlsruher pädagogische beiträge. H. 75. [Themenheft: Theaterrezeption] 2010.

 

Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. Tübingen und Basel: Francke. 2013. (= UTB-Titel 4023) (gemeinsam mit Christiane Hochstadt und Andreas Krafft)

 

Deutschdidaktik. Konzeptionen für die Praxis. Tübingen und Basel: Francke. 2. korrigierte, überarbeitete und erweiterte Auflage. 2015. (= UTB-Titel 4023) (gemeinsam mit Christiane Hochstadt und Andreas Krafft)

  • Rezension: Granzow, S./Nägel, D./Pollack, A. (2017). Der Deutschunterricht. H. 2: 66-69.

 

Vielfalt im Theater. Deutschdidaktische Annäherungen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 2015. (gemeinsam herausgegeben mit Gabriela Paule)

 

Ohne Punkt und Komma ... Beiträge zu Theorie, Empirie und Didaktik der Interpunktion. Berlin: Rabenstück. 2016. (gemeinsam herausgegeben mit Christiane Hochstadt und Simona Colombo-Scheffold)

 

Deutsch. H. 47. [Themenheft: Theater entdecken] 2016. (gemeinsam herausgegeben mit Susanne Helene Becker)

 

Handbuch Deutschunterricht und Inklusion. Weinheim und Basel: Beltz. 2019. (gemeinsam herausgegeben mit Christiane Hochstadt)

 

Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften

„Amine küsst schon fett geil …“. Arkadien in der Hauptschule. Lernchancen. H. 45: 56–62. 2005.

Was sagt der Autor dazu? Inhalte eines Interviews für das literarische Verstehen nutzen. Praxis Deutsch. H. 197: 20-26. 2006.

Textnähe durch Fassungsvergleich: Interpunktion als literaturdidaktisch sinnvolles Tertium Comparationis? In: Engler, T./Möbius, T. (Hg.): Textnahes Verstehen. Auf Fährtensuche in literarischen Texten. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 91-110. 2006.

‚Intertextualität’ – eine gemeinsame didaktische Kategorie für geistes- und kulturwissenschaftliche Bildung in Schule und Hochschule? Zur Einführung. In: Olsen, R./Petermann, H.-B./Rymarczyk, J. (Hg.): Intertextualität und Bildung – didaktische und fachliche Perspektiven. Frankfurt am Main u. a.: Lang: 7-19. 2006.

Musikalität in der Literatur. Eine Verortungsproblematik als Aufgabe einer intertextuell orientierten Literaturdidaktik. In: Olsen, R./Petermann, H. B./Rymarczyk, J. (Hg.): Intertextualität und Bildung – didaktische und fachliche Perspektiven. Frankfurt am Main u. a.: Lang: 67-90. 2006.

Kompetenzen beurteilen – kein Drama in vier Akten. Deutsch. H. 9: 18 / 19. 2006. (gemeinsam mit Claudia Pangh)

So wird aus jedem Drama ein Lustspiel. Deutsch. H. 9: 40-43. 2006. (gemeinsam mit Claudia Pangh)

„Wann gehn wir da wieder hin?“ Im Theater sehen und verstehen lernen. Deutsch. H. 9: 44-46. 2006. (gemeinsam mit Claudia Pangh)

Maus oder Maus? Die Metapher als besondere Möglichkeit des sprachlichen Ausdrucks. Lernchancen. H. 59: 40-46. 2007.

„Das fand ich – äh – gut!“ Buchvorstellungen differenziert kommentieren. Deutsch. H.14: 12-14. 2008. (gemeinsam mit Inge Eicke)
[Grundlage für: Anders, P. (2010): „Das bin ich! Die Klasse lernt sich kennen. Deutsch. (Reihe: Start in den Unterricht). Hg. v. Anders, P./Becker, S.H. 12-21]

Für alle sprechen. Deutsch. H. 14: 18 / 19. 2008. (gemeinsam mit Susanne Helene Becker und Bettina Bergmann)

Nie mehr Langeweile bei Buchvorstellungen. Formatideen für den Unterricht. Deutsch. H. 14: 20/21. 2008. (gemeinsam in einem umfangreichen Autorenteam)

Transkulturelles Lernen im Deutschunterricht. In: Olsen, R./Engin, H. (Hg.): Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 1-17. 2009. (gemeinsam mit Havva Engin)

Religionskritik als transkulturelles Verstehen (am Beispiel von Kuijers Das Buch von allen Dingen). In: Olsen, R./Engin, H. (Hg.): Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 113-129. 2009.

Macht mehr Theater: Nicht trotz – sondern wegen PISA! Lernchancen. H. 68: 34-37. 2009.

Theater und ihre pädagogischen Angebote für Schulen. Lernchancen. H: 68: 52-56. 2009.

Lyrik in Verbindung mit Populärmusik. OBST (Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie). H. 76: 125-139. 2009. (gemeinsam mit Maximilian Stoller)

Von ästhetischen Theatererfahrungen sprechen – Haltungen von Schülerinnen und Schülern wahrnehmen. In: Krelle, M./Spiegel, C. (Hg.): Sprechen und Kommunizieren. Entwicklungsperspektiven, Diagnosemöglichkeiten und Lernszenarien in Deutschunterricht und Deutschdidaktik. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 243-259. 2009.

Anschlusskommunikationen im Theater. In: Knapp, W./Rösch, H. (Hg.): Sprachliche Lernumgebungen gestalten. Freiburg im Breisgau: Fillibach Verlag: 125-141. 2010.

Editorial: Theaterrezeption im Deutschunterricht. karlsruher pädagogische beiträge. H. 75: 5-16. 2010.

Die ästhetische Erfahrung (des Theaterzuschauers): ein didaktisches Stufenmodell. karlsruher pädagogische beiträge. H. 75: 107-128. 2010. (gemeinsam mit Jana Blöchle)

Das Phänomen „Empathie“ beim Lesen literarischer Texte. Eine didaktisch-kompetenzorientierte Annäherung. zeitschrift ästhetische bildung. Jg. 3, Nr. 1: 1-16. URL: zaeb.net/index.php/zaeb/article/view/41/37. 2011.

Mut zur Lenkung: neosokratische Impulse beim Reden über Kunst (nebst Anmerkungen zum Heidelberger Modell). In: Kirschenmann, J./Richter, C./Spinner, Kaspar H. (Hg.): Reden über Kunst. Fachdidaktisches Forschungssymposium in Literatur, Kunst und Musik. München: kopaed: 163-180. 2011.

 

"mir fehlen die worte". Verbalisierte ästhetische Theatererfahrungen von Jugendlichen. In: Pfeiffer, J./Roelcke, T. (Hg.): Drama - Theater - Film. Würzburg: Königshausen & Neumann: 47-68. 2012.

 

Das Medium Theater "lesen". Deutschunterricht. H. 2: 48-52 [+ Materialien auf beigelegter CD]. 2012.

 

Der empirische Zuschauer - Bestandsaufnahme und theaterdidaktischer Ausblick. In: Barz, A./Paule, G. (Hg.): Der Zuschauer. Analysen einer Konstruktion im theaterpädagogischen Kontext. Münster u. Berlin: LIT: 235-279.2013.

 

Ein Meerschweinchen zwischen Angst und Freiheit. Literarisches Lernen anhand der Kürzestgeschichte Die Angst. Praxis Deutsch. H. 240: 12-15. 2013.

 

Der ausführliche Unterrichtsentwurf. Anmerkungen zu einer Kernproblematik (mit Beispielen aus dem Fach Deutsch). In: Arnold, R./Goméz-Tutor, C./Menzer, C. (Hg.): Didaktik im Fokus. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 95-113. 2013. (gemeinsam mit Christiane Hochstadt)

 

Micro-scaffolding in theatre-oriented post-performance communication. In: Rymarczyk, J. (Hg.): Foreign Language Learning Outside School. Places to See, Learn and Enjoy. Frankfurt am Main: Lang: 113-128. 2013.

 

Deutsch lernen mit DaF-Apps. In: Hieronimus, M. (Hg.): Visuelle Medien im DaF-Unterricht. Göttingen: Universitätsverlag: 421-434. 2014. (gemeinsam mit Christian Müller)

 

Einleitung. In: Olsen, R./Paule, G. (Hg.): Vielfalt im Theater. Deutschdidaktische Annäherungen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 5-9. 2015. (gemeinsam mit Gabriela Paule)

 

Theater und digitale Spiele: hybride Formen im Deutschunterricht. In: Olsen, R./Paule, G. (Hg.): Vielfalt im Theater. Deutschdidaktische Annäherungen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 157-178. 2015.

 

Keuner und die Flut als Short Graphic Novel. Praxis Deutsch. H. 252: 36-38. 2015. (gemeinsam mit Christian Müller)

 

Das religionskritische Bilderbuch Wo bitte geht's zu Gott? fragte das kleine Ferkel. Anmerkungen zur Rezeption. In: Lörke, T./Walter-Jochum, R. (Hg.): Religion und Literatur im 20. und 21. Jahrhundert: Motive, Sprechweisen, Medien. Göttingen: V+R Unipress: 591-607. 2015. (gemeinsam mit Sebastian Kuppel)

 

Literarisches Lernen im nicht mehr literarischen Theater? Leseräume. Zeitschrift für Literalität in Schule und Forschung. H. 2: 109-128. Abrufbar unter: http://leseräume.de/wp-content/uploads/2015/10/lr-2015-1-olsen.pdf. 2015.

 

Einleitung. In: Olsen, R./Hochstadt, C./Colombo-Scheffold, S. (Hg.): Ohne Punkt und Komma ... Beiträge zu Theorie, Empirie und Didaktik der Interpunktion. Berlin: Rabenstück: 9-16. 2016. (gemeinsam mit Christiane Hochstadt und Simona Colombo-Scheffold)

 

Zur Kommatierungskompetenz von Lehramtsstudierenden am Beispiel überflüssiger 'Vorfeldkommas'. In: Olsen, R./Hochstadt, C./Colombo-Scheffold, S. (Hg.): Ohne Punkt und Komma ... Beiträge zu Theorie, Empirie und Didaktik der Interpunktion. Berlin: Rabenstück: 158-176. 2016. (gemeinsam mit Christiane Hochstadt)

 

'Abweichende' geschlechtlich-sexuelle Identität von Jungen und Männern als Thema im inklusiven Literaturunterricht. Mit Anmerkungen zu Jens Thieles Jo im roten Kleid. Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule. H. 1: 61-76. 2016.

Auch in: Standke, J. (Hg.): Gegenwartsliteratur im inklusiven Deutschunterricht. Trier: WVT: 219-234. 2017.

 

Das Theater ist eine Rätselkammer. Ein neuer Blick auf das Nichtverstehen von Schülern. Deutsch. H. 47: 26-31. 2016.

 

Modi des theatralen Fremderlebens einschätzen. Deutsch. H. 47: 36/37. 2016.

 

Postdramatisches Theater aus didaktischer Perspektive. Zur Problematik der normativen Leerstellen. In: Steiner, A./Radvan, F. (Hg.): Grenzspiele. Theaterdidaktische Perspektiven auf Normen und Normbrüche im Drama und auf der Bühne. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren: 195-215. 2016.

 

Lust, Niemandes Schlaf zu sein ... Anmerkungen zur Problematik der Textauswahl im inklusiven Literaturunterricht. In: Frickel, D. A./Kagelmann, A. (Hg.): Der inklusive Blick. Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma. Frankfurt am Main et al.: Lang: 61-87. 2016.

 

Andreas Steinhöfel: Die Mitte der Welt. In: Spinner, K. H./Standke, J. (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Textvorschläge - Didaktik - Methodik. Paderborn: Schöningh: 371-375. 2016. (gemeinsam mit Christian Müller)

 

Literarische Texte empirisch untersuchen. Die qualitative Inhaltsanalyse im Kontext von Hochschule und Schule. In: Kuntze, S. (Hg.): Der Blick auf Unterricht und Lernen. Reflexion forschungsmethodischer Ansätze in interdisziplinärer Perspektive. Berlin: RabenStück: 120-136. 2017. (gemeinsam mit Christian Müller)

 

Privileg literarischen Lesens: Empathie. Der Deutschunterricht. H. 3: 48-59. 2017.

 

Deutschunterricht und Inklusion. In: Hochstadt, C./Olsen, R. (Hg.): Handbuch Deutschunterricht und Inklusion. Weinheim und Basel: Beltz: 8-13. 2019.

 

Sexuelle Vielfalt in der Jugendliteratur. In: Hochstadt, C./Olsen, R. (Hg.): Handbuch Deutschunterricht und Inklusion. Weinheim und Basel: Beltz: 128-142. 2019. (gemeinsam mit Marcel Bauser und Nadine Seidel)

 

Rezensionen

„Bücher les ich net“ – Souveräner Mediensurfer oder funktionaler Analphabet? Aktuelle Beiträge zu Medienerfahrungen und -kompetenz Heranwachsender. Sammelrezension zu: Pieper, I. et al.: Lesesozialisation in schriftfernen Lebenswelten. Lektüre und Mediengebrauch von HauptschülerInnen. Weinheim, München 2004; Jonas, H. / Josting, P. (Hrsg.): Medien – Deutschunterricht – Ästhetik. München 2004; Hurrelmann, B. / Becker, S. (Hrsg.): Kindermedien nutzen. Medienkompetenz als Herausforderung für Erziehung und Unterricht. Weinheim, München 2003. Praxis Deutsch, H. 193: 62–65. 2005. (gemeinsam mit Claudia Pangh)

Intertextuelle Lektüren im Literaturunterricht. Nur eine ‚Herausforderung’? (Rezension zu: Angelika Buß: Intertextualität als Herausforderung für den Literaturunterricht. Am Beispiel von Patrick Süskinds >>Das Parfum<<. Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang 2006.) IASLonline [09.10.2007]
URL: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=1923.

 

Rezension zu: Payrhuber, Franz-Josef (unter Mitarbeit von Henning Fangauf): Jugendtheaterstücke der Gegenwart. Zwölf Unterrichtsmodelle zur Jungen Dramatik für die Sekundarschulen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2012. (= Deutschdidaktik aktuell; 35). 258 S. Kinder- und Jugendliteraturforschung 2012/2013. Lang: 181/182. 2013.

 

Rezension zu: Egli, Florinne: "Wo ist sein Leben hingekommen?" Sterben und Tod in ausgewählten Bilderbüchern der Gegenwart. Zürich: Chronos, 2014. 112 S. Kinder- und Jugendliteraturforschung 2014/2015. Lang: 155/156. 2016.

 

Rezension zu: Kamps, Phillip: Wahrnehmung - Ereignis - Materialität. Ein phänomenologischer Zugang für die Theaterdidaktik. Bielefeld: transcript, 2018. 296 S. Schultheater. H. 37: 45. 2019.




Online-Angebot

Der Online-Theater-Katalog. Ein deutschlandweiter Überblick zu theaterpädagogischen Angeboten für Schulen. (abrufbar unter otk.friedrich-verlag.de]


Lehr- und Lernwerke

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch 9. Hg. v. Krull, R./Ninnemann, E. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. WRS Kopiervorlagen 5. 2012. Berlin: Cornelsen; Das neue Hirschgraben Sprachbuch. WRS Kopiervorlagen 5. 2012. Berlin: Cornelsen.] 2003.


Doppel-Klick 9. Kopiervorlagen – Erläuterungen – Lösungshinweise. Hg. v. Krull, R. Berlin: Cornelsen. 2004.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch 10. Hg. v. Krull, R. / Ninnemann, E. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. WRS Kopiervorlagen 6. 2012. Berlin: Cornelsen.] 2004.

Doppel-Klick 10. Kopiervorlagen – Erläuterungen – Lösungshinweise. Hg. v. Krull, R. Berlin: Cornelsen. 2005.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 3. Arbeitsheft A mit Lösungen. Trainingsheft. Hg. v. Bentin, W./Krull, R. / Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. 2005.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 3. Arbeitsheft B mit Lösungen. Trainingsheft für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. Hg. v. Bentin, W./Krull, R. / Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. 2005.

Doppel-Klick 9. Das Sprach- und Lesebuch. Ausgabe Nordrhein-Westfalen. Hg. v. Heinz, H. J./Krull, R./Ninnemann, E. Berlin: Cornelsen. 2005.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch 10. 2. Auflage. Hg. v. Krull, R./Ninnemann, E. Berlin: Cornelsen. 2006.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 4. Arbeitsheft A mit Lösungen. Trainingsheft. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. Das neue Arbeitsheft 4 für die Werkrealschule Baden-Württemberg. 2011. Berlin: Cornelsen; Hirschgraben Sprachbuch. Das neue Arbeitsheft 4. 2011. Berlin: Cornelsen.] 2006.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 4. Das Arbeitsheft 4 plus (mit Lösungen). Plus Materialien für den Zusatzunterricht. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. Das neue Arbeitsheft 4 für die Werkrealschule Baden-Württemberg. 2011. Berlin: Cornelsen; Hirschgraben Sprachbuch. Das neue Arbeitsheft 4. 2011. Berlin: Cornelsen.] 2006.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 4. Arbeitsheft B mit Lösungen. Trainingsheft für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. 2006.

Doppel-Klick 9. Kopiervorlagen – Erläuterungen – Lösungshinweise. Ausgabe Nordrhein-Westfalen. Hg. v. Heinz, J./Krull, R./Ninnemann, E. Berlin: Cornelsen. 2006.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 5. Arbeitsheft A mit Lösungen. Trainingsheft. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. WRS Arbeitsheft 5. 2012. Berlin: Cornelsen; Hirschgraben Sprachbuch. WRS Arbeitsheft 5. 2012. Berlin: Cornelsen] 2007.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 5. Arbeitsheft B mit Lösungen. Trainingsheft. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. 2007.

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Südwest. Band 5. Das Arbeitsheft 5 A plus (mit Lösungen). Plus Materialien für den Zusatzunterricht. Hg. v. Bentin, W./Krull, R./Plieninger, M. Berlin: Cornelsen. [Grundlage für: Doppel-Klick. WRS Arbeitsheft 5. 2012. Berlin: Cornelsen; Hirschgraben Sprachbuch. WRS Arbeitsheft 5. 2012. Berlin: Cornelsen] 2007.

Literaturkartei zum K.L.A.R.-Krimi „Verdachtsmomente“: Der zweite Fall von Giovanni & Co.  Mülheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr. 2010. (gemeinsam mit Regina Wieland)


Christopher P. Curtis. Die Watsons fahren nach Birmingham. Materialien zur Unterrichtspraxis. Hg. v. Reddig-Korn, B. Ravensburg: Ravensburger. 2013.

ABTEILUNG DEUTSCH 
SUCHE
Deutsch > Personen > Olsen, Ralph > Publikationen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht