Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

http://www.ph-ludwigsburg.de/12640.1.html

21-10-2019

Allgemeine Hinweise für Studentinnen und Studenten

Sehr geehrte Studentin,

sehr geehrter Student,

hiermit möchte ich Ihnen ein paar allgemeine Hinweise erteilen:

Ich gehe davon aus, dass Sie sich - wenn Sie in meine Sprechstunde kommen oder wir miteinander telefonieren - intensiv auf ein Gespräch mit mir vorbereitet haben. Dies bedeutet zum Beispiel:

Wenn Sie von mir mündlich geprüft werden, kommen Sie bitte zum ersten Gespräch mit einem klaren, aussagekräftigen 'Angebot'.

Sollten Sie wünschen, dass ich als Erstgutachter Ihre Bachelor- oder Masterarbeit betreue, kommen Sie bitte mit Ihrer Idee in meine Sprechstunde, damit wir uns darüber unverbindlich unterhalten können. Sollte dieses Gespräch zukunftsweisend enden, schicken Sie mir bitte mindestens eine Woche vor dem zweiten Gespräch ein gehaltvolles Exposé.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mit Studenten grundsätzlich nicht via Internet kommunizieren möchte: Zum einen ist dies auf Grund der äußerst hohen Anzahl an Studenten im Fach Deutsch nicht leistbar, zum anderen birgt schriftliche Kommunikation bekanntlich ein hohes Maß an Missverständlichkeit.

Schreiben Sie mir deshalb bitte nicht 'schnell mal' eine E-Mail, sondern kommen Sie bitte lieber bei Fragen jeglicher Art in eine meiner Sprechstunden (oder melden Sie sich bitte zu einem Telefontermin an). Falls Sie mir eine E-Mail schreiben *müssen* (derartige Ausnahmen können selbstverständlich vorkommen), vermeiden Sie doch bitte Folgendes:

- Sie begrüßen mich mit "Hallo, Herr Olsen" (Steigerung: "Hallo Herr Olsen"), "Hi[,] Herr Olsen" etc.

- Ihre E-Mail beinhaltet Aspekte, die Sie bei sorgfältiger Recherche leichthin selbst hätten herausfinden können (zum Beispiel: Anfangszeiten von Lehrveranstaltungen etc.).

- Sie vernachlässigen die Regeln der Orthographie (insbesondere der Interpunktion) und der Grammatik. (Beispiel: Sie setzen ein Komma nach Ihrer Grußformel.)

- Sie schreiben im 'Kommandoton' (zum Beispiel: "Ich gehe von einer Erledigung bis zum ... aus!").

- Sie sprengen meinen Account mit (unverlangten) Attachments oder eingefügten Bildern.

- Sie verwenden Akronyme (zum Beispiel: "MFG") und/oder Emoticons bzw. Smileys.

- Sie verwenden keine 'anständige' Absender-Adresse (zum Beispiel: 'Zuckerschnute69').

 

*******************************************************

 

Informationen zu den Telefonsprechstunden:

Bei Sprechstunden, die mit einem Asterisk gekennzeichnet sind, handelt es sich um Telefonsprechstunden. Beachten Sie hierzu bitte Folgendes:

Schicken Sie mir bitte so früh wie möglich - bis spätestens zwei Tage vor dem Sprechstundentermin - eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer und einer gewünschten Zeitdauer (fünf oder zehn Minuten; genaue Uhrzeiten kann ich im Vorwege mit Ihnen nicht vereinbaren - ich rufe Sie im oben angegebenen Zeitraum an) sowie Ihrer Matrikelnummer (!), wenn ich Sie hierfür verbindlich vormerken soll; eine gesonderte Antwortmail erhalten Sie nicht. Sollte eine derartige Sprechstunde 'voll' sein, findet sich oben ein entsprechender Hinweis. Senden Sie mir entsprechende Unterlagen, über die Sie mit mir sprechen möchten, bitte erst einen Tag vor dem Sprechstundentermin per E-Mail zu. Bedenken Sie bitte, dass ich Ihre Telefonnummer nicht speichere: Es ist also erforderlich, dass Sie mir für jeden weiteren Sprechstundentermin stets Ihre Telefonnummer erneut zukommen lassen.

Geben Sie mir bitte unbedingt umgehend Bescheid, wenn Sie Ihren Telefonsprechstundentermin stornieren möchten. Es ist äußerst unfair Ihren Kommilitonen gegenüber, wenn ich Sie anrufe und Sie nicht ans Telefon gehen, weil Ihr Anliegen sich erledigt hat: Damit entziehen Sie anderen Kommilitonen wertvolle Gesprächszeit.

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass ich Sie (selbstverständlich) nicht anrufen werde, wenn Sie sich im Ausland befinden!

Sollte ich Sie trotz Ihrer Anmeldung nicht anrufen, gibt es dafür mindestens einen vernünftigen Grund (beispielsweise vergaßen Sie, mir Ihre Telefonnummer mitzuteilen).

 

***************************************************************

 

Eine letzte, große Bitte: Vermeiden Sie es bitte auch unbedingt, Fristversäumnisse und damit verbundene Folgeprobleme auf mich 'abzuwälzen'!

Ich hoffe, dass Sie als Student/in (des Faches Deutsch) Verständnis für meine Wünsche haben - gerne spreche ich mit Ihnen darüber in einem persönlichen/fernmündlichen Gespräch!

Ihr

Ralph Olsen

© Pädagogische Hochschule Ludwigsburg