DE  |  EN

Zeitschriftenartikel

Editionen

Buchbeiträge

Testkritik

Projekt Dia-Inform: Verfahrensinformationen

Volltexte verschiedener Publikationen finden Sie auf Researchgate

Google Scholar

AKTUELLE TEXTE

 

Renner, G. (2020). Testdiagnostik in der Sozialpädiatrie. Herausforderungen und Qualitätsansprüche. Pädiatrie, 32(S1), 28–32.

Boß, K. & Renner, G. (2020). It’s Not All About the Healthy Sibling: Sibling relationships from the perspective of children and adolescents with Cystic Fibrosis. Journal of Adolescent and Family Health, 11(1), Article 7.

Renner, G. & Irblich, D. (2020). Die magische Grenze 70. Zum Umgang mit IQ-Werten bei der Diagnose von Intelligenzminderungen. Kinderärztliche Praxis, 91(4), 242–246.

Irblich, D., Schroeder, A. & Renner, G. (2020). Psychometrische Eigenschaften der „Kaufman Assessment Battery for Children - II“ (KABC-II) bei 5- und 6-jährigen Kindern. Frühförderung interdisziplinär, 39(3), 137-150.

Tempel, T. & Renner, G. (2020). Was bleibt hängen? Evidenz für eine Beeinträchtigung des Behaltens von Leistungsinhalten durch einen Indikator einer motorischen Beeinträchtigung. Empirische Sonderpädagogik, 20(1), 79-85.

Renner, G. (2019). Testrezension Nonverbaler Intelligenztest SON-R 2-8. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie,51(1), 62-68.

Irblich, D. & Renner, G. (2019). Diagnostik bei Intelligenminderung: Ist wirklich nur ein Intelligenztest geeignet? Kommentar zu Neumann, F., Nestler, J., Lührs da Silva, C. & Allroggen, M. (2019). Diagnostik des psychosozialen und kognitiven Entwicklungsstandes bei Intelligenzminderung im Kindes- und Jugendalter. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 47(6), 496–498.

Renner G. (2019). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik:  WPPSI-IV. Wechsler Primary and Preschool Scale of Intelligence Scale for Children - Fourth Edition. Sonderpädagogische Förderung heute, 64(4), 434-439.

Renner, G. (2019). Neuere Testverfahren: IDS-2. Intelligenz- und Entwicklungsskalen für Kinder und Jugendliche. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 68(7), 655–670.

Scholz, M. & Renner, G. (2019). Testinformation zur Kaufman Assessment Battery for Children - II (KABC-II) (Dia-Inform Verfahrensinformationen 005-01). Ludwigsburg. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg. https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/searchtype/collection/id/16235/docId/643/start/0/rows/10

Renner, G., Irblich, D. & Schroeder, A. (2019). Die WISC-IV in der klinisch-psychologischen Anwendung bei 6- bis 13-Jährigen in einer sozialpädiatrischen Stichprobe. Kindheit und Entwicklung, 37(3), 182-189.

Mickley, M. & Renner, G. (2019). Auswahl, Anwendung und Interpretation deutschsprachiger Intelligenztests für Kinder und Jugendliche auf Grundlage der CHC-Theorie: Update, Erweiterung und kritische Bewertung. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 68, 323-343.

Renner, G., Schroeder, A. & Irblich, D. (2019). Diskriminative Validität der Wechsler Intelligence Scale for Children – IV (WISC-IV) in einer sozialpädiatrischen Stichprobe. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 68, 183-197.

Reuner, G. & Renner, G. (2019). Praxis der klinisch-psychologischen und sonderpädagogischen Testdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen – Ergebnisse einer
Umfrage unter Anwendern. Zeitschrift für Heilpädagogik, 70, 84-93.

Nach oben

ZEITSCHRIFTENARTIKEL

 

Renner, G., Irblich, D. & Schroeder, A. (2019). Die WISC-IV in der klinisch-psychologischen Anwendung bei 6- bis 13-Jährigen in einer sozialpädiatrischen Stichprobe. Kindheit und Entwicklung, 37(3), 182-189.

Reuner, G. & Renner, G. (2019). Praxis der klinisch-psychologischen und sonderpädagogischen Testdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen – Ergebnisse einer
Umfrage unter Anwendern. Zeitschrift für Heilpädagogik, 70, 84-93.

Boß, K. & Renner, G. (2018). Psychometrische Eigenschaften der deutschsprachigen „Students Life Satisfaction Scale“ bei Kindern und Jugendlichen mit Mukoviszidose. Empirische Sonderpädagogik, 4, 346–352,

Renner, G., Schroeder, A. & Irblich, D. (2019). Diskriminative Validität der Wechsler Intelligence Scale for Children – IV (WISC-IV) in einer sozialpädiatrischen Stichprobe. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 68(3), 182-196.

Renner, G. & Walter-Klose, C. (2018). Schmerz geht auch die Schule an! Schmerzdiagnostik bei Kindern mit cerebralen Bewegungsstörungen in schulpädagogischen Handlungsfeldern. Zeitschrift für Heilpädagogik, 69 (7), 313-326.

Bracher, J. & Renner, G. (2017). Frühgeborene im Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung: Eine empirische Erhebung an der Dreifürstensteinschule in Mössingen. Pädagogische Impulse, 50 (3), 16-21.

 Renner, G. & Irblich, D. (2016). Testrezensionen in der Kinderpsychologie: Testanwender wünschen sich praxisnahe und zielgruppenspezifische Informationen. Ergebnisse einer Umfrage. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 65, 655–667.

Renner, G. (2016). Sprachfreie Intelligenzdiagnostik: Die nonverbalen
Intelligenztests SON-R 2½–7 und SON-R 6–40. Sprache Stimme Gehör, 40, 21-40.

Strobel, L. & Renner, G. (2016). Quality of life and adjustment in children and adolescents with Moebius syndrome: Evidence for specific impairments in social functioning
Research in Developmental Disabilities, 53-54, 178-188.

Renner, G., Stottmeister-Lessing, T., Irblich, D. & Krampen, G. (2015). Psychometrische Eigenschaften der Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung für Kinder (KITAP) in einer klinischen Stichprobe. Diagnostica, 61, 63-75.

Renner, G. & Mickley, M. (2015). Intelligenzdiagnostik im Vorschulalter: CHC-theoretisch fundierte Untersuchungsplanung und Cross-battery-assessment. Frühförderung interdisziplinär, 34, 67-82.

Renner, G. & Mickley, M. (2015). Berücksichtigen deutschsprachige Intelligenztests die besonderen Anforderungen einer Diagnostik bei Kindern mit Behinderungen? Eine Bestandsaufnahme. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 64, 88-103.

Karch, D., Albers, L., Renner, G., Lichtenauer, N. & Kries, R. von (2013). The efficacy of cognitive training programs in children and adolescents—a meta-analysis. Deutsches Ärzteblatt International, 110, 643-652 [deutschsprachige Fassung in: Deutsches Ärzteblatt, 110, 643-652].

Renner, G. (2013). Heterogenität von Intelligenztestprofilen im Vorschulalter am Beispiel der „Kaufman-Assessment Battery for Children“ (K-ABC) und des „Nonverbalen Intelligenztests“ (SON-R 2½-7): Diskrepanzen sind die Regel, nicht die Ausnahme. Frühförderung interdisziplinär, 32, 169-174.

Renner, G. (2013). Psychometrische Eigenschaften der „Kaufman-Assessment Battery for Children“ (K-ABC) bei 5- und 6-jährigen Kindern II: Faktorielle Validität in zwei unabhängigen Stichproben. Frühförderung interdisziplinär, 32, 35-42.

Renner, G., Schmid, S., Irblich, D. & Krampen, G. (2012). Psychometrische Eigenschaften der „Kaufman-Assessment Battery for Children“ (K-ABC) bei 5- und 6-jährigen Kindern I: Reliabilität und Validität in einer klinischen Stichprobe. Frühförderung interdisziplinär, 31, 198-207.

Renner, G., Lessing, T., Krampen, G. & Irblich, D. (2012). Reliabilität und Retest-Stabilität der "Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung für Kinder" (KITAP) bei 6- bis 7-jährigen Kindern. Zeitschrift für Neuropsychologie, 23, 27-36.

Mickley, M. & Renner, G. (2010). Intelligenztheorie für die Praxis: Auswahl, Anwendung und Interpretation deutschsprachiger Testverfahren für Kinder und Jugendliche auf Grundlage der CHC-Theorie. Klinische Diagnostik und Evaluation, 3, 447-466.

Renner, G., Rausch, S., Krampen, G. & Irblich, D. (2009). Der SON-R 2½-7 Nonverbale Intelligenztest in der klinischen Anwendungspraxis: Reliabilität, Validität und Erprobung einer Kurzform. Kindheit und Entwicklung, 18, 232-243.

Renner, G., Rothermel, C. & Krampen. G. (2008). Befunde zur Reliabilität und Validität des Mottier-Tests in einer klinisch-sozialpädiatrischen Stichprobe. Sprache Stimme Gehör, 32, 30-35.

Renner, G., Zenglein, C. & Krampen, G. (2004). Zur Reliabilität und Validität der Elternfassung des „Verhaltensbeurteilungsbogen für Vorschulkinder“ (VBV-EL 3-6) in der klinischen Anwendungspraxis. Diagnostica, 50, 78-87.

Brandtstädter, J. & Renner, G. (1990). Tenacious Goal Pursuit and Flexible Goal Adjustment: Explication and age-related analysis of assimlative und accommodative strategies of coping. Psychology and Aging, 5, 58-57.

Brandtstädter, J., Renner, G. & Baltes-Götz, B. (1989). Entwicklung von Wert­orientierungen im Erwachsenenalter: Quersequentielle Analysen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 21, 3-23.

Nach oben

 

 

EDITIONEN

 

Petermann, F. & Renner, G. (Hrsg.) (2010). Fallbuch SON-R 2½-7. Göttingen: Hogrefe.

Irblich, D. & Renner, G. (Hrsg.). (2009). Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre. Göttingen: Hogrefe.

Nach oben

BUCHBEITRÄGE

 

Renner, G. (2017). Chancen und Fallstricke der Intelligenzdiagnostik bei kognitiven Entwicklungsstörungen. In V. Mall, F. Voigt & N. Jung (Hrsg.), Entwicklungsstörungen und chronische Erkrankungen. Diagnose, Behandlungsplanung und Familienbegleitung (Aktuelle Fragen der Sozialpädiatrie, Bd. 2, S. 73-91). Lübeck: Schmidt-Römhild.

Renner, G., Bode, H., Freitag, H., Irblich, D., Reuner, G. (2012). Standards der psychologischen Diagnostik in Sozialpädiatrischen Zentren (Qualitätspapier der BAG-SPZ). In C. Fricke, H. Hollmann, R. G. Schmid & C. Kretzschmar (Hrsg.), Qualität in der Sozialpädiatrie Band. 3. Altötting: Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialpädiatrischer Zentren – RS Verlag.

Petermann, F. & Renner, G. (2010). SON-R 2½-7: Grundlagen und Auswertungsstrategien.. In F. Petermann & G. Renner (Hrsg.), Fallbuch SON-R 2½-7 (S. 13-28). Göttingen: Hogrefe.

Irblich, D. & Renner, G. (2010). Intelligenzminderung. In F. Petermann & G. Renner (Hrsg.), Fallbuch SON-R 2½-7 (S. 81-106). Göttingen: Hogrefe.

Mickley, M. & Renner, G. (2010). Störungen der visuellen Wahrnehmungsverarbeitung. In F. Petermann & G. Renner (Hrsg.), Fallbuch SON-R 2½-7 (S. 51-64). Göttingen: Hogrefe.

Renner, G. (2009). Testpsychologische Diagnostik. In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 73-85). Göttingen: Hogrefe.

Renner, G. & Irblich, D. (2009). Befundbesprechung mit den Eltern. In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 57-69). Göttingen: Hogrefe.

Renner, G. & Irblich, D. (2009). Intelligenzdiagnostik. In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 136-151). Göttingen: Hogrefe.

Renner, G. & Irblich, D. (2009). Diagnostik bei Aufmerksamkeitsstörungen. In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 245-257). Göttingen: Hogrefe.

Irblich, D. & Renner, G. (2009). Wie untersucht man Kinder? In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 21-32). Göttingen: Hogrefe.

Irblich, D. & Renner, G. (2009). Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie: Einführung in die Thematik. In D. Irblich & G. Renner (Hrsg.), Diagnostik in der klinischen Kinderpsychologie. Die ersten sieben Lebensjahre (S. 15-20). Göttingen: Hogrefe.

Brandtstädter, J. & Renner, G. (1992). Coping with discrepancies between aspirations and achievements in adult development: A dual-process model. In L. Montada, S.-H. Filipp & M. Lerner (Eds.), Crises and experiences of loss in adulthood (pp. 301-319). Hillsdale, NJ: Erlbaum.

Nach oben

 

TESTKRITIK (AUSWAHL)

Scholz, M. & Renner, G. (2019). Testinformation zur Kaufman Assessment Battery for Children - II (KABC-II) (Dia-Inform Verfahrensinformationen 005-01). Ludwigsburg. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg. https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/searchtype/collection/id/16235/docId/643/start/0/rows/10

Renner, G. & Scholz, M. (2018). Testinformation zum Non-verbalen Intelligenztest SON-
R 2-8
(Dia-Inform Verfahrensinformationen 001-02). Ludwigsburg: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik. https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/docId/594

Renner G. & Schroeder, A. (2018 ). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik:  WISC-V. Wechsler Intelligence Scale for Children - Fifth Edition. Sonderpädagogische Förderung heute, 62, 330-336.

Renner, G. & Schroeder, A. (2018). Testinformation zur Wechsler Intelligence Scale – Fifth Edition (WISC-V) (Dia-Inform Verfahrensinformationen, 003-01). Ludwigsburg: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg.

Renner G. (2017). Testbesprechung BUEVA-III. Basisdiagnostik Umschriebener Entwicklungsstörungen im Vorschulalter – Version III. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 49, 164-171.

Renner G. & Schroeder, A. (2017). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik: GISC-EL. Gießener Screening zur Erfassung der erweiterten Lesefähigkeit. Sonderpädagogische Förderung heute, 62, 430–435.

Scholz, M. & Renner, G. (2017). Verfahrensinformation zur Communication Matrix (dt. Die Kommunikationsmatrix) (Dia-Inform Verfahrensinformationen 002-01). Ludwigsburg: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik. https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/docId/535

Renner, G. & Scholz, M. (2017). Testinformation zum Non-verbalen Intelligenztest SON-
R 2½-7
(Dia-Inform Verfahrensinformationen 001-01). Ludwigsburg: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik. https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/docId/533

Renner, G. & Kobszick, N. (2016). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik: MOT 4-6. Motoriktest für 4- bis 6-jährige Kinder (3., überarbeitete und neue normierte Auflage). Sonderpädagogische Förderung heute, 61, 429-434.

Renner, G. (2016). Testbesprechung Reynolds Intellectual Assessment Scales (RIAS). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie,, 48, 50-55.

Renner, G. (2015). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik: Kaufman Assessment Battery for Children, second Edition (KABC-II). Sonderpädagogische Förderung heute, 60, 439-444.

Renner, G. & Renner, K.-H. (2015). Testrezension Adaptives Intelligenzdiagnostikum 3 (AID 3). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 47, 173-176.

Renner, G. (2014). Testbesprechung Intelligence and Development Scales – Preschool (IDS-P). Diagnostica, 60, 229-232. [peer-review]

Renner, G. (2014). Neue diagnostische Verfahren für die Sonderpädagogik. CFT 1-R. Grundintelligenztest Skala 1- Revision. Sonderpädagogische Förderung heute, 59, 107-112.

Renner, G. (2013). Testbesprechung SON-R 6-40 Nonverbaler Intelligenztest. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 60, 207-210.

Irblich, D. & Renner, G. (2013). Neuere Testverfahren: Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5 bis 12 Jahren (AGTB 5-12). Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 62, 370-381.

Renner, G. (2012). Testbesprechung TEA-Ch-K. Ein Test zur Erfassung von Konzentration und Aufmerksamkeit im Kindergartenalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 44, 106-110.

Renner, G. (2011). Neuere Testverfahren. Intelligence and Development Scales (IDS). Intelligenz- und Entwicklungsskalen für Kinder von 5-10 Jahren. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 60, 481-502.

Renner, G. (2010). Testbesprechung WPPSI-III. Wechsler Primary and Preschool Scale of Intelligence – Third Edition (Deutsche Version). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 42, 177-182.

Renner, G. (2009). Testbesprechung BUEGA. Basisdiagnostik Umschriebener Entwicklungsstörungen im Grundschulalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 41, 45-48.

Renner, G. (2008). Testbesprechung Snijders-Oomen Non-verbaler Intelligenztest SON-R 2½-7 (deutsche Normierung). Psychologie in Erziehung und Unterricht, 55, 76-78.

Schummer, H. & Renner, G. (2008). Testdiagnostik für die Praxis. Der Wortschatz- und Wortfindungstest für 6- bis 10-Jährige (WWT 6-10). LOGOS interdisziplinär, 26, 127-131.

Renner, G. (2008). Neuere Testverfahren: Hamburg-Wechsler-Intelligenztest für Kinder – IV (HAWIK-IV). Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 58, 154-162.

Renner, G. & Irblich, D. (2008). Testbesprechung Test of Everyday Attention for Children (TEA-Ch). Diagnostica, 54, 52-56.

Renner, G. & Irblich, D. (2007). Vergleichende Testbesprechung Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung für Kinder (KITAP) und Test of Everyday Attention for Children (TEA-Ch). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 39, 206-214.

Renner, G. (2007). Testbesprechung Konzentrations-Handlungsverfahren für Vorschulkinder KHV-VK. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 54, 252-254.

Irblich, D. & Renner, G. (2007). Testbesprechung Interviews zu Belastungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen (IBS-KJ). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 39, 159-163.

Renner, G. & Irblich, D. (2007). Testbesprechung Testbatterie zur Aufmerksamkeitsprüfung für Kinder (KITAP). Diagnostica, 53, 48-55.

Nach oben

INSTITUT FÜR SONDERPÄDAGOGISCHE FÖRDERSCHWERPUNKTE 
SUCHE
Institut für sonderpädagogische Förderschwerpunkte > Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung > Lehrende > Prof. Dr. Gerolf Renner > Veröffentlichungen
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht