Logo Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Logo
 Seitensprache Deutsch Language not available / Sprache nicht verfuegbar
 

Teilprojekt 1: Intermediales Geschichtenverstehen und digital Storytelling

Jun.-Prof. Dr. Jan M. Boelmann, Dipl. Soz.-Päd. Robert Rymeš

In Teilprojekt 1 steht das Verstehen und Erzählen von Geschichten in verschiedenen medialen Formen im Zentrum. Auf Grundlage des intermedialen Geschichtenverstehens werden Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Medien herausgearbeitet und anschließend eigene Wege des Geschichtenerzählens mit digitalen Medien erprobt. Insbesondere für Kinder mit schlecht ausgeprägter Lesefähigkeit bietet dieses Vorgehen einen erfolgversprechenden Ansatz, literarische Kompetenz wie auch Medienkompetenz auszuprägen.
Weiterführende Informationen


Teilprojekt 2: Neue Formen des digitalen Lernens – fächerübergreifender Unterricht mit dem iPad

Daniel Autenrieth, Dipl.-Päd. Anja MarquardProf. Dr. Horst NiesytoDr. Thorsten Junge

Studierende gestalten einen Kinderroman als Multi-Touch-iBook (Integration von Audio, Video, Grafiken etc.) in einem projektbezogenen Hochschulseminar. In einem weiteren Schritt erstellen sie ein an das Multi-Touch-iBook angepasstes Spiel, welches wichtige Aspekte von Computational Thinking vermittelt. Aus beiden Arbeitsschritten entstehen ein Entwurf und praktische Materialien für einen Unterrichtsversuch in einer 4. Klasse der Partnerschule, der anschließend ausgewertet und reflektiert wird.

Teilprojekt 3: Trickfilm in der Grundschule

Prof. Dr. Peter Imort, M.A. Daniel Trüby, Dennis Trier (B.Mus) 

Im Teilprojekt 3 Trickfilm in der Grundschule erproben Studierende kreative, pädagogisch geleitete Animationskonzepte in Bild und Ton und setzen diese in Workshops mit GrundschülerInnen um. Es soll dabei um die Frage gehen, inwiefern die  Dimensionen Musik, Geräusche, Audioaufnahmen etc. und das animierte Bewegtbild von Trickfilmen gezielt Synergien bilden können und wie kreativer Selbstausdruck von Kindern hier verortet werden kann.

Das Projekt gliedert sich in die Teile (1) Vorbereitungsseminar an der Hochschule (2) eigenständige Vorbereitung der Praxisdurchführung an der Schule, (3) Durchführung des Projekts an der Schule und (4) Reflexion an der Hochschule.

Teilprojekt 4: Natur und Kultur ‚erspielen’ – Geogames gestalten im Sachunterricht

Dr. Petra Baisch, Prof. Dr. Steffen Schaal; Dr. Katrin Schlör

Im Teilprojekt Kultur und Natur erspielen erkunden Schüler*innen die schulnahe Umgebung, sie halten ihre Ergebnisse mit Hilfe von Tablets fest und gestalten in Gruppen Stationen einer digitalen Schnitzeljagd für Gleichaltrige, Besucher der Schule oder des Rosensteinparks.
Dabei werden entsprechend der theoretischen Grundlagen (Design-Based-Research, Lernen durch Lehren, Game-based Learning) sowohl fachliche wie auch medienbezogene Kompetenzen gefördert, die Lernenden wechseln die Perspektive hin zum Gestalter von Lern- und Informationsangeboten.

Teilprojekt 5: Gaming im Sportunterricht – virtuelle Bewegungsräume schaffen reale Bewegungsanlässe

Dipl.-Päd. Anja Marquard, Dr. Katrin Schlör

„Gaming“ in der Sporthalle befasst sich mit dem Transfer von Games (z.B. Mario Kart) aus der virtuellen Welt in das Spiel- und Bewegungserlebnis in der „realen“ Welt. Das Wagnis aus der Fantasie der „virtuellen“ Welt dient somit als besonderer Reizfaktor für Bewegungs- und Spielexperimente in der Sporthalle. Aus scheinbar reinen Fingerbewegungen bzw. Bewegungen auf dem Bildschirm werden Körperbewegungen in der Sporthalle und umgekehrt. Gegenstand der Untersuchung sind die Gestaltungs- und Bildungspotenziale der Einbeziehung von Games im Sportunterricht der Primarstufe.

Teilprojekt 6: Mathematik und Informatische Bildung

Prof. Dr. Christine Bescherer, Dipl. Math. Andreas FestDr. Thorsten Junge

Studierende machen in den Begleitseminaren erst selbst in speziell entwickelten Mikrowelten eigene Erfahrungen mit dem IT-gestützten Mathematiklernen bzw. der Entwicklung und Umsetzung von Algorithmen. Danach bereiten sie in IT-gestützten Mikrowelten mathematische Themen schülergerecht auf und erproben sie mit den Schüler/innen. Diese Mikrowelten werden evaluiert, optimiert und dann frei zur Verfügung gestellt.

Teilprojekt 7: Digitales Lernen im Grundschulenglischunterricht

Dr. Annika Jokiaho, Prof. Dr. Jörg-U. KeßlerDipl. Soz.-Päd. Robert Rymeš

Der Medieneinsatz im Grundschulenglischunterricht kann zahlreiche Grundforderungen sowohl der Sprachdidaktik (native speaker, authentische Lernkontexte, interkulturelles Lernen) als auch der Mediendidaktik unterstützen. Folgende Aspekte stehen im Mittelpunkt des Teilprojekts:

Idealerweise ergänzen sich Fach- und Mediendidaktik zu einer lernerzentrierten, mediengestützten Englischdidaktik für den Grundschulunterricht.

Teilprojekt 8: Lebens.Lern.Raum Rosensteinschule – Medien-AGs im Rahmen des Ganztagsangebots

Dr. Katrin Schlör

Der Schwerpunkt aller vorigen Konzepte liegt auf handlungsbezogenen, produkt- und prozessorientierten Verfahren, die im Regelunterricht realisierbar sind. Zusätzlich sollen am Nachmittag an der Rosensteinschule AGs angeboten werden, in denen interessierte Schüler*innen ihre Medienkompetenzen weiterentwickeln und individuelle Vorhaben aus den Lernaktivitäten am Vormittag vertiefen können. Ein Teil dieser Angebote wird einen Schwerpunkt auf visuelle und audiovisuelle Ausdrucksformen mit digitalen Medien legen. Hier besteht die Chance, Bildungs- und Lernprozesse mit digitalen Medien in inklusiven Settings zu entwickeln, die mediale Produktion mit Sprachförderung verknüpfen.

Fort- und Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte

Dr. Katrin Schlör

Um die gewonnen Erkenntnisse nachhaltig in der Schulpraxis zu verankern, werden im Rahmen des Projekts verschiedene Angebote der Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte etabliert.

Im Laufe des Projekts wird ein Arbeitskreis „Medienbildung in der Grundschule“ initiiert, der interessierten Lehrkräften aus der 2. und 3. Phase der Lehrerbildung sowie weiteren Akteuren im Bereich der Medienbildung an Grundschulen in der Region Stuttgart/Ludwigsburg eine Gelegenheit für einen praxisnahen Erfahrungsaustausch bietet. Des Weiteren ist die Etablierung eines kontinuierlichen, niedrigschwelligen Fort- und Weiterbildungsangebots sowohl an der Projektschule und der Pädagogischen Hochschule, als auch in Kooperation mit weiteren Institutionen geplant.

MEDIENPÄDAGOGIK 
SUCHE
Medienpädagogik > Digitales Lernen Grundschule > Teilprojekte
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht