DE  |  EN

Auch beim Thema der Finanzierung der Promotion berät Sie die Forschungsförderungsstelle
sehr gerne. Eine Übersicht über verschiedene Förderer finden Sie zudem auf unserer Homepage.

(Qualifikations-)Stelle

Eine Möglichkeit zur Finanzierung des Lebensunterhalts während einer Promotion ist eine Stelle als akademische/r Mitarbeiter/in oder abgeordnete/r Lehrer/in an der Hochschule. Informationen über Stellenangebote finden Sie z.B. unter:

 

 

Einige dieser Stellen sind explizit zur Weiterqualifikation (Promotion oder Habilitation) vorgesehen, so genannte Qualifikationsstellen. Bei diesen Stellen gehört die Weiterqualifikation zum Aufgabenprofil. Diese Stellen beinhalten meist nur ein geringes Lehrdeputat, sind in der Regel befristet und bei Promotionsstellen meist in Teilzeit. Insbesondere bei Qualifikationsstellen innerhalb von Projekten ist der Themenbereich, in dem geforscht werden soll, schon durch die Antragsstellung vorgegeben. Trotzdem bestehen bei der Konkretisierung der Forschungsarbeiten noch Freiräume.

 

Für in Baden-Württemberg beamtete Lehrer/innen gibt es die Möglichkeit der befristeten Abordnung in der Regel über drei Jahre an eine Hochschule mit dem Ziel der Qualifikation, meist im Rahmen von Nachwuchsförderprogrammen des Landes (z.B. Promotionskollegs).

 

Andere Stellen für akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nicht explizit zur Weiterqualifikation vorgesehen, die Weiterqualifikation gehört also nicht zum Aufgabenprofil. Eine Promotion kann trotzdem angestrebt werden, sie erfolgt jedoch „unabhängig“ von der Stelle an der PH.

To top

Stipendien

Stipendien sind eine Möglichkeit, seinen Lebensunterhalt während der Promotion zu finanzieren. Stipendien werden in der Regel für zwei bis drei Jahre vergeben. Die bekanntesten Stipendiengeber für Promotionen sind die 13 Begabtenförderungswerke, die die verschiedenen weltanschaulichen, religiösen, politischen, wirtschafts- oder gewerkschaftsorientierten Strömungen in Deutschland abbilden. Informationen zu Stipendien finden Sie z.B. auf folgenden Seiten:

 

 

Auch die PH Ludwigsburg vergibt im Rahmen der Landesgraduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg (LGFG) Promotionsstipendien zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Interessierte Kandidaten/innen müssen folgende Kriterien erfüllen:

 


Neue Ausschreibungen und Bewerbungsfristen für die LGFG-Stipendien werden über die Homepage der Forschungsförderungsstelle und die hochschulinternen Mailverteiler bekannt gegeben. Grundlegende Informationen zur Förderdauer, -höhe und Vergabe des Stipendiums finden Sie in der LGFG-Satzung oder erhalten Sie bei der Forschungsförderungsstelle. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet die Vergabekommission für Stipendien nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz.

To top

Interne Forschungsförderung

Im Rahmen Ihrer Promotion fallen außerdem projektbezogene Kosten an, für Tagungsteilnahmen, Datenerhebungen etc. Hierfür können zum Teil Fördermittel im Rahmen der internen Forschungsförderung der PH Ludwigsburg (vergleiche interne Forschungsförderung) beantragt werden, die auch Promovierenden offenstehen.

To top

FORSCHUNG 
SEARCH
Startseite > Forschung > Forschungskompass > Wissenschaftlicher Nachwuchs > Planung der Promotion > Finanzierung
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht