DE  |  EN

Arbeitstitel: Beeinflusst Priming das Physiklernen?

Art: Forschungsprojekt

Beteiligte Personen: Milke, S.; (Qualifikationsarbeit); Starauschek, E.

Laufzeit: 2012-2016

 

Abstract: Priming ist eine auf Modellen der Kognitionspsychologie basierende Methode, um die Verarbeitung von Informationen und damit auch Lernprozesse zu beeinflussen. Dabei werden vor oder bei einem Verarbeitungsprozess Informationen als sogenannter Prime dargeboten. In der Psychologie ist Priming zurzeit stark umstritten, da u. a. Replikationen nicht gelingen. Unseren Recherchen zufolge wurde der Einfluss von Priming in den Didaktiken der Naturwissenschaften und der Mathematik bislang kaum untersucht. Es stellt sich die Frage: Kann Priming auch komplexe Lernprozesse wie das Physiklernen beeinflussen? Die Lernprozesse werden mit einem Lernprogramm zum 3. Newtonschen Axiom angeregt. Die Untersuchungen verorten sich im Bereich der physikdidaktischen Grundlagenforschung.

PHYSIK UND IHRE DIDAKTIK 
SEARCH
Physik und ihre Didaktik > Projekte > 2012-2016 Priming, 3. Newtonsches Axiom
Startseite   Download Zentrum  Sitemap  KontaktLogin

DruckansichtDruckansicht